Neues Zuhause gefunden

Beinahe täglich bekommen wir ganz tolle Post von ehemaligen Schützlingen, die ein neues Zuhause gefunden haben. Hier haben wir ein paar Briefe für Sie veröffentlicht.

Panda.jpg

Guten Abend,

 

ich hatte heute Nachmittag wegen der süßen Panda angerufen, da Sie schlecht frisst. Morgen Nachmittag haben wir mit Ihr einen Tierarzttermin bei Herrn Dr. Götz. Danke, dass wir diesen Termin noch über das Tierheim abrechnen dürfen! 

Wir haben Panda in der kurzen Zeit schon sehr ins Herz geschlossen :)

 

Ich halte Sie auf dem Laufenden, wie es der Samtpfote geht.

 

Liebe Grüße an das gesamte Team

Olivia N.

Tommy.jpg

Hallo liebe Zweibeiner und Vierpfoter im Tierheim !
Jetzt bin ich schon ein halbes Jahr hier in meinem neuen eigenen Territorium, und ein Tag ist so schoen wie der andere !  Vielen Dank dafuer, dass Ihr mir erlaubt hat hierher umzuziehen !  
Ich kann hier ungestoert so viel schlafen 💤💤💤wie ich will, und das ist eine ganze Menge, so etwa 20 Stunden pro Tag. Und dafuer finde ich immer wieder ein nues Plaetzchen, und darf es auch dann behalten wenn es eigentlich gar nicht fuer mich bestimmt war, so wie etwa das in der Kueche abgestelle Kistchen, das eigentlich shon lange im Keller stehen sollte . . .  Aber am schoensten ist es natuerlich auf dem Sofa, wenn ich dabei auch gekrault werde und spuere dass ich jemanden damit gluecklich mache dass ich einfach nur da bin und vor mich hin schnurrrrrrrrrrrre.
Ist Euch eigentlich einmal aufgefallen, dass ich ein ganz grosses Herz habe, wie man sogar auf meinem Ruecken sieht ?
Und weil ich so gluecklich bin habe ich jetzt veranlasst dass eine kleine Fruehlings-Ueberraschung auf Euer Bankkonto 💶 kommt. Kauft Euch davon etwas Gutes, sowas wie ich hier serviert bekomme sobald ich laut genug sage dass es jetzt Zeit ist fuer Fruehstueck, Snack „einfach so“,  Mittagessen, wieder Snack, Abendessen und dann nochmal ein Snack (am liebsten eine Scheibe vom gekochten Schinken – mmmmmhhhh . . .).  Nur Trockenfutter mag ich nicht. Man sagt ich sei sehr verfressen, aber ich werde regelmaessig gewogen und bin immer noch genau so schlank und fit wie Ihr mich vielleicht noch in Erinnerung habt. Ich helfe uebrigens dafuer auch im Haushalt, beim Abwasch: Wenn irgendwo ein Teller mit Sossen-Resten herumsteht lecke ich den blitzblank. 
Meinem Wohlbefinden steht also nichts im Wege. Meine Website  
https://fluffyvonbelair.wixsite.com/fluffycat2016  erzaehlt mehr dazu.
Soviel fuer heute – einfach damit Ihr mich nicht vergesst, und um „danke schoen“ zu sagen –  
Alles Gute und bleibt gesund und munter, sagt 
Euer 🐈Tommy🐾🐾💕

Tiffany.jpg
Liebes Tierheim,
Tiffany meldet sich wieder einmal bei Euch. Heute morgen war der Osterhase bei mir. Ich habe dann gleich ein Foto mit ihm machen lassen. Jetzt bin ich seit zwei Jahren in meinem neuen Zuhause und es mir gefällt es hier sehr gut. Ich danke Euch für die Vermittlung und hoffe, dass es Euch in diesen schwierigen Zeiten so gut wie mir geht und alle gesund seid. Viele Grüße an alle Mitarbeiter und schöne Ostertage.
Tiffany, M.B., Dr. K.

Tamy.jpg
Hallo,
Ich habe mich gut in meinem neuen Zuhause eingelebt. Es ist hier immer was los. Besonders aufregend finde ich es, wenn alle aus dem Käfig  fliegen, baden, Zweige knabbern und mit den Spatzen tschilpen, wenn gelüftet wird. Ich traue mich noch nicht alles, aber ich werde jeden Tag mutiger und das mit dem Fliegen klappt auch immer besser. Auf jeden Fall geht es mir gut!
Viele Grüße
Tammy und Familie H.

Amy2.jpg
Hallo,
die grosse lotte-ehemals amy-hat ihren Platz im epplerrudel gefunden. Sie hat auch schon die ersten 2 trainingseinheiten im mantrailing erfolgreich absolviert. Sie hat viel Spass dabei und ist sehr motiviert. Zuhause ist sie sehr aufgeweckt und testet täglich ihre Grenzen aus, manchmal mit erfolg.
es grüsst herzlich
isolde e.

June.jpg
Hallo liebes Tierheimteam,
June hat sich bisher schon gut bei uns eingelebt und versteht sich auch mit Brownie sehr gut. Inzwischen liegen die beiden auch sehr gerne zusammen, fressen zusammen und putzen sich gegenseitig. Anbei sind ein paar Bilder von den beiden.
Außerdem wollte ich mal nachfragen, wann ich die Transportbox von June vorbei bringen könnte.
Viele Grüße 
Chiara Sch.

Buddy.jpg
Hallo Fr. Reichynek,

wir wollten uns bei Ihnen melden, wie es dem Buddy geht, den wir vor 2 Wochen zu uns geholt haben. Wir nennen ihn jetzt Moritz.
Die Vergesellschaftung lief bisher sehr gut, es wird jeden Tag etwas ruhiger zwischen ihm und Loren.
Für Loren war es die ersten Tage etwas anstrengend mit so einem jungen Kerl der ständig um sie herumtanzt, aber es verlief immer alles im normalen Bereich.
Bis auf die üblichen Rangordnungsversuche ist nichts weiter passiert.
Schon nach nur wenigen Stunden, die er bei uns war, konnten wir ihn und Loren zusammen nebeneinander gut streicheln und er genoss es sogar richtig und legte sich bequem hin.
Loren ist ja auch so verschmust, vermutlich hat er es bei ihr abgeschaut .
Moritz ist ein sehr aufgewecktes Kerlchen, höchst aufmerksam, neugierig und flink. Er lernt sehr schnell und tobt sich abends gerne aus und rennt in der gesamten Wohnung herum und macht tolle Sprünge und schlägt Haken. Wir schauen ihm dabei genüsslich zu mit einem Lächeln im Gesicht. Die Toiletten im Gehege hat er gleich super angenommen. Seine neue Freundin Loren lässt er nicht aus den Augen und folgt ihr überall hin. Es ist süß die beiden anzusehen, wie sie brav miteinander fressen, kuscheln und sich gegenseitig putzen. Loren ist auch wieder glücklich nicht mehr alleine zu sein und sie tobt und spielt gerne mit ihm. Man merkt, dass beide richtig aufgeblüht sind und es ihnen gut geht. Es war die richtige Wahl. Alle sind zufrieden. Vielen Dank noch einmal an Sie für Ihre Unterstützung, alles Gute und bleiben Sie gesund.
Mit freundlichen Grüßen
Jennifer U. und Thomas H.

Mowgli.jpg

Liebe Frau Damalis,

 

wir danken Ihnen für die schnelle Bearbeitung und freuen uns Ihnen sagen zu können, dass Mowgli sich bei uns ganz wohl fühlt. Gestern hat er eine Runde im Haus gedreht -es stehen ihm ja 3 Etagen zur Verfügung im Moment- alles untersucht und dann gleich mit Florian gespielt. Später ist eine Freundin vorbeigekommen, die sich mit Tieren sehr gut auskennt und sie hat sich gewundert, dass er erst nach 1h30 sich so benimmt „hier ist mein Reich“ 😊, es sähe eher so aus als wäre er schon ein paar Tage da !

Gestern Abend ist er mit uns ins Bett gegangen und hat bei uns übernachtet. So wie wir, mag er den Wecker nicht 😊!

Und wir haben festgestellt, dass es sehr schwierig ist ihn zu fotografieren … aber Florian hat heute Morgen ein schönes Bild von ihm gemacht (im Anhang). Auch müssen wir achtsamer beim gehen gucken wo er steckt, meistens zwischen den Beinen, und seine Schnelligkeit berücksichtigen … Da haben wir uns an Fee in den letzten Jahren angepasst. Den Drang nach draußen hat er noch nicht so richtig bekundet, und wir freuen uns darüber, sonst könnten die 6 Wochen ganz lang werden 😊.

Essen, Trinken und Klo klappen ganz gut. Jetzt hoffen wir, dass wir eine junge Katze für ihn finden und die Welt ist in Ordnung.

 

Ich wünsche Ihnen einen schönen sonnigen Tag und vielleicht bis bald.

 

Mit herzlichen Grüßen

Karin K.

Shiro.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,

am 17. Juni 2020 ist Shiro hier eingezogen und hat sich bestens eingelebt.

Die Katzenklappe benutzt er inzwischen, die Folge: schon einige Prügeleien mit Artgenossen.

Zwei endeten beim Tierarzt mit blutigem Auge aber die Netzhaut blieb zum Glück heil. Und das im Alter von über 11 Jahren!

Schmuseeinheiten gibt es regelmäßig, aber nur solange er es will. Kurzum: gerade ältere Katzen freuen sich besonders auf ein zuhause!

Gruß F.R.

Aniweta.jpg
Hallo liebes Tierheim-Team,
hier ein Foto von der Begegnung zwischen Aniweta und unserer Hündin.  Langsam bricht das Eis zwischen den beiden.... 
Uns gegenüber ist Aniweta sehr zutraulich geworden und lässt sich gerne den Bauch streicheln. Sie genießt ihre Kuscheleinheiten sehr :-)
Liebe Grüße 
Familie D.

Kalle.jpg
Liebes Tierheim - Team,
Kalle sendet ganz lässige Grüße aus seinem Zuhause. 
Viele Grüße 
Jacqueline M.

Mama_Lou.jpg
Hallo Tierheim Team,
anbei noch ein paar Fotos von Mama Lou. Sie macht viele Fortschritte in ihrem neuen Zuhause. Nach nicht einmal 2 Wochen war Sie schon schwer verliebt in unseren Kater Papoy. Sie folgt ihm fast überall hin und freut sich riesig, wenn er von seinen Ausflügen draußen nach Hause kommt. 
Grüße
Merle

Peggy.jpg
Liebes Tierheim,

auch nach 2,5 Jahren sind wir immer noch dankbar und glücklich, dass ihr uns damals die kleine "Peggy" (heute unsere Piccolina) anvertraut habt.
Wahrscheinlich könnt ihr euch gar nicht mehr an uns erinnern, aber sicher freut ihr euch trotzdem über die gute Nachricht, dass es Piccolina immer noch sehr gut geht. Wenn ihr zu dem Foto noch ihr zufriedenes Schnurren hören könntet... :-) Und so dünn wie damals ist sie auch schon lange nicht mehr ;-))

Viele liebe Grüße 
Anna R.

Darius.jpg
Hallo Frau Damalis,
unser Gizmo ist sehr gut integriert und hat sich zum Mega Schmuser entwickelt. Er macht uns sehr viel Freude und auch mit Memo klappt es mittlerweile sehr gut.
Liebe Grüße 
Nicole B.

Wendy_und_Verosch.jpg
Liebes Team vom Tierheim Baden-Baden,
im Oktober durften wir unsere beiden Katzen (Wendy und Verosch) von ihnen adoptieren. Verosch heißt jetzt inzwischen Jack und beide haben sich bei uns sehr gut eingelebt und wir sind sehr glücklich mit ihnen. Beide unterstützen mich auch schon gut im Homeoffice – ok zugegeben, manchmal wird das Arbeiten zur Herausforderung. Auch mag es Wendy nicht so gerne, wenn ich bei Telefonkonferenzen sprechen muss, dann möchte sie immer ins Mikrofon vom Headset beißen. Wenn ich ruhig zuhöre ist es ihr lieber…
Wir sind auch sehr froh, dass sie beide zusammen vermittelt haben. Jack hängt sehr an seiner Schwester und sie ist unserem kleinen Angsthasen immer eine große Unterstützung. Gerne erinnern wir uns an die Ankunft bei uns zurück. In ihrem eigens eingerichteten Zimmer ging Wendy sofort auf Entdeckungstür, die geöffnete Tür hat sie sofort als Einladung angenommen, noch am Ankunftstag die ganze Wohnung zu inspizieren (es war zu ihrer Zufriedenheit, zum Glück.) Jack hingegen ist aus der Transportbox sofort hinter das Sofa und als nächstes in den Bettkasten unter dem Sofa… Das war für die nächsten Tage sein sicheres Versteck. Kaum wurde es allerdings abends, kam er heraus, maunzte herzergreifend nach der Wendy und wenn sie dann endlich da war, hat sie ihn herumgeführt. Zu süß! Inzwischen wird das Sofaversteck nur noch bei allzuviel Hausputz benötigt. Besuch (ok gibt es z.Zt. ja nicht so oft…) ist spannenderweise für den Jack überhaupt gar kein Problem und besonders bei kleinen Kindern steht er gleich parat. Hingegen hat sich gezeigt, dass unsere tapfere Wendy (hier auch liebevoll die „Vordränglerkatze“ genannt) mit kleinen Kindern voll die Probleme hat, sie hat sich wirklich sofort merklich panisch aus dem Weg gemacht. 
 
Beide waren auch schon beim Tierarzt und da sehr tapfer! Jetzt sind sie nochmal geimpft und gehen inzwischen auch schon raus. Sehr aufregend, besonders für mich… Für die Katzen ist es aber super, soviel zum Entdecken.
Wir geben sie auf jeden Fall nicht mehr her! 
 
An dieser Stelle: Vielen lieben Dank für ihre tolle Arbeit. Wir wünschen ihnen wunderschöne, friedvolle Weihnachten und ganz viel Glück und Gesundheit für das neue Jahr 2021!
Viele liebe Grüße aus Forbach
Katrin und Detlef M.

Elmo_Jan_2021.jpg
Hallo zusammen,
wie versprochen finden Sie anbei einige Bilder von Kater "Elmo". Mittlerweile heißt er aber gar nicht mehr Elmo sondern Findus.
Schon am ersten Tag hat er sich super wohl bei uns gefühlt und sofort alles erkundet.
Er ist zwar extrem neugierig und aufgeweckt, hat aber bisher nichst angestellt. An unserem Weihnachtsbaum hängen sogar noch alle Kugeln.
Die Waschmaschine und den Staubsauger findet er super interessant und sobald eine Schranktür geöffnet wird, muss diese erkundet werden.
Gerne senden wir Ihnen in einigen Wochen weitere Bilder (z.B. wenn Findus das erste Mal nach draußen darf).
Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes und gesundes neues Jahr!
Viele Grüße
Familie M.

Gizmo_Jan_2021.jpg
Ich bin es mal wieder, euer Gizmo. 
Mein Rudel und ich wünschen euch ein frohes neues Jahr! Ja ihr habt richtig gehört, ich hab jetzt eine Gefährtin 😻
Ansonsten geht es mir super! Bin stolze 5 kg schwer und ein gemütlicher Schmuser (aber nur mit meiner Mama) 
Danke für euren lieben Brief, hab mich sehr gefreut! 
Ich wünsche euch nur das Beste!
Schnurrige Grüße 
Euer Gizmo

Amy.jpg
Die freche Amy beim Spiel mit Nikki!
Grüsse aus Dornstetten!
Familie E.

Minou.jpg
Liebes Team vom Tierschutz Baden-Baden,
 
wir wünschen frohe Weihnachten und starke Nerven in Zeiten der Zäsur und den Herausforderungen auch im Neuen Jahr.
Wir haben trotz den Corona-Einschränkungen großen Spaß mit unserem Tier und werden fast jeden Tag auf’s Neue zum Lachen angeregt…
 
Minou ist einfach zauberhaft! Geheimnisvoll wandelt sie durch Garten und unseren Räumlichkeiten und ist mal oben auf den Schränken oder in irgend einer „Höhle“ zu finden.
Sie ist ganz und gar ein Höhlenforscher, denn sobald irgendwo eine Schublade auf ist, ist sie drin. Aber nicht in der Schublade, sondern dahinter - dort wo es richtig dunkel und eng ist.
Die oben abgebildete „Höhle" ist noch riesig, sie hat es schon geschafft sich es in einem Schuhkarton bequem zu machen.
Manchmal schicken wir sie zur Inspektion unter die Küchenzeile, dann wenn die ausziehbare Leiter weg ist.
 
Geschenke werden auch regelmäßig abgeliefert, ganze Mäusefamilien mussten schon umziehen in den anliegenden „Friedwald“. Wir müssen allerdings sehr schnell sein um die kleinen Tierchen abzunehmen, denn sonst werden sie ratzeputz gefressen (mit Allem! – als ob sie von uns nicht das allerfeinste Futter bekommt??)
 
Viele Grüße, frohe Festtage und einen GESUNDEN Rutsch ins Neue Jahr wünschen
 
Stefan W.und Manuela T.

Coro.jpg

Hallo liebes Tierheim Team, 
wir wollten uns nochmal melden und berichten wie es Coro bei uns geht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten versteht sich Coro jetzt gut mit den anderen und es wird sich gegenseitig akzeptiert. Durch seine Jahrelange Fehlprägung auf den Menschen wird er nie so richtig ein Schwarmvogel werden das muss er aber auch nicht. Er hat auch eine Freundin bekommen die Daisy mit der er gerne zusammen sitzt. Der EingangsCheckup beim Arzt hat ergeben das seine Leberwerte um das 3 Fache erhöht waren deshalb war er auch so gelb. Durch das richtige Futter konnten wir aber einen Leberschaden umgehen und er ist jetzt putzmunter und gesund. Wir freuen uns auf hoffentlich noch viele schöne Jahre mit ihm. Danke für die Vermittlung. 
Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest 
Familie N.

 

Meister_Eder.jpg

Liebe Frau Damalis & Team,
nachdem Meister Eder (inzwischen heißt er Whiskey) schon eine Woche in seinem neuen Domizil  bei uns in Karlsruhe ist, möchten wir Ihnen gerne mitteilen, wie es mit dem neuen Familienmitglied so läuft. Die Bilder dürften für sich sprechen: Whiskey hat sich vom ersten Augenblick an ”zu Hause” gefühlt und scheint rundum glücklich und zufrieden zu sein. Er folgt uns schnurrend auf Schritt und Tritt durchs Haus und genießt es, immer jemanden um sich zu haben. Ein paar Kuschelplätze hat er natürlich auch schon für sich erobert. 
Ihnen möchten wir nochmal ganz herzlich danken, dass Sie uns diesen Traumkater anvertraut haben! 
Ganz liebe Grüße
Familie R.

 

Sam.jpg

Hallo zusammen,
wie versprochen, hier schon mal die ersten Bilder. Sam ist gut angekommen. Er hat die Fahrt super überstanden und hatte gar keine Probleme.
Weitere Fotos und Infos folgen. :-)

Liebe Grüße
Karsten S.

Kitten.jpg

Liebes Tierheim-Team,

ich möchte euch gerne von Luca und Leni berichten. Wir haben die beiden umbenannt und sie heißen nun Kiko & Ruby.

Nun sind sie mittlerweile schon etwas länger als einen Monat hier und haben sich super eingelebt.

Kiko war von Anfang an sehr unkompliziert. Ruby hat die ersten zwei Nächte 1 – 2 Stunden laut gemiaut und sich die ersten Tage nicht richtig streicheln lassen, aber das hat sich sehr schnell gelegt. Man kann sie nun kuscheln, hochnehmen und beide sind fast immer um einen rum.

Beide sind sehr neugierig und haben kaum Angst vor etwas. Sie toben in der Wohnung herum und erkunden jede Ecke.

Kiko und Ruby sind verschmust und kommen gerne zu einem, um sich ihre Streicheleinheiten abzuholen! Das freut uns natürlich sehr!

Beide verändern sich von Woche zu Woche und wachsen und vor allem Ruby’s Fell hat sich schon sehr verändert! Beide sind einfach einzigartig und zuckersüß!

Den ersten Tierarztbesuch haben wir auch schon hinter uns.

Es war nichts schlimmes, aber wir sind aus Sicherheit trotzdem hin! Der Hinweg im Auto war ein kleines Abenteuer! Ruby musste Kiko begleiten, denn alleine können beide nicht bleiben! Sie hängen sehr aneinander und schlafen auch meist nebeneinander.

Beide sind wirklich super unkompliziert was natürlich sehr toll ist!

Wir sind so froh die zwei zu haben! Vielen Dank!

Liebe Grüße von Familie B., Kiko & Ruby 

 

Rosi.jpg

Guten Tag Frau Damalis,

Rosie ist, wie sie den Bildern entnehmen können, gut bei mir angekommen und fühlt sich wohl. Sie macht mir Freude und ich bin froh sie genommen zu haben.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Clementine K.

Luzie.jpg

Hallo liebes Tierheimteam, 
wir wollten mal wieder was von uns hören lassen, nachdem wir ja jetzt schon ein paar Wochen zusammenleben.
Langsam, gaaaanz laaangsam sieht man Fortschritte und "Eure Hoheit Mia" lässt sich langsam auf Luzie ein. Sie fängt an sich in ihrer Gegenwart zu entspannen. Wir lassen sie oft nebeneinander essen, das entspannt beide unheimlich.
Mia fängt langsam an, an Luzie zu schnuppern und sie nicht nur anzumotzen und in die Luft zu hauen. Luzie ist immernoch sehr geduldig mit ihr, auch, wenn sie mittlerweile schon mehr knurrt, wenn Mia wieder auf sie zu stolziert.
Lola stellt sich immer wieder schlichtend zwischen die beiden. Und Luzie ist sehr froh, wenigstens mit Lola schmusen zu können. Allerdings darf Luzie sich mittlerweile fast uneingeschränkt in der Wohnung bewegen. Was ein riesen Fortschritt ist. Allles in allem dauert es wahrscheinlich noch eine ganze Weile, aber, ich denke, wir sind auf einem guten Weg. Leider scheint Luzie kein Katzenklo gewohnt zu sein, sie benutzt immernoch am liebsten, Spülbecken oder Dusche für ihr Geschäft. Aber, wir denken, je wohler sie sich fühlen wird, desto besser wird sich das einfinden, dass sie das noch lernt. Wir sind froh, diesem Schatz bei uns ein zu Hause geben zu dürfen. Sie ist so eine lustige Katze, auch, weil sie sich manchmal so ungeschickt bewegt, unser kleiner Körperklaus. Sie ist nicht so elegant wie andere Katzen, aber gerade DAS macht sie irgendwie bsonders süß. Sie ist sehr verschmust, rast gerne durch die Wohnung und fordert uns auch zum Spielen auf. Sehr gerne mag sie auch den Staubsauger und spielt mit ihm, wenn wir die Wohnung saugen. Auf dem Balkon genießt sie es, mit den Pflanzen zu schmusen, sich regelrecht hineinzuwerfen. Eine ganz süße und liebe Katze. Wir lieben sie alle. Ich bin sicher, AUCH Mia kann irgenwann nicht mehr widerstehen. 
Ganz liebe Grüße und eine schöne Adventszeit

M. Weiler

Lara.jpg

Guten Abend Zusammen!
So, die ersten Stunden sind vollbracht. Ich denke Lara wird sich in Vimbuch sehr wohl fühlen.
Vielen Dank nochmals!
LG
Patrick H.

Molly.jpg

Liebes Tierheimteam

 

Ich möchte euch heute von Molly berichten.

 

Der 1. Tag war echt übel, sie miaute 8-9 Stunden fast ohne Unterbrechung. Erst in der Nacht kehrte Ruhe ein. Mein Versuch sie erst einmal im Arbeitszimmer zu separieren ging gar nicht. Sie wollte gleich die ganze Wohnung sehen. Mein Kater Tim faucht und knurrte war aber auch neugierig. Gott sei Dank kam es zu keiner körperlichen Auseinandersetzung. Molly ignorierte ihn einfach.

Mittlerweile ist sie ruhiger geworden, sie miaut nur noch episodenweise.

 

Tim ist happy wieder einen mobilen Artgenossen zu haben, er interessiert sich sehr für sie, mehr als ihr lieb ist, was sie mit Fauchen beantwortet. Beide können aber gut alleine bleiben, meist liegen sie dann in getrennten Zimmern. Ich hoffe sie wachsen noch besser zusammen.

 

Mit dem Hund war es völlig unkompliziert. Sie schmuste sich schon am 1. Tag an Lily (Hund) ran. Daran hat sich auch nichts geändert.

 

Übergeben hat sie sich bisher nur 1x, dafür hatte sie aber mit Durchfall und Blähungen Probleme. Mit Gastrofutter ist das mittlerweile fast kein Problem mehr. Schwieriger war sie daran zu hindern nicht an den Hundenapf zu gehen. Lily ist sehr friedlich, aber nicht beim Futter. Auch muss sie noch lernen, dass auch ich es nicht schätze, wenn sie sich für meinen Teller interessiert!!! Sie ist schon eine sehr selbstbewusste kleine Dame, die ich mehr wie einmal von meinem Teller fernhalten muss.

 

Thema Katzenklo: Wirklich sehr eigenwillige Art es zu benutzen :) Da bin ich noch auf der Suche nach einer Lösung. Zur Zeit sind sie von Kartons eingerahmt um das Schlimmste abzufangen. Aber sie ist Gott sei Dank stubenrein. Am ersten Abend war ich mich nicht so ganz sicher. Da hat sie in Tims Lieblingsmulde auf dem Kratzbaum hineingepieselt, und da ich darunter saß wurde ich gleich mitbeschenkt :)

 

Mit mir und Molly war es gleich, trotz der Schwierigkeiten am ersten Tag, große Sympathie. Sie ist so süß, super schmusig, interessiert sich für alles was ich mache, fürchtet sich vor gar nichts. Ich habe sie echt in mein Herz geschlossen und hoffe dass sie noch viel besser ankommt.

 

Ich werde weiter berichten

 

Lg R.

Finchen.jpg

Liebes Tierheim-Team,

Letzte Woche sind wir in unser Eigenheim in Bietigheim gezogen und haben nun endlich einen eigenen Garten :)))
Der gefällt Finchen natürlich super und sie erkundet auch gerne die neuen Gassistrecken.
Anbei ein paar Fotos von ihr in der neuen Umgebung. Sie wird allmählich grau um die Nase, ist aber immer noch topfit! Wir gehen immer noch regelmäßig zur Hundeschule nach Kuppenheim, mittlerweile ins 4 Pfoten Fit, da macht sie dann Seniorensport und bekommt eine Portion Wellness - gefällt ihr natürlich sehr ;) 
Mit anderen Hunden klappt es mittlerweile wunderbar. Auf einem Bild ist sie mit dem Hund meiner Kollegin beim gemeinsamen Spaziergang zu sehen, total unkompliziert! 

Alles Liebe
Die S's und Finchen 

Stellina.jpg
Hallo liebes Tierheimteam,
 
wir wollten uns mal zwischendurch melden...
 
Nachdem wir die ersten drei Tage zwischendurch dachten " Oh, neiiin, was haben wir getan?" Spielt es sich langsam ein.
Wobei wir schon damit gerechnet haben, dass es mindestens vier Wochen und einige "Prügeleien" dauern wird....
 
Die beiden Katenmädels knurren fauchen und miauen sich manchmal noch ganz schön ordentlich an.
Mittlerweile hat sich Lola aber als guter Schlichter erwiesen. Sie stellt sich dazwischen und winselt, dann trennen sich die beiden wieder und sind friedlich.
 
Bis alle Grenzen abgesteckt sind, wird es noch eine Weile dauern, aber Luzie ( Stellina, wir haben ihr einen anderen Namen gegeben)
lässt sich mittlerweile nicht mehr so sehr bevormunden und bewegt sich seit Samstag frei in der Wohnung.
 
Man merkt ihr immernoch sehr an, unter welch katzenungeeigneten Umständen sie vorher leben musste.
Aber, wir zeigen ihr mit viel Liebe und Verständnis, was eine Katze so alles darf und was eben nicht typisch ist, wenn man regelmäßig sein eigenes Futter bekommt usw.
 
Ansonsten ist sie eine Seele von Katze und ein kleiner Clown.
Sie ist unfassbar lieb und ein richtiges Herzchen.
 
Sie schmust gerne mit Lola, diese muss sich aber erst noch dran gewöhnen, denn sie ist es von Mia gewohnt, wenn sie eine "falsche" Bewegung macht, gleich zurechtgewiesen zu werden.
 
Alles in allem, haben wir den Eindruck, dass es mit der Zeit ein tolles Dreiergespann wird.
 
Wir bedanken uns sehr für das Vertrauen, dass wir es versuchen durften mit dieser zurecht, sehr begehrten Katze.
 
Liebe Grüße von Luzie, Mia, Lola und ihren Doesnöffnern, Streichlern und "Streitschlichtern"
 
Wir werden uns bestimmt nochmal mit Fototmaterial melden, wenn sich alle etwas sicherer im Umgang miteinander fühlen. 
:-)

Darius.jpg

Hallo Frau Damalis,
ich finde wir sind auf einem sehr guten Weg. Die Kater schlafen mittlerweile entspannt in unmittelbarer Nähe. Gizmo würde gern noch näher an Memo ran, allerdings wird er da noch angeknurrt.  Rangeleien hat es bisher noch keine gegeben.
Auch beim Fressen klappt es sehr gut. Gizmo darf jeden zweiten Tag ein neues Zimmer erkunden. Sein Lieblingsplatz hat er jetzt vor dem Aquarium gefunden :-) Ich würde daher die Daten auf dem Chip abändern. Wir behalten Gizmo auf jeden Fall.
Liebe Grüße 
Nicole B.

Tommy.jpg

Hallo liebe Vierbeiner und Zweibeiner !


Ich bins, der Tommy! Jetzt bin ich schon seit bald 3 Wochen Eigentuemer meines eigenen Territoriums. Hier gibt es so viel zu endecken! Ausgangspunkt ist immer mein gepolsterter Karton bei der Heizung; von dort aus sind es nur ein paar Schritte bis zum zweitwichtigsten Ort: dem „Katzentisch“ wo es immer etwas zu Futtern gibt. Und wenn mal nichts mehr da ist hilft mir meine kraeftige Stimme: Ich bin ja sehr gespraechig und sage ganz klar meine Meinung.


Ich bin auch ganz Stolz, dass ich schon sofort nach meiner Ankunft hier meine „Kommode“ entdeckt habe, da ist immer frischer, sauberer Sand drin. Das ist wichtig, weil ich einen Riesen-Appetit habe. Meine Verdauung ist immer noch nicht perfekt, aber meine Zaehne sind jetzt wieder so gut dass ich seit ein Paar Tagen soger wieder Trockenfutter knabbern kann wenn gerade nichts anderes da ist.


Wenn ich zwischendurch mal richtig Bewegung brauche renne ich einfach irgendwo hin und springe oder klettere irgendwo hoch. Da sind interessante Sachen, zum Beispiel ein grauer Kasten mit Knoepfen

obendrauf. Wenn man auf den richtigen Knopf tritt macht der Kasten ein schnurrendes Geraeusch und spuckt ein Blatt Papier aus. Ich bin ja auch an Literatur interessiert und hole immer mal wieder ein paar

Buecher vom Buechergestell. Und wenn dann ein Dosenoeffner kommt finde ich immer ganz schnell ein Versteck in oder unter oder hinter einem anderen Moebel.


Zwei andere Plaetzchen benutze ich gerne zum Schlafen „zwischendurch“: Ein Sofakissen (obwohl ich weiss, dass das eigentlich nicht mir gehoert) und das Sitzkissen auf dem Schreibtisch-Sessel. Das halte ich warm bis sich der Dosenoeffner wieder draufsetzt. Diekt neben dem Schreibisch ist ein Fenster, von dem aus ich beobachten kann wie auf dem Platz vor dem Friedrichsbad kleine Hunde ihre Herrchen oder Frauchen an der Leine spazieren fuehren, und was die Voegel im grossen Baum so treiben.


Hier sind ein paar Photos. Fuer heute erst einmal alles Gute, und meinen Kumpanen die noch im Tierheim warten kann ich nur wueschen dass sie auch bald so ein komfortables eigenes Zuhause mit so guter

Kueche finden, sagt


Euer Tommy

Minou.jpg

Liebe Frau Reichynek, 

 
vielen herzlichen Dank für Ihre Mail! Ich muss zu meiner Schande gestehen dass ich sie erst jetzt habe lesen können. Sie ist leider unverständlicherweise in meinen Mails unter gegangen und ich war in diesem Sommer trotz Corona soviel unterwegs wie selten zuvor. 
Aber es werden eben in diesen Zeiten wohl mehr Videoaufnahmen gebraucht und gebucht. Minou hatten wir jetzt schon einige Male mit in Baden-Baden zur Mutter meiner Frau, insbesondere dann wenn wir unterwegs waren und Minou trotz Nachbar-Fürsorgeangebot nicht alleine lassen wollten.
Das Autofahren gefällt ihr zwar nicht immer, aber letztens auf der Rückfahrt gab es kaum einen Muckser, sie war richtig gechillt. Ansonsten ist sie ja extrem neugierig und will aus dem Fenster sehen, das geht aber nicht ohne Sicherheitsgeschirr und auf der Rückbank nach Möglichkeit nur 
mit Blick gerade aus und "Vorort-Betreuung" ;-)
Ja, gerade dieser Schabernack hat einen riesigen Unterhaltungswert und wir sind oft am Lachen, insofern für uns eine bezaubernde Bereicherung. Sie ist wirklich ein Geschenk – im wahrsten Sinne des Wortes!
Bezüglich der eingefangenen „Geschenke" von Ihr waren wir vor kurzem bei der Tierärztin und haben mit ihr präventiv eine Wurmkur gemacht. Eine "Schokomaus" hatten wir noch nicht …das / die essen wir selbst (obwohl Schoko, Erdnüsse und Gummibärchen auch gut sind für die Lebendfalle!). 
Wir hätten jedenfalls genauso gelacht…, schade das man da nicht immer die Kamera parat hat! :-)) Ja, es ist manchmal extrem lustig und es macht wirklich Spaß, auch wenn es nachts heißt: um 3 Uhr aufstehen zum Mäuse einfangen...!
Das Ergebnis des Bücherregals will ich Ihnen nun auch nicht vorenthalten…s.u. (das war ja in Baden-Baden bei meiner Schwiegermutter) :-o. Wir schauen dann auch hinterher…. :-)
Zur Zeit kommt sie wie bereits erwähnt besonderes gerne auf den Schreibtisch nach dem Motto: „ich bin hier wichtig, sonst nix…!“. 
Sie legt sich dann immer demonstrativ auf die Maus (? - aha!) oder bedient mit Milchtritt die Tastatur für hieroglyphische Zeichen oder kommt direkt auf den Schoß zum Kraulen…. An arbeiten ist dann meist nicht mehr zu denken.
Alternativ kommt auch hier über YouTube hin- und wieder das „Kinderprogramm" und Mäusefilme. Da ist dann die Augsburger Puppenkiste nichts dagegen und das Köpfchen zuckt hin- und her und auch schräg wie von einer Marionettenpuppe...
Viele Grüße auch von Frau T. und Nice WE
Stefan W.

Molly.jpg

Liebes Tierheimteam

Ich möchte euch heute von Molly berichten.

Der 1. Tag war echt übel, sie miaute 8-9 Stunden fast ohne Unterbrechung. Erst in der Nacht kehrte Ruhe ein. Mein Versuch sie erst einmal im Arbeitszimmer zu separieren ging gar nicht. Sie wollte gleich die ganze Wohnung sehen. Mein Kater Tim faucht und knurrte war aber auch neugierig. Gott sei Dank kam es zu keiner körperlichen Auseinandersetzung. Molly ignorierte ihn einfach. Mittlerweile ist sie ruhiger geworden, sie miaut nur noch episodenweise.

Tim ist happy wieder einen mobilen Artgenossen zu haben, er interessiert sich sehr für sie, mehr als ihr lieb ist, was sie mit Fauchen beantwortet. Beide können aber gut alleine bleiben, meist liegen sie dann in getrennten Zimmern. Ich hoffe sie wachsen noch besser zusammen.

Mit dem Hund war es völlig unkompliziert. Sie schmuste sich schon am 1. Tag an Lily (Hund) ran. Daran hat sich auch nichts geändert.

 Übergeben hat sie sich bisher nur 1x, dafür hatte sie aber mit Durchfall und Blähungen Probleme. Mit Gastrofutter ist das mittlerweile fast kein Problem mehr. Schwieriger war sie daran zu hindern nicht an den Hundenapf zu gehen. Lily ist sehr friedlich, aber nicht beim Futter. Auch muss sie noch lernen, dass auch ich es nicht schätze, wenn sie sich für meinen Teller interessiert!!! Sie ist schon eine sehr selbstbewusste kleine Dame, die ich mehr wie einmal von meinem Teller fernhalten muss.

Thema Katzenklo: Wirklich sehr eigenwillige Art es zu benutzen :) Da bin ich noch auf der Suche nach einer Lösung. Zur Zeit sind sie von Kartons eingerahmt um das Schlimmste abzufangen. Aber sie ist Gott sei Dank stubenrein. Am ersten Abend war ich mich nicht so ganz sicher. Da hat sie in Tims Lieblingsmulde auf dem Kratzbaum hineingepieselt, und da ich darunter saß wurde ich gleich mitbeschenkt :)

Mit mir und Molly war es gleich, trotz der Schwierigkeiten am ersten Tag, große Sympathie. Sie ist so süß, super schmusig, interessiert sich für alles was ich mache, fürchtet sich vor gar nichts. Ich habe sie echt in mein Herz geschlossen und hoffe dass sie noch viel besser ankommt.

Ich werde weiter berichten

 

Lg R.

Mikesch.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team, 

Vielleicht können Sie sich an Mikesch erinnern. Ich möchte berichten, dass es ihm nach wie vor gut geht. Vor 8 Jahren habe ich ihn bei Ihnen abgeholt. Sein Kumpel Nemo musste leider viel zu früh sterben. Mikesch lebt nun alleine,schmust sehr gerne, frisst gerne, geht gerne raus in die Natur und erzählt viel von seinen Erlebnissen. Bis auf Asthma geht es ihm sehr gut und kann nach wie vor Ihr Tierheim sehr weiter empfehlen.
Viele Grüße 
Carolin und Mikesch
Tosca.jpg

Liebes Tierheim,
Auch in dieser schwierigen Lage liebe Grüße unserer zwei schwarzen Mäuse Pinocchio und Tosca.
Mit freundlichen Grüßen
Hendrik S.

Frida.jpg

Liebes Team vom Tierheim, und wieder ist ein Jahr vorbei, der Urlaub liegt hinter uns, den wir in Xanten verbracht haben. Frida ist bei bester Gesundheit und hat ihrem Spitznamen "Seehund" in diesem Urlaub alle Ehre gemacht. Ein Paradies für wasserfreudige Hunde. Die Bilder sprechen für sich.
Herzliche Grüße von Familie Sch.

Stella.jpg

Liebe Tierheimengel,

 

Stella ist nun endgültig angekommen!

Sie ist eine kleine temperamentvolle, sensible, kluge, selbstbestimmende und sehr liebe Persönlichkeit….  

 

Im Verbund längstens top integriert und mit das Vertrauen zum Frauchen ist vorhanden und wird immer besser;

sie hat den Wohlfühlfaktor beim bürsten entdeckt, wie man zu Leckerlies kommt etc.

Es wird nie langweilig mit ihr und durch ihr liebes Wesen wickelt sie ALLE um die Pfote!

 

Nun werden wir bald die Bekanntschaft mit der „Transportbox“ versuchen schmackhaft zu machen, damit wir hoffentlich kommendes Jahr alle nach bella Italia reisen können…. 

 

Vielen Dank für dieses Seelenglück und weiterhin viel Vermittlungserfolge sowie Gesundheit!!!!!

 

Herzlichst 

 

Die Rasselbande aus Sinzheim

Tiffany.jpg

Liebes Tierheim,
jetzt bin ich, Tiffany,  seit mehr als einem Jahr in meinem neuen Zuhause. Mir geht es sehr gut und besonders wohl fühle ich mich in der Sommerfrische im Wintergarten, wie Ihr es auf diesem Foto seht. Ich hoffe, dass es Euch trotz Corona gut geht und vielen Tieren ein schönes, neues Zuhause vermitteln könnt.
Viele Grüße an Euch alle
Tiffany
Margit B./ Dr. Reinhold K.

Chester_Meappie.jpg

Hallo :)
Es ist nun schon 4 Wochen her, seit ich die beiden Fellknäule mit zu mir nehmen durfte und ich freue mich jeden Tag aufs Neue. Yuki und Elias, wie die beiden inzwischen heißen, haben sich gut eingelebt. Es wird viel gekuschelt und im Gehege gerannt. Dazwischen immer mal wieder was gefuttert und mal die Kaninchenspiele angeschaut. Yuki liegt gerne auf Ihrem Aussichtspunkt und schaut uns Menschen zu. Sobald das Törchen aufgeht steht sie da und will Futter oder Leckerlis. Das Wohnzimmer erkundet sie auch fleißig :)
Elias ist noch etwas zurückhaltend, lässt sich aber mit etwas Futter in der Hand streicheln :)
Die beiden sind ein Herz und eine Seele und wir freuen uns jeden Tag aufs Neue sie hier zu haben.
Vielen Dank das wir die beiden holen durften und vielen Dank für eure tolle Arbeit :)
Liebe Grüße
Corina N.
mit Yuki und Elias 

Kenai.jpg

Liebe Freunde,

mittlerweile sind doch schon einige Wochen vergangen und wir wollten uns endlich mal bei Euch melden. Wir sind es, Justus und Bob (ihr kennt uns unter den Namen Kenai und Silas). Eigentlich hatten wir uns schon nach 2 Tagen perfekt in unserem neuen Zuhause in Malsch eingelebt. Aber das Leben ist einfach so spannend und aufregend, dass wir noch keine Zeit gefunden haben uns zu melden. 

Wir entwickeln uns prächtig. Wir sind immer noch rank und schlank und trotzdem wiegen wir schon 2,9 kg und 3,4 kg. Und das obwohl unsere Dosenöffner der Meinung sind, dass hinten mehr rauskommt, als oben rein. Aber wahrscheinlich rechnen sie nicht die ganzen Spinnen, Mücken etc. mit rein, die wir im Garten erobern und fressen. Ja, unsere neuen Besitzer habe eine Woche lang den Garten ausbruchsicher vorbereitet. Aber die Rechnung haben sie ohne mich (Justus) gemacht. Leider dürfen wir jetzt nur noch jeden Tag unter Beobachtung raus. Wenn ich dann doch mal einen Ausbruch starte, gibt es eine kurze Dusche. Aber bei den sommerlichen Temperaturen ist das halt eine Erfrischung und stört mich kaum noch.

Von unseren Besitzern sollen wir Euch grüßen und nochmals vielen Dank ausrichten. Laut ihnen hatten sie noch nie so liebenswerte Katzen und können nicht mehr ohne uns.

Wir sind stolz auf Eure Arbeit und sicher, dass ihr noch viele weiter Tiere und Menschen glücklich macht.

Viele Grüße 

Justus & Bob (Kenai&Silas) sowie Peter & Manuela

Pearl.jpg

Hallo liebes Team vom Tierheim :) 
Gestern haben wir Pearl und Apollo (Bob) zu uns nach Hause geholt. Apollo war gleich ganz neugierig und hat alles erkundet, Pearl hingegen hat sich eine Weile unter der Couch versteckt und war etwas ängstlich. Nachher als sie sich dann getraut hat raus zu kommen, habe ich sie auf die Toilette gesetzt und sie hat gepinkelt und etwas Durchfall gehabt. Wir gehen davon aus, dass es durch den ganzen Stress kam. Heute haben sie keinen Durchfall und sind beide super gelaunt. Sie essen, trinken und wissen wo die Toilette ist. Die zwei spielen sogar zusammen und putzen sich gegenseitig, das ist total goldig. Wir freuen uns so sehr, dass wir Pearl und Apollo bei uns haben und sie sich so wohl fühlen. Anbei ein paar Bilder, wir denken Sie würden sich darüber freuen und sehen wo die zwei wohnen und wie es Ihnen geht. Wir werden uns melden und Bilder schicken.
Liebe Grüße
Klaudia und Aaron + Pearl und Apollo

Kalle_.jpg

Liebes Tierheim-Team, 
wir wollen uns noch einmal bei Ihnen melden. Kalle hat sich zwischenzeitlich gut eingelebt und ist auch sehr zutraulich. Am Anfang war er noch etwas schüchtern aber mittlerweile ist er aktiv und wir haben immer etwas zu lachen mit ihm. Seine täglichen Schlafpositionen sehen auch nicht gerade sehr gemütlich aus... 
Er genießt sein tägliches Bad und am liebsten isst er Lebendfutter :) Wir freuen uns sehr, dass Kalle bei uns lebt. 
Gerne melden wir uns wieder :) 
Viele liebe Grüße 
Jacqueline und Mario M.

Zorrito_Kopie.jpg
Hallöchen alle zusammen,
ich wollte mich mal kurz gemeldet haben und euch mal wieder ein paar schöne Zeilen und ein Foto von mir geschickt haben. 
Es geht mir wirklich sehr sehr gut. Nur letztens musste ich mit meinem Frauchen und Herrchen zum Arzt ... da habe ich eine Impfung bekommen. Danach war ich erstmal stinkig auf die beiden das Sie mir sowas angetan haben. Ich schlafe fast den ganzen Tag.
Manchmal machen mich Frauchen und Herrchen wach, damit ich mich mal wieder etwas bewege :-D Meine Zeit ist so zwischen 4 und halb 6 morgens. Da werde ich dann immer sehr aktiv. Das reicht dann aber auch für den ganzen Tag. Aber da müssen meine beiden eh Aufstehen und zur Arbeit. Danach habe ich die ganze Wohnung für mich alleine und dann kann ich wieder Schlaaaaaaaaafen. Nur warum die nicht am WE Arbeiten gehen, verstehe ich nicht so ganz weil da bin ich morgens auch so viel aktiv. Aber irgendwie können die beiden nicht böse auf mich sein. Frauchen sagt dann immer zu mir, ich soll nicht so wie ein Dackel schauen!!!! Was immer Sie damit auch meint ;-)
Aber wie gesagt, mir geht es ansonsten sehr sehr gut.
Uuuuuuuuund .... mit Herrchen schmuse ich natürlich auch genauso viel wie mit meinem Frauchen. Nur einer musste ja die Foto´s machen :-D
Viele Liebe Grüße 
 
                  ..... euer Zorrito
Gismo.jpg

Hallo ihr Lieben,  
Wollt mich mal kurz melden. Bin jetzt 3 kg schwer und echt happy bei meinen Menschen. Die Kastration hab ich super überstanden. Ich hoffe euch geht es gut!
Ganz schnurrige Grüße aus Gaggenau!
Euer Gizmo

Paulinchen.jpg

Hallo liebes Tierheim Team,  
hoffe es geht Ihnen und allen Tieren gut!
Wollte eigentlich nur einen lieben Gruß von Paulinchen, natürlich auch von uns, schicken. Mittlerweile haben wir Paulinchen über ein halbes Jahr und sie hat sich gut eingelebt. Es war die beste Entscheidung für unseren Fips, sie sind wirklich ein Herz und eine Seele. Ihre Lieblingsbeschäftigung ist essen und kuscheln mit Fips. Wünschen Ihnen eine gute Zeit und bleiben sie gesund.
Mit freundlichen Grüßen
Familie M.

Gizmo.jpg

Hallo ihr Lieben,  
Wollt mich mal kurz melden. Bin jetzt 3 kg schwer und echt happy bei meinen Menschen. Die Kastration hab ich super überstanden. Ich hoffe euch geht es gut! Ganz schnurrige Grüße aus Gaggenau!
Euer Gizmo

Nougat.jpg
Anbei ein Foto von Nougat, der sich hier, glaube ich, ganz schön wohlfühlt...
Ich habe auch mit meinem Handy ein kleines Filmchen am Montag gemacht, wie er sich den Bauch schon hat kraulen lassen. Leider kann ich es aufgrund der Datengröße nicht als Dateienanhang (von meinem Uralthandy) verschicken. Falls es mir dich noch gelingt, mache ich das natürlich!
Herzliche Grüße von Familie G.
Ylvie.jpg

Hallo zusammen, viele Grüße aus Gernsbach, sendet euch Ylvie. Ich habe mich schon gut eingelebt und genieße ruhige Momente und wilde Spiele.

Nala.jpg

Hallo Liebes Tierheim Team,
über ein Jahr lebt Nala (früher Luzie) jetzt schon bei uns! Sie ist eine sehr große Freude für uns und wir sind sehr dankbar sie zu haben. Es wird nie langweilig mit ihr, manchmal hat sie ihre 5 Minuten und rennt wie verrückt durch die Wohnung, manchmal will sie aber auch einfach nur schmusen. Sie ist aber immernoch sehr verspielt für eine jetzt schon erwachsene Katze! Sie hatte am 2.6.20 auch ihre Sterilisation und sie hat es gut überstanden. Wir wünschen euch alles Liebe und dass ihr die Corona Zeit gut übersteht!

Shira.jpg

Liebes Tierheimteam,

Shira wohnt nun eine Woche bei uns und hat sich gut eingelebt. Die ersten zwei Tage hat sie fast ausschließlich unter dem Sofa verbracht, aber jetzt fühlt sie sich in der ganzen Wohnung zuhause. Sie genießt es aus dem Fenster zu schauen und fühlt sich auf ihrem Kratzbaum sehr wohl. Die ersten Tage hat sie sich nur an das Trockenfutter gewagt, aber in den letzten drei Tagen hat sie einen gesunden Heißhunger auf das Nassfutter entwickelt.

Liebe Grüße
Michelle und Philipp

Daisy.jpg

Hallo liebes Tierheim Baden - Baden, 
Ich wollte mich mal wieder nach langer Zeit mit neuen Bildern von mir melden und zeigen das ich, seit dem ich bei meiner lieben Familie wohne, viele Hundefreunde gefunden habe mit denen ich in meinem eigenen großen Garten spielen und toben darf. Meine Freundin mit dem hellbraunen Fell heißt Maya, mit ihr hatte ich heute sehr viel Spaß beim Ball spielen, und dann lagen wir ganz entspannt in der Sonne. Auf dem anderen Bild ist mein Freund Balu (Labrador Retriever) vom Bruder meines Frauchens zusehen. Mit ihm spiele ich fast den ganzen Tag da er sein Garten neben an hat. Ich wünsche euch schöne Tage. Und bleibt gesund. Vielleicht kommen wir euch im Laufe des Jahres besuchen. 
Ganz liebe Grüße 
Familie B. und Mir Daisy 

Minou.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team. 

 
Minou erheitert uns fast täglich, wir bekommen teils aber auch knifflige Aufgaben von ihr gestellt!
Die Lösungen sind nicht immer einfach und treiben manchmal schon den Schweiß auf die Stirn. Ja, sie ist unser Fitness-Coach in Zeiten von Corona.
Heute war es zum Spaß mal eine kleine Mini-Maus aus dem Garten und ein junges Vögelchen. Sie bringt uns regelmäßig Geschenke und sicher – wir lernen auch fleißig das Mäusefangen und werden immer besser – sind gelehrige Schüler. 
Vor ein paar Tagen eine kleine Ringelnatter, dann ein anderes Mäuschen und auch mal ein größerer Vogel. Das regelmäßig eintreffende Taubenpaar im Garten hat in "Minou’s Fiseursalon" auch schon Federn gelassen 
und beide Vögel haben sich dann mit mit neuem Styling wieder auf den Flug gemacht. Auch die Nachbarn wurden schon besucht, der Empfang war stets herzlich - sie aber war nur neugierig, wie denn die Nachbarn so wohnen….
Selbstverständlich werden alle Fangobjekte unversehrt und als Spieltier mit nach Hause gebracht… Bis auf die allererste Maus. Die wurde komplett verspeist – mit Schwanz und Galle. 
Wir haben dann mal ein ernstes Wörtchen mit ihr geredet,  nun ist sie „friedlicher“ ;-)
Das Vögelchen war kurze Zeit in Quarantäne (kleiner Vogelkäfig zur Erholung) und wurde dann wieder in den Wald entlassen,
ebenso erging es dem Mäuschen, welches wir mit dem Küchensieb eingefangen hatten. Da ist schon Geschick gefragt - Minou hat indes ihr Schläfchen gemacht
und war vom Tag erschöpft.
 
Hin und wieder inspiziert sie alle Räumlichkeiten, Schränke, Bücherregale und auch die verbogenen Räumlichkeiten hinter den Schubladen. 
Beim  Arbeiten und Homeoffice will sie als seriöses Teammitglied und Kollegin anerkannt werden und drückt auch mal die Tasten auf dem Schreibtisch. Küchen- und Esstisch sind allerdings Tabuzonen, das weiß sie schon ganz genau.
Vor einiger Zeit war sie dann eher unter die Küchenzeile gelangt und machte schließlich mit Miauen auf sich aufmerksam, nachdem die Ausziehtreppe wieder eingeschoben war.
 
Bald ist ja „Zubettgehzeit" - meistens fordert uns Minou mit einem leisen Miauen dazu auf und dann kommt sie direkt mit ins Schlafzimmer gehuscht und nimmt selbstverständlich auch das halbe Bett als ihren Platz ein .
Morgens werden wir nicht von ihr geweckt (gut so) - Sie schläft nachts auf Ihrem Kratzbaum im Schlafzimmer (tagsüber auf einem der Bäume im Wohnzimmer), 
kommt aber dann in der Früh’ und legt sich längs in den Graben zwischen uns.
 
Hin- und wieder steigt sie auf uns hinauf und schaut uns beim Schlafen zu… Sie ist ein richtiges Schmusetier, kommt hin- und wieder auf den Schoß gehüpft und braucht viel, viel Aufmerksamkeit und Unterhaltung. 
Letztere wird auch reichlich geboten! Frisches Fleisch und besonders saftige Häppchen direkt vom Metzger mag sie gar nicht so, Trockenfutter kommt dagegen fast immer gut an.
 
Ganz verrückt ist sie auf unseren Teppich im Wohnzimmer! Der wird in der Mitte zu einem Tunnel geformt und da schlüpft sie rein und verweilt lange Zeit fast regungslos und dann wird er regelrecht malträtiert. 
Dann wieder treibt sie jäh der Wahnsinn und sie springt wie verrückt durch das ganze Zimmer und wieder unter den Teppichrand.
Manchmal ist ihr zum lustigen Fang-Spiel zumute - dann miaut sie ganz kurz und schaut mit Stierköpfchen zur Treppe oder zu uns. Nachdem wir dann mit den Füßen auf der Stelle trappeln rast sie wie von der Tarantel gestochen die Treppe hoch, 
zu sehen ist nur noch ein Schatten ihrer selbst. Oben ist dann Hola unterm Bett. Fangen ist da vollkommen unmöglich - sie gewinnt immer! Da bleiben wir dann doch unten stehen und warten bis sie ganz relaxed wieder runter kommt.
 
Unser neuer Strandkorb auf der Terrasse ist genau das Richtige für sie. Wenn wir abends gemütlich dort sitzen bei einem Gläschen Wein kommt sie an, springt hoch und macht es sich zwischen uns bequem.
 
Unser Vogelhäuschen allerdings mussten wir entsprechend bewehren, in Nato-Tarnfarben neu anstreichen und im Garten versetzen. Von der einen Seite ist es nun vergittert. Von unten lauern einige Drahtspieße die allerdings entschärft wurden, 
hier ist nun kein Springen und Pirouetten-drehen mehr möglich. 
 
Abends so gegen 21 Uhr kommt sie relativ pünktlich heim. Dann wird über Nacht die Klappe geschlossen, das ist nun schon eingespieltes Ritual.
Hin- und wieder sieht sie mit uns fern und dreht zuckend den Kopf, insbesondere wenn es Tierfilme gibt. Einige Mäusefilme auf dem Handy wurden zur Kurzweil auch schon von ihr konsumiert. Da nützt aber auch kein Pfötchen auf das Display, dahinter ist leider nichts. Wir hätten kein besseres und lustigeres Tier bekommen können!
 
Viele Grüße
Stefan W. und Manu T.
Maya.jpg

Liebe Frau Reichynek, 
ich bin total überwältig und glücklich mit Maya.
Ich weiß nicht, ob es normal ist, wie wir beide schon miteinander umgehen. Bisher kann ich zumindest mal keine Spur von Aggression feststellen. Die neuen Geräusche irritieren Maya noch und sie versteckt sich dann manchmal noch. Wenn ich sie dann rufe, kommt sie meistens gleich wieder. Bürsten stellt noch eine Herausforderung dar. Da bin ich allerdings auch zuversichtlich.
Ich halte Sie weiter auf dem Laufenden.
Liebe Grüße und auch für Sie alle weiterhin Gesundheit!
Andrea B.

Samson_und_Holle.jpg

Liebes Tierheim-Team, 
liebe Grüße aus dem neuen zu Hause von Samson und Holle! Die Beiden sind so tolle Schweinchen, wir sind überglücklich und haben ganz viel Freude mit ihnen Seit Samstag haben wir kein Fernsehen mehr geschaut, Samson-und-Holle-TV reicht uns völlig 
Bereits am 2. Tag nach dem Einzug konnten wir die Herzchen mit Spitzwegerich und Löwenzahn erobern. Seitdem werden sie von Tag zu Tag zutraulicher, rasen in ihrem Gehege herum, denken sich immer neue Spielchen aus und halten ganz entspannte Schläfchen in unserer Anwesenheit. Ganz selten dürfen wir sogar mal die Stirn streicheln! 
Der erste Meeri-Tüv und das Umsetzen in den Auslauf hat auch super funktioniert. 
Wir wollten nochmal Danke sagen für den reibungslosen Ablauf der Vermittlung und ihr Vertrauen in uns.  Das menschenbezogene Verhalten unserer Meeris zeigt uns, was sie bei Ihnen für gute Erfahrungen gemacht haben müssen, das macht uns sehr froh. 
Machen Sie weiter so! Wir lassen mal wieder von uns hören 
Ganz liebe Grüße, 
Frances S. und Yannick S.

Felix.jpg
Liebes Tierheim Team,
wir wollten in verrückten Zeiten wie diesen einfach mal wieder Hallo sagen:) Felix hat sich wirklich gut erholt, können es kaum fassen. Natürlich gibt es immer mal wieder Kateropa Problemchen, aber alles in allem geht es ihm echt toll. Unser Milan wird immer zahmer und ist ein stolzer Kater geworden. Die zwei Herren leben in guter Gemeinschaft und sind unsere große Freude. Habe am Sonntag eine Futterspende vorbeigebracht und auch Medikamente (natürlich noch haltbar), die Felix unnötigerweise bekam. Hoffe Ihr könnt etwas damit anfangen...
Liebe Grüße und viel Gesundheit!
Sandra B.
Larla1.jpg
Liebes Team,
nun ist Larla schon eine Woche bei uns und wurde auf den Namen Bella umgetauft. Am Anfang war sie sehr schüchtern, aber das hat sich mittlerweile gelegt. Sie erobert langsam ihr neues Zuhause, das über drei Stockwerke geht. Sie rast als wie eine Verrückte die Treppen rauf und runter sowie durch Wohn- und Esszimmer. Sie ist auch sehr verschmust. Schön, dass sie bei uns ist. Ihr Lieblingsplatz ist übrigens am Fenster.
Vielen lieben Dank und ein schönes Wochenende
Simone M. :)
Dakota.jpg

Miau,  

wie geht es Euch? In diesen außergewöhnlichen Zeiten hoffentlich noch alles im grünen
Bereich!?
Mir geht es prima, zwar noch minimale Restbestände von Schnupfen, aber das wird noch! 
Die Kameraden sind klasse, ich darf mir fast alles erlauben wie Fressen klauen, mit dem Schwanz von Stellina spielen und vor allem mit Apollo raufen und vieles mehr. 
Auch durfte ich schon zwei mal in den Garten; meine Güte, das war spannend: All die vielen Gerüche, Vögel, sogar eine Maus flitzte vorbei..... schnurrrrr. 
Frauchen darf mich mittlerweile auch immer mehr in kleinen, steigernden Schritten streicheln und dabei habe ich entdeckt, dass das ja gut tut und es entfährt mir auch manches Mal ein zaghafter Schnurrer.... 
Corona ist schlimm für Euch, doch uns Vierbeinern geht es dabei viel besser! Unsere Dosenöffnerin ist vorwiegend zu Hause, zwar tagsüber immer am telefonieren, in so ein flaches Etwas schauend und darauf herumtippend... Wenn es mir dann manchesmal zu dumm wird habe ich mit viel Charme einiges auf Lager; sofortige Aufmerksamkeit bekomme ich, wenn ich Laut gebe oder mir Dummheiten einfallen lasse und das steht mir ja auch zu, bin ja gerade 1 Jahr alt geworden 
Das Leben ist  wunderbar.
Herzlichste Schnurrer an den Märzenbachweg und bleibt gesund!!! 
Eure Stella mit Anhang aus Sinze
Uhara.jpg

Liebe Frau Reichynek, liebes Tierheim Team,

Uhura heißt jetzt Pepper und hat sich so langsam bei uns eingelebt. Die ersten Tage bzw. Fast eine Woche hat sie sich sehr viel versteckt und kam nur nachts zum Fressen oder fürs katzenklo raus. Die erste Begegnung mit unserer Pinky war nicht einfach für beide. Pinky hat sie erstmal angefaucht und ab und zu hat Pepper eine auf den Deckel gekriegt. 
Mittlerweile läuft Pepper bei uns frei herum und hat nur noch vor lauten Geräuschen oder zu schnellen Bewegungen Angst. Dann zischt sie unters Bett und kommt aber eigentlich sofort wieder raus. Die beiden jagen sich nachts oft und schmeissen irgendwelche Sachen runter, tagsüber sind sie dann meistens beide k.o. von den nächtlichen Touren und schlafen. So hundert Prozent haben sich die beiden noch nicht aneinander gewöhnt, allerdings spielen sie zusammen und kämpfen auch manchmal miteinander. Die jeweils andere gibt aber schnell ein Signal wenn es ihr zu viel wird. Alles in allem denken wir das die beiden noch etwas Zeit brauchen um sich voll an den anderen zu gewöhnen. Pepper frisst, spielt, kuschelt und hört auch schon auf ihren neuen Namen und unser rufsignal und wir sind sehr froh sie bei uns zu haben da sie wirklich eine sehr liebenswerte kleine katze ist. 
Liebe Grüße und frohe Ostern
Ronja H. und Raphael L.
Yakima.jpg

Hallo Frau Reichynek,
ich hoffe Ihnen und dem restlichen Tierheim-Team geht es soweit gut. Wie sich unsere Welt doch seit unserem letzten Kontakt verändert hat! Bei all den schlimmen Meldungen dieser Tage wollten wir Ihnen wenigstens von hier ein paar positive Nachrichten und Bilder schicken. Yakima geht es richtig gut - zumindest interpretieren wir das so wenn sie mal wieder tiefenentspannt mitten im Wohnzimmer auf dem Rücken liegt, Kopf und Vorderpfoten nach rechts, Hinterpfoten nach links. Wir haben noch nie eine Katze in einer solchen Korkenzieherstellung gesehen :-). Zumindest ein Gutes hat die derzeitige Situation für uns - wir haben ein volles Haus. Beide Kinder sind da und mein Mann und ich arbeiten im Homeoffice - es findet sich immer jemand zum Futter nachlegen und zum Spielen. So bekommen wir auch noch die letzten Tage im Haus ganz gut überbrückt.
Die Maus ist aber auch immer mittendrin und immer in Action. Super neugierig, fast völlig angstfrei (sowohl was den Roboterstaubsauger betrifft wie auch meinen Blusenbügler der einen Höllenlärm veranstaltet) und immer hungrig. Damit es nicht ganz so langweilig ist, bekommt sie einen Teil des Trockenfutters mit einem Futterball und inzwischen hat sie auch begriffen, wie er funktioniert. Wir waren letzten Donnerstag bei unserer Tierärztin -Yakima hat jetzt ihre Tollwutimpfung und wurde sicherheitshalber noch einmal entwurmt, morgen gibt es den Spot-On gegen Flöhe und Zecken-, sie meinte dass sie noch ein wenig mager ist und ruhig noch ein Pfund zunehmen sollte. Also darf sie auch ohne schlechtes Gewissen nach dem Bürsten noch das eine oder andere Leckerli mehr haben :-). Die Knoten haben wir alle herausgeschnitten, die Bürste ist fast schon ihr Freund und auch der Kamm wird nicht mehr gleich attackiert - es wird ...
Ganz liebe Grüße aus Karlsruhe
von den Neumännern und -frauen und Yakima
Bleiben Sie gesund!
Simone G.-N.

Minou.jpg

Hallo liebes Team vom Tierheim Baden-Baden, 

Minou ist unsere große Freude, wir haben jeden Tag Spaß mit ihr ;-) Sie ist hier vollkommen angekommen, die letzten beiden Tage gab’s die ersten zaghaften Schritte auf der Terrasse. Der sichere „Zufluchtsort" ist noch das Haus und das ist auch gut so.
Minou ist sehr „gelehrig“ und hat bereits jeden Winkel im Haus inspiziert und in Beschlag genommen. Sie ist extrem wendig, geschickt und interessiert, das zeigt sich auch immer wieder beim täglichen Spiel mit ihr. Ihre „Gesprächigkeit“ bezieht sich in der Regel auf eingeforderte Schmuseeinheiten. Dafür hat sie ihre speziellen Plätze auf einer der Coachs. Die Nächte sind ruhig und entspannt – sie liegt ganz in der Nähe auf einem Ihrer Kratzbäume. Morgens kommt sie „pünktlich“ zu uns auf's Bett zum „Aufwecken“.
Sehr interessiert sitzt sie tagsüber oft vor einem der riesigen Bildschirme (Fenster zur Terrasse mit Vogelhäuschen) und schaut „Tatort“. Das wird stets mit Abducken und einem zarten „Mau“ quittiert.
Sie scheint auch technisch sehr versiert zu sein, die nächste eMail wird sie sicher selbst schreiben. Tastatur und Drucker kennt sie schon :-)
Viele Grüße
Stefan W. und Manu T.
Mimi_ok.jpg

Liebes Tierheim Baden-Baden, Liebe Frau Damalis, 

wir haben unsere „Bibi“(sie heißt mittlerweile „Mimi“) im Dezember letzten Jahres bei Ihnen abgeholt. Wir hatten damals versprochen, Ihnen zu schreiben, wenn Sie sich eingelebt hat. Mimi hat uns sehr schnell angenommen und es gab mit der Eingewöhnung keinerlei Probleme. Grundsätzlich spricht sie sehr viel und muss überall dabei sein. Seit Februar darf Mimi auch nach draußen und findet dies wunderbar. Sie geht zwar nicht weit weg, genießt jedoch die neue Freiheit sichtlich. Und seit 2 Wochen hat sie nun endlich eine Katzenklappe und ist nun komplett selbstständig.
Noch einmal vielen Dank für Ihre Vermittlung.
Auf bald.
Familie G. und „Mimi“
Mimmi_ok.jpg

Liebe Mitarbeitereinnern und Mitarbeiter des Tierheims, 

anbei herzliche Ostergrüße von Mimmi, der "charmanten Wohnungskatze" des Jahres 2005. Sie lebt nun schon fast 15 Jahre in Haueneberstein und ist mit über 20 Jahren immer noch putzmunter, trotz ihres Handikaps (verlorener Schwanz). Möge ihr Foto Alljenen mutmachen, die sich überlegen ein"älteres" Tier aufzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas M.

Tomi_ok.jpg

Hallo ihr lieben, 

Tomy hat sich mittlerweile sehr gut bei uns eingelebt und wir sind so glücklich mit ihm. Er ist ja so eine Schmusebacke .-)
Liebe Grüße Heiko und Hans-Peter mit Tomy, Flecky, und Silas dem 5. Mann Haushalt .-)
Willi.jpg

Liebe Mitarbeiter des Tierheims,

wir haben ja vor 2 Wochen Willy bei Ihnen abgeholt. Wie besprochen, möchte ich Ihnen anbei ein paar Fotos schicken. Wir glauben, dass er sich sehr wohl fühlt. Er erkundet sein neues zu Hause. Hat schon ein paar Lieblingsplätze, badet gerne, ist sehr aktiv und liebt Gänseblümchen, die wir ihm jeden Tag frisch von der Wiese holen. Er war auch nicht wirklich scheu, schon gleich in den ersten Tagen ist er viel gelaufen und hat sich nicht versteckt. Sarah hat es auch geschafft, dass der seine Heuschrecken selbst einfängt. Sie setzt sie ihm nahe vors Gesicht und lässt sie dann los. Es klappt ganz gut. Er fängt sie fast immer. Wenn nicht, fängt Sarah sie wieder ein und versucht es nochmals. Sein Gemüse bekommt er natürlich auch, je farbiger desto lieber mag er es. Er ist eine große Bereicherung in unserer Familie und alle haben ihn ins Herz geschlossen. Wir haben auch das von Ihnen empfohlene Buch gekauft und auch schon gelesen. Vielen Dank, dass wir Willy zu uns holen konnten.

Wir werden Sie ab und zu mit weiteren Bildern versorgen. Leider sind Fotos nicht so schön, wie ihn tatsächlich anzuschauen. Ich hoffe, dennoch, dass die Bilder Ihnen einen Eindruck vermitteln können.

Liebe Grüße und alles Gute.

Annette F. und Sarah

Lilli_ok.jpg

Liebes Tierheim-Team, 
10 Jahre ist es her als wir unsere süße Lilli bei euch im Tierheim abgeholt haben. Wie schnell diese 10 Jahre vergangen sind ist unglaublich. Lilli geht es auch heute noch super und wir würden sagen, sie hatte bisher schon 10 wunderschöne Jahre. Ob im großen Garten spielen oder mit dem besten Kumpel Charly schmusen, alles genießt sie in vollen Zügen. Sie ist zu fremden zwar immer noch der Angsthase wie als Baby aber dafür schmust sie umso mehr mit ihrer Familie. 
Wir wünschen euch auch in der momentan schwierigen Corona-Zeit alles Gute. 
Liebe Grüße 
Familie L. mit Lilli und Charly

Tizio_ok.jpg

Hallo.
Ich möchte mich wieder melden aus Loffenau. Bin ja nun ca 4.5 Monate hier. Mir geht es ja sooo gut hier. Ich schlafe viel und ab und zu renne ic h wie ein Wilder durch das Haus. Raus möchte ich nicht. Bin sehr schreckhaft. Ich sitze oft am offenen Fenster aber raus traue ich mich nicht.
Nur der grosse Balkon reizt mich....war mal ein paar Schritte draussen. Vielleicht wird das mein Sommerdomizil. Wasser trinke ich am liebsten vom Wasserhahn in der Küche. Da hält mich keiner von ab. Ich bin ganz schön lang geworden und wiege 4 kg. Auch bin ich bin sehr redselig...gebe oft Antwort und bin total verschmust. Nur auf den Arm mag ich nur kurz. Lieber auf einen hier Abends auf den Bauch oder Beine liegen(am liebsten auf den Rücken) und kraulen lassen. Die sagen hier ich wäre wie ein Hund. Ich springe immer am Knie hoch und schmuse. Und alle meinen ich wäre Mega lieb. Nur 1 x habe ich ein Kabel durchgebissen....gab Schimpfe. Und 1 x kletterte ich auf die Palme und flog mit ihr um. Das war aber auch schon alles. Ansonsten spiele ich sehr viel...hab einiges bekommen. 
Liebe Grüsse an das Team
Euer Tizio

Shannon.jpg

Liebes Tierheim-Team,
seit 10 Tagen ist Shannon nun bei uns. Wir waren überrascht wie schnell sie sich hier eingelebt hat. Schon nach wenigen Stunden hat sie sich aus ihrem Versteck heraus gewagt. Noch mit etwas Abstand , aber insgesamt sehr neugierig, verspielt und zutraulich. Inzwischen ist sie überall im Haus unterwegs.
Bis bald und liebe Grüße aus Bühl

Gremlin.jpg

Hallo ihr Lieben,
Ich wollte mich mal melden und Bescheid geben, das es mir super geht. Hab mich sehr gut bei meiner neuen Familie eingelebt. Meine Lieblingsbeschäftigung ist "Fang die Maus", aber auch meinen Kratzbaum finde ich ganz toll. Am liebsten liege ich auf der Fensterbank und schlafe oder beobachte das Geschehen draußen. Da ich gerade mitten im Zahnwechsel bin, kaue ich ganz gerne mal an meinen Menschen rum, aber das tut ihnen nicht weh. Ganz wichtig ist mir das mein Klo sauber ist, ich bin ein total reinlicher Kater :-)
So dass wärs für's erste. Ich melde mich wieder und gib euch Bescheid wie es mir geht. Lg euer Gremlin
(Meine Menschen nennen mich jetzt aber Gizmo)

Kim.jpg

Liebe TierheimMitarbeiter,
Im Dezember habe ich Kim (nun Feli) von Ihnen geholt. Ihr geht es wunderbar. Sie ist glücklich und zufrieden und Seit sie raus darf sehr, Sehr entspannt und ausgeglichen. Sie muss zwar noch viel lernen. Und ihr sitzt der Schalk im Nacken aber ich würde sie nicht mehr hergeben❤️. Kind und Katze verstehen sich wunderbar.
Ihnen alles Gute und vielen Dank.
Mit besten Grüßen Vera K.

Felix.jpg

Liebes Tierheim Team,
danke für die Unterstützung. Mittlerweile bin ich ein Katzen Opa, aber noch gut in Schuss, wie ich finde :)
Liebe Grüße
Felix

Nudel.jpg

Hallo an euch alle! Ich bin's die Nudel!
Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen!
Ja ich weiß, habe mich schon länger nicht gemeldet aber ich hatte wirklich viel um die Ohren. Im März 2019 ist mein bester Kumpel Tino über die Regenbogenbrücke gegangen, ihm ging es einfach nicht mehr gut. Da war ich wirklich sehr traurig. Schnell merkten meine Papa's das es mir alleine so gar nicht gut geht. Relativ schnell haben sie sich dann entschlossen einen Kumpel für mich zu organisieren.  Seit Ende April ist nun Shiva an meiner Seite. Sie ist ein Deutscher Pinscher wie Tino es auch war. Sie hatte schon vor uns ein Zuhause aber musste nach ca 14 Tagen bei ihrer ersten Familie wieder ausziehen und sie kam schließlich zu uns. Ich hatte am Anfang schon ein riesen Problem mit ihr, das kleine Mädchen war erst 14 Wochen alt. Es hat schon viel Zeit und Geduld gebraucht bis ich sie akzeptiert habe. Ihr kennt mich ja. Aber das ist Vergangenheit und nun sind wir ein Herz und eine Seele. Klar ich bin immer noch der Chef, ist ja logisch. Zeige dem jungen Gemüse immer noch die Zähne wenn mir was nicht passt aber ich mache ihr auf keinen Fall was. Dann wurde ich im Dezember nochmal operiert, aber das ist alles gut verheilt. Ich wurde doch 2018 am Knie operiert. Die Schrauben haben mich nun gestört und diese wurden entfernt. Meine Dosenöffner wollte ich auch nicht mehr hergeben. Bei den beiden geht es mir echt gut. Klar die wollen immer noch das ich mich an so blöde Regeln halte, meistens bekomme ich das auch hin. Mittlerweile laufe ich sogar mit ein paar anderen Hunden ohne Leine Gassi (natürlich nur am Murgdamm) und komme so gerne zu meinem Papa zurück wenn er ruft. Er hat gesagt das er total stolz auf mich ist. So nun seit ihr auf dem neuesten Stand. Ich soll euch ganz liebe Grüße von Shiva & meinen Dosenöffner ausrichten.
Viele liebe Grüße aus Ottenau
Eure Nudel

Mario.jpg

Hallo,
unser super Mario ist nun voll und ganz bei uns angekommen. Er wartet jeden Morgen, dass wir ihn begrüßen und freut sich sehr auf sein Futtertier. Dies ist innerhalb von wenigen Sekunden gefangen und verspeist. Er fühlt sich sichtlich wohl, in seinem Comic Terrarium.
Auch unserem Opa Bert geht es super nach seiner Winterpause.
Ganz liebe Grüße
Jeanette und Sylvia

Nele.jpg

Liebe Mitarbeiter des Tierheims Baden-Baden,
vor beinahe 3 Jahren haben wir unsere wunderbare Nele bei Ihnen abgeholt. Es geht ihr soweit ganz gut! Wir sind mittlerweile in eine größere Wohnung mit großem Balkon umgezogen und Nele genießt das sehr! Ihre Anfälle hat sie ganz unregelmäßig alle 4 - 12 Wochen. Damit kann sie - soweit wir das einschätzen können - ganz gut leben. Nele ist wirklich unser "Seelentier" und wir könnten uns das Leben ohne sie nur schwer vorstellen - oder eigentlich gar nicht.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Sonntag!
Herzliche Grüße!
Nina und Fabian M.

Kamali.jpg

Hallo Frau Reichynek,
ich habe mich bei meiner tollen neuen Familie gut eingelebt. Bin immer mittendrin statt nur dabei. Es ist alles so aufregend hier. Mein Lieblingsfutter habe ich auch gefunden. Manchmal bin ich sehr wählerisch. Der Tannenbaum gefällt mir auch sehr gut. Gut zum Verstecken und Spielen. Ich bin wahnsinnig neugierig was hier alles so passiert. Manchmal sitze ich am Fenster und betrachte die große Weite Welt. Bald darf ich raus und da freue ich mich schon riesig drauf. Meine Fäden habe ich brav in Ruhe gelassen und an meinem Bauch wächst schon langsam das Fell nach. Umgetauft hat mich meine neue Familie auch.
Liebe Grüße & schöne Weihnachten wünscht Nala

Jimmy_und_Scotty.jpg

Liebe Mitarbeiter vom Tierheim in Baden-Baden,
die von uns adoptierten 2 Kater Jimmy und Scotty (ehemals Kirk und Snoopy) haben sich fantastisch bei uns eingelebt und vervollständigen unsere Familie. Die zwei Räuber sind ihrem Alter entsprechend wild und verspielt. Sie verstehen sich blendend mit unserem kleinen Sohn und sind auch total verschmust. Zwei Brüder mit zwei unterschiedlichen Charakteren. Wir freuen uns auf die Zukunft mit unseren neuen Familienmitgliedern und werden die Entscheidung zur Adoption nie bereuen. Vielen Dank für die Vermittlung.
Mit freundlichen Grüßen
Annett S.

Denver.jpg

Frohe Weihnachten und ein frohes , gesundes, neues Jahr auch von uns und Prinz Charming.
Liebe Grüße aus Loffenau
Familie P.

Tiffany.jpg

Liebes Tierheim-Team Baden-Baden,
herzlichen Dank für ihre Weihnachtsgrüße.
M.B. / Dr. R.K.

Leo.jpg

Liebes Tierschutz-Team,
Leo hat sich super bei uns eingelebt!
Viele Grüße
Julian S. und Laura V.

Minni_und_Molly.jpg

Liebes Tierheim,
Heute sind Minny und Molly ( Fee und Sari) genau ein Jahr bei uns. Wir sind überglücklich so tolle und liebe Katzen gefunden zu haben. Wir hoffen Mollys Kinder sind ebenfalls nicht mehr bei Ihnen und haben ein glückliches Zuhause gefunden.
Wir wünschen ihnen eine wundervolle Adventszeit und schöne Weihnachten.
Herzliche Grüße Familie J.

Pepe.jpg

Pepe hat sich nach 4 Wochen an Velly gewöhnt. Sie fressen zusammen und Pepe nimmt sogar Velly das Fressen als weg. Er ist zwar noch etwas schreckhaft ist aber auch verständlich was der arme Zwerg erlebt hatte. Es macht Spaß den zwei beim schmusen zu beobachten. Danke Frau Reichyneck und das gesamte Team.

Luna.jpg

Hallo Leute.
Ich bin's, Luna. Vor drei Jahren gab ich mal ein kurzes Gastspiel bei Euch. Also, wie ihr seht geht es mir gut. Ich werde verwöhnt, und meine Menschen habe ich inzwischen im Griff. Nur manchmal entwischen sie mir und dann warte ich an der Tür (oder auf dem Sofa), bis sie wiederkommen. Und als Entschuldigung bringen sie mir dann immer Futter mit. Ich sag ja, gut erzogen!!! Nun mal was anderes: mein Gefährte, der Mio, ist nicht mehr. Wenn  bei Euch mnal wieder so was Ähnliches wie ich auftaucht gebt uns doch bitte Bescheid.
Meine Menschen und ich wünschen Euch schöne Weihnachten.
Eure Luna

Ivy.jpg

Hallo liebes Tierheim Team,
 anbei ein paar Eindrücke von Ivy.
 Viele Grüße und einen schönen Restsonntag.
 Familie G.

Django.jpg

Liebes Tierheim-Team,
es hat etwas länger gedauert, bis ich endlich zum schreiben kam. Jetzt sind schon vier Wochen vergangen seitdem Django bei uns eingezogen ist. Er ist sehr unterhaltsam und inzwischen auch relativ zutraulich bei uns beiden. Zuerst hat er sich natürlich erst mal ein bisschen versteckt und auch nicht so super alles aufgefressen. Aber so nach und nach ist er doch ziemlich aufgetaut. Ab dem zweiten Tag konnten wir ihn schon streicheln! Aber nur in seiner Sicherheitszone auf dem Fensterbrett im Erker. Das hat er gleich für sich als Platz entdeckt. Er sieht viel draußen, liegt über der Heizung und hat sich dort nicht so ängstlich gezeigt, weil er etwas erhöht ist. Die erste Zeit hat er viel gefaucht, aber wenn man sich nicht beirren ließ und mit ihm gesprochen hat, hat er seiner Angst Platz gemacht und kam neugierig an. Dort hat er auch gleich angefangen wie wild mit seinem Köpfchen zu schmusen und Milchtritt zu machen.  Außerdem glaubte er, dass man ihn hinter dem Vorhang nicht sieht, zumindest hatte sein Verhalten am Anfang so den Anschein.
Ein paar Tage später hat er auch am Boden Kontakt mit seinem Köpfchen gesucht, wenn man zu ihm runterkam. Am vierten Tag kam er sogar kurz zu mir aufs Sofa und hat sich auf meine Beine gesetzt. Aber dann kamen wieder Phasen in denen er eingeschüchtert war und sich zurückgezogen hat. Aber wenn er Mut hatte, hat er sich sehr gefreut und uns mit Liebe überschüttet.
Neben ihm zu stehen fand er anfangs sehr bedrohlich, gerade auch wenn mein Freund reinkam, der ja recht groß ist,  hat er sich in Sicherheit verkrochen.
Er hat viel miaut, wenn er was erkundet hat, als würde er sagen, wenn mir was zustößt, ich bin hier.
Außerdem ist er ein vorbildlicher Kater, der sofort lautstark Bescheid gibt wenn er auf dem Örtchen fertig ist ;)
Er redet gern und teilt sich mit, was aber sehr witzig ist. Seit ca einer Woche hat er entdeckt, dass Spielzeug Spass machen kann und seitdem ist er nicht zu bremsen und spielt mit Vorliebe mit der Katzenangel. Zuerst aus der sicheren Deckung unterm Tisch oder Bett, aber inzwischen rast er durchs Wohnzimmer und beschäftigt sich selbst. Freut sich aber auch, sobald jemand mit ihm spielt und die Angel bewegt. Sonst hängt sie im Zimmer und er nutzt sie als Punchingball.
Wenn wir nach Hause kommen streicht er um die Beine, im Moment so arg, dass ich mich kaum frei bewegen kann, da er mir regelrecht an der Wade klebt.
Alles in allem können wir sagen er macht sich gut! Streicheln am Boden ist nicht immer seins, da teilt er auch mal mit der Pfote aus, aber es wird besser.
Umso mehr wird er sich freuen, wenn er soweit ist, dass wir ihn nach draussen lassen. Denn er schaut oft sehnsüchtig raus.
Wir denken, dass er sich wohlfühlt, denn er liegt oft mit einem Lächeln da wenn er schläft.
Liebe Grüße,
Nikola

 

Bridge.jpg

Liebes Tierheim Baden-Baden, liebe Frau Damalis,
Scottie (vorher Bridge) hat sich mittlerweile bei uns eingelebt. Die neue Umgebung war für Ihn zu Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber er hat sich sehr schnell zurecht gefunden. Mit uns Menschen ist er auf Anhieb warm geworden und war gleich sehr verschmust.
Er hat die Wohnung nun für sich erobert und liegt am Liebsten im Sessel vor dem brennenden Holzofen oder auf dem Sofa zwischen uns beiden. Wir sind sehr froh, dass er bei uns ist :-)
Liebe Grüße aus Forbach
Fr. Sch.

Karli.jpg

Hallo liebes Tierheim Baden-Baden,
ich bin’s der Karli. Wollte mich mal melden und erzählen wie gut es mir geht.
Eigentlich fand ich es gleich schön hier bei Peter und Traudl in Ettlingen, aber die ersten Tage waren schon etwas aufregend. Peter hat mich gleich die erste Nacht bei sich im Bett schlafen lassen, musste ihn gar nicht lange überzeugen (hihi!). Traudel macht meistens die Spaziergänge mit mir und so lerne ich die Umgebung immer besser kennen. Echt schön hier in Ettlingen. Nicola, die Tochter von Peter und Traudl, kannte ich ja schon. Sie hat mich ja auf Eurer Homepage gefunden, aber stellt Euch vor, sie hat noch zwei echt nette Töchter, Kim und Annika, mit denen verstehe ich mich auch sehr gut. Am liebsten habe ich es, wenn alle zusammen sind. Dann kann ich mich gar nicht entscheiden auf welchen Schoß ich zum Kraulen sitzen soll. Sie kraulen alle ausgezeichnet.
Auch das Futter, das sie mir hier geben, schmeckt mir geht und zwischendurch bekomme ich von Traudl noch ein paar Leckerlis. Irgendwas übt sie da mit mir, aber so ganz verstanden was sie von mir will habe ich noch nicht.
Muss Euch noch erzählen was ich gestern gehört habe... wenn ich weiterhin so lieb bleibe, darf ich nächsten Februar mit in den Familienurlaub nach Tirol. In den Schnee. Ob ich mir da ein Mäntelchen zulegen muss???
Auf alle Fälle danke ich Euch für die Zeit im Tierheim und Eure Hilfe für den Start in mein neues Leben. Habe letzt gehört wie sich Traudl und Nicola über Euch unterhalten haben. Sie fanden Euch sehr bemüht und liebevoll im Umgang mit uns Tierheimbewohnern. Grüßt mir alle Tiere und Menschen im Tierheim und irgendwann komme ich Euch auch mal besuchen.
Fröhliche Hundegrüße, Karli aus Ettlingen

Tizio.jpg

Hallo liebes Team,
Ich bin es...der Tizio. Wollte mich kurz melden. Mir geht es sowas von gut. Ich bin sofort vor 1 Woche aus der Transportbox und habe Wohn-  und Esszimmer meiner neuen Familie sehr gründlich inspiziert. Katzenklo und Fressnäpfe hab ich auch gleich gefunden. Klappt. Inzwischen bin ich im ganzen Haus unterwegs. Mein Lieblingsplatz ist auf Elkes  Beinen auf der Couch Abends oder unter der Heizung auf meiner Decke. Da schlafe ich momentan auch.  Seit gestern bin ich auch auf dem Kratzbaum sehr aktiv. Meine Schmuseeinheiten hole ich mir von Allen hier. Klappt super.
Ich melde mich wieder.
Liebe Grüsse aus Loffenau
Euer Tizio

Denver.jpg

Hallo zusammen,
Denver hat sich schon recht gut eingelebt, ab und zu noch etwas vorsichtig aber sonst ziemlich frech, verschmust und verfressen. Traut sich jeden Tag mehr und untersucht das ganze Haus.
Liebe Grüße aus Loffenau
Familie P.

Milva.jpg

Hallo Frau Damalis und Tierheim-Team,
nun gerade mal eine gute Woche bei mir war die liebe Mila (zuvor Milva) doch schon nach wenigen Stunden in ihrem neuen Zuhause angekommen. Ich denke, sie fühlt sich sichtlich wohl.
Streicheln, streicheln und nochmals streicheln steht ganz oben auf ihrem Programm und auch spielen darf da nicht fehlen. Schön, daß sie bei mir ist :-)
Herzliche Grüße aus Offenburg
Petra K.

Ellen.jpg

Liebes Team vom Tierheim Baden-Baden,
liebe Frau Damalis,
wir möchten noch einmal herzlichst Danke sagen für die Vermittlung von Katze Ellen.
Diese kleine - niemals den Mund haltene - Katzendame ist herzallerliebst, gibt uns viele Lachmomente (sie ist ein richtiger Komödiant und weiß um ihre Aufmerksamkeit) und hat sich bis jetzt ganz gut hier eingelebt.
Dafür, dass sie erst 2 Wochen bei uns ist, geht es mit ihr und unserer Samoa-Katze schon ganz gut. Es gibt nicht mehr viele Momente, wo sie sich anfauchen, sie gehen sich geflissentlich aus dem Weg. Wir sind aber guter Dinge, dass es doch noch besser wird. Sie haben sich bisher nicht gefetzt oder gekappelt, sondern nur angefaucht bzw. geknurrt. Zusammen essen oder frische Luft genießen geht schon.
Fressen tut sie - gelinde gesagt - wie ein Scheunendrescher, dafür schläft sie nachts ruhig. Den Balkon im Obergeschoss liebt sie bereits jetzt schon. Das Kinderzimmer ist der liebste Raum im Haus. Wenn wir sie suchen, können wir sicher sein, sie dort zu finden. Sie ist immer da, wo "Action" ist.
Viele Grüße aus Rheinstetten
Ivonne H. & Familie

Bert.jpg

Schönen guten morgen,
Bert hat sich gut in seinem neuen Zuhause eingelebt und fühlt sichtlich wohl :-)
Liebe Grüße
Jeanette F.

Atrejuund_Basti.jpg

Hallo, die zwei haben sich inzwischen bei uns eingelebt! Basti heißt jetzt Tiger und Atreju Julien. Unsere Jungs haben die Namen ausgesucht.
Julien war gleich von Anfang an neugierig und zutraulich - Tiger hat sich die ersten beiden Tage fast komplett versteckt und ist erst am Abend des dritten Tages am Abend aus seinem Versteck gekommen... Am vierten Tag war er soweit, dass er sich streicheln ließ, ist aber bis heute eher scheu und nimmt schnell Reiß aus! Aber so ist er halt! Ich denke, er wird seine Scheu mit der Zeit weiter verlieren!
Nächste Woche werden wir einen Termin beim Tierarzt für die Kastration machen...
Ganz liebe Grüße
Robert I.

Daisy.jpg

Hallo liebes Tierheim Team,
ich (Daisy) wollte mich mal wieder bei euch melden. Meine Familie hat mir für die heißen Tage im Sommer einen super Hunde Pool zum Spielen gekauft, das macht mir sehr viel Spaß im Pool zu spielen. Mit extra Abkühlung werde ich die heißen Sommer Tage super überstehen. Ich und meine Familie wünschen euch ein schönes Wochenende.
LG
Daisy (Destiny) und Familie B.

Arnie.jpg

Hi liebes Tierheim Team,
Arnie wohnt nun seit 4,5 Monaten bei uns und hat sich super eingelebt. Er ist ein aktiver Freigänger der unsere Wohnlage ausserhalb vom Dorf am Waldrand voll ausnutzt und er ist sehr gesund. Er heisst bei uns übrigens Archie ...
Liebe Grüsse,
Zita und Alex Z.

Alice.jpg

Hallo zusammen, nun ist Alice schon ein Woche bei uns. Sie hat sich super eingelebt und  alles klappt prima. Viele liebe Grüße von Silvana H.

3_ms_maedels.jpg

Hallo zusammen,
anbei ein paar Bilder, die 3 Mädels haben sich gut eingelebt. Wir sind sehr froh, dass sie so gut zu den anderen passen.
Liebe Grüße
Elke B.

Marco_Armani.jpg

Marco und Armani im Glück

MiMo.jpg

Liebe Schnurr-Betreuer im Tierheim Baden-Baden,
wir, Minny + Moony, haben wir uns lange nicht gemeldet. Seit nunmehr gut zwei Jahren leben wir in unserem kleinen Paradies bei unserer „Fee“, die uns innig liebt und ausgiebig verwöhnt. Wir sind jetzt ca. 15 Jahre alt und äußerst fit unterwegs. Den letzten Bericht hat euch Minny geschrieben, also übernehme ich , Moony, dieses Mal diese Aufgabe. Schlafen und Fressen sind unsere Lieblingsbeschäftigungen wenn unsere „Fee“ nicht Zuhause ist. Sobald wir zusammen sind wohnt Minny immer noch auf ihrem Schoß, aber  inzwischen wird es dort etwas eng, da wir beide nur allzu gerne dort zusammen liegen. „Fee“ stört das nicht obwohl es im Sommer recht warm für sie wird. Sobald es draußen warm genug ist bleibt die Tür der Terrasse für uns offen und wir erkunden unsere Umgebung. Minny sitzt dann gerne von außen vor dem Fenster des Arbeitszimmers und erwartet Einlass, was dann auch geschieht.
Abends müssen wir allerdings drinnen bleiben, und nachts  liegen wir alle gemütlich zusammen in unserem großen Bett und schnurren „Fee“ in den Schlaf. Unsere „Fee“ meint, dass wir ihre Engel auf 4 bzw. 8 Pfoten sind und sie sehr glücklich machen. Im Anhang senden wir euch ein Foto, damit ihr seht, dass es uns gut geht und wie hübsch wir sind! Eine Diät ist immer noch nicht erforderlich, da wir es trotz unserer runden Bäuchlein schaffen, auf den hohen Tisch zu springen.
Jetzt schlafen wir noch eine Weile auf der Terrasse und senden euch herzliche Grüße von Eurer Glücklichen Minny und Moony und „Fee“ sendet euch ebenfalls herzliche Grüße.

Mimi.jpg

Liebes Tierheim,
ganz liebe Grüße von Mimi, die sich in den letzten 2,5 Wochen schon prima eingelebt hat. Die erste Woche hat sie sich eigentlich nur versteckt und wir konnten nur am leeren Futternapf und den herum fliegenden Katzenhaaren erkennen, dass hier tatsächlich wieder eine Katze eingezogen ist. 2 Tage nach ihrem Einzug war Mimi erst einmal verschwunden und wir haben sie nach etwa einem Tag unter unserer Einbauküche gefunden. Ein prima Versteck, in das sie zwar rein kam, aber nicht mehr alleine raus. Nach dem wir ihr das Lüftungsgitter unter dem Kühlschrank entfernt haben, konnte sie dort allein rein und raus klettern. Dort blieb sie dann auch die nächsten Tage versteckt und hat nur nachts das Haus unsicher gemacht. Bis jetzt ist unter dem Kühlschrank ihr Schlafplatz und wenn sie unsicher ist, zieht sie sich auch immer dorthin zurück. Nach etwa einer Woche kam Mimi dann schon abends raus, sobald es ruhiger wurde und die Kinder im Bett waren. Und seit etwa 4 Tagen hat sie auch Freundschaft mit unserem Großen geschlossen. Sie begrüßt uns morgens nach dem Aufstehen. Lässt sich von Simon streicheln und füttern und es wurde auch schon zusammen gespielt. Mit unserer kleinen Tochter ist Mimi noch zurückhaltend, aber was soll man auch schon von einem Kind halten, dass ständig das Lieblings-Katzenspielzeug versteckt. Mimi freut sich jetzt schon auf ihren ersten Ausflug nach draußen. Sie sitzt gerne am gesicherten Fenster und beobachtet den Garten. Wir sind wirklich glücklich, dass Mimi hier einziehen durfte. Sie hat sich toll gemacht.
Mit ganz lieben Grüßen, auch an Mimis Finderin (das Schaffell wird in Fleißarbeit auseinander gerupft),
Familie D.
Astrid und Volker mit Simon und Miriam

Kaninchen.jpg

Hallo Frau Reichynek,
nun kann ich Ihnen mal ein kleines Resümee mitteilen. Also der Samstag an dem wir sie geholt haben war noch etwas kritisch. Die weiß-schwarze hat sich sofort gut eingelebt und genießt das neue Leben mit Rasen fressen und auf dem Balkon schlafen. Die graue Dame hat sich mit ihm paar gestritten und sind sich dann einig geworden. Sie ist immer noch die Chefin der Damen und die einzige die mit ihm auf dem seinem höchsten Platz im Haus schlafen darf. Unser Sorgenkind war die bunte Dame, wo wir an dem Wochenende echt gezweifelt ob das was wird oder wir abbrechen müssen. Sie hat dauernd von unserem Bock Ärger bekommen und viel Fell verloren. Am Sonntag als wir das Haus geputzt haben, ist sie auch in den Putzeimer voller Wasser geflogen und war Patsche nass. Sie hat es echt von allen Seiten bekommen. Am Montag und Dienstag war die Lage dann etwas entspannter bis die bunte Dame anfing ihre Schwestern zu jagen und Beißen und auch vor ihm nicht zurückschreckte. Heute morgen und gestern Abend allerdings haben endlich alle 4 friedlich zusammen aus einem Napf gegessen. Somit sollten wir nun die Lage im Griff haben. Er ist imm und der Chef, die graue Dame die Chefin der Damen und die einzige die mit ihm am höchsten Platz im Haus schlafen darf. Die schwarz weiße Dame genießt in vollen Zügen das neue Leben und ist immer draußen auf dem Rassen am fressen oder draußen auf dem Balkon. Ihr ist alles egal solange Sie ihre Ruhe hat. Die bunte Dame ist ne kleine zicke und wäre wohl gerne die Chefin. Beobachtet immer alles und ist auch die scheueste. Somit hat nun endlich jeder seinen Platz gefunden. Außerdem passt unser Hund immer auf das nix passiert. Nochmals vielen vielen lieben Dank für die tolle Abwicklung.
Mit freundlichen Grüßen
Sebastian und Corinna

Tiffany.jpg

Liebes Tierheim,
ich, Tiffany, habe  mich in fünf Wochen in mein neues Zuhause eingelebt. Es ist ist toll, wie ich hier spielen und rennen kann. Und wenn ich dann müde bin, schlafe ich auf meinem Lieblingsplatz, der Küchenbank. Am wohlsten fühle ich mich, wenn meine beiden Familienmitglieder an meiner Seite sind. Ich schlafe dann besonders fest und freue mich, dass sie bei mir sind.
Viele Grüße an Euch in Baden-Baden
Tiffany

Honey.jpg

Hallo liebes Tierheim Team,
Honey und Minerva senden viele Grüße aus Staufenberg! Beste Freundinnen sind sie noch nicht geworden, ausser wenn der gemeinsame Weg an den Fressnapf ansteht. Honey schläft gern unter Decken oder hinter Vorhängen. Wenn sie nicht schläft, geht sie auf Abenteuertour: kein Schrank ist vor ihr sicher, kein Regal zu hoch und hier gibt es noch viel zu entdecken. Minerva liebt es lieber ruhig  und geniesst ihre Streicheleinheiten. Sie mag die erhöhte Platform von wo sie den besten Überblick hat und wacht von dort aus über das Geschehen. Den Kratzbaum  mögen beide und wer sich den obersten Schlafkorb ergattert hat ist "Queen of the day".
Wie sind sehr glücklich, dass wir sie haben. Sie machen uns viel Freude, es sind zwei ganz liebe, tolle Miezen!
Viele Grüße Sabine und Markus

Piri.jpg

Hallo liebe Mitarbeiter vom Tierheim Baden-Baden!
Ich wollte euch nur ein kleines Update geben, dass der süße Piri gut angekommen ist und es sich nach kurzer Zeit schon gemütlich gemacht hat! Wir haben ihn jetzt schon unendlich lieb und er hat uns schon zum lachen gebracht!
Vielen dank für eure Arbeit!!! Und danke für den wunderbaren Piri !
Die allerliebsten Grüße,
Piri, Leyla und Andy

Peggy.jpg

Liebes Tierheim-Team,
wie ihr sehen könnt, haben sich unsere beiden Katzendamen wunderbar zusammen gerauft. Piccolina geht es nach wie vor sehr gut. Sie genießt ihr Leben (momentan meistens vor der Heizung) und passt perfekt in unsere Familie.
Vielen Dank nochmal fürs Vermitteln!
Freundliche Grüße
Familie R.

Toffy.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team!
Unsere zwei süßen Rabauken haben sich richtig gut eingelebt und fühlen sich pudelwohl. Sie haben das ganze Haus erobert und bestehen jeden Tag auf ihre Schmuse- und Spieleinheiten.
Oft sitzen sie auf der Fensterbank und bestaunen neugierig ihre ihnen noch unbekannte Welt da draußen. Diese können Sie hoffentlich ab April erkunden. (Der Kastrationstermin ist schon ausgemacht!) Jeder Tag mit diesen zwei Kuschelbären ist eine Bereicherung! Sie haben einentollen Charakter! Wir sind immer noch ganz hin und weg von ihnen!!!
Ganz liebe Grüße
Ihre Familie P.

Schmitz.jpg

Hallo ihr lieben
ich habe eben mit meinen Herrchen TV geschaut und Fische gejagt, dabei wurde ich so hungrig das ich dachte der frisch gebackene Kuchen den unsere Herrchen frisch gebacken geschenkt bekamen wäre das optimale für mich .-) Aber sie waren nicht so erfreut darüber wie ich
Es geht uns aber trotzdem sehr gut
Liebe Grüße an euch alle

Masha.jpg

Liebe Frau Reichynek,
ich wollte mich kurz melden um ein bisschen über Mascha (die jetzt Ludmilla heisst) zu berichten. Der kleine Wirbelwind hat sich von der ersten Sekunde wohlgefühlt. Sie frisst wie eine Weltmeisterin, schläft im Kuschelkissen, gräbt im Wännchen und hüpft vergnügt durch das Gehege. Manchmal ist das Captain etwas zu viel, dann flitzt er aus dem Gehege und ruht sich hinter dem Vorhang aus. Ludmilla bringt meine kleine Schlaftablette auf Trab, sie hat aber schon gemerkt, dass er das nicht den ganzen Tag möchte und lässt ihn dann auch in Ruhe. Mittlerweile fressen sie zusammen und es wird auch gekuschelt. Es gab weder Revierkämpfe noch war er dominant ihr gegenüber, das versucht sie manchmal bei ihm aber dann hopst er weg. Es klappt wirklich richtig gut. Langsam wird sie auch zutraulich und schaut total interessiert wenn Captain gestreichelt wird. Dann lässt sie sich auch mal kurz am Näschen streicheln. Ich bin wirklich froh, dass alles so gut geklappt hat und die 2 sich prima verstehen!
Viele liebe Grüße Sarah S.

Katiundbonnie.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
wir schicken Ihnen mal die ersten Bilder von Katie und Bonny in ihrem neuen Zuhause. Die Beiden haben sich gut eingelebt. Beide fressen gut und genießen die Streicheleinheiten. Bonny hat sich sofort die Fensterbank als Lieblingsplatz ausgesucht. Er genießt den Blick in die große weite Welt. Katie liegt am liebsten in der Hängematte des Kratzbaumes oder spielt Verstecken mit uns. Wahnsinn wie viele es davon in unserer Wohnung gibt.
Liebe Grüße aus Kuppenheim.
Nicole und Emilia P. mit Bonny und Katie

Daisy.jpg

Hallo,
ich bin's, Daisy. Ich wollte mich mal bei euch melden und sagen, dass es mir bei meiner neuen Familie sehr gut geht und wir bald Weihnachten zusammen feiern werden, wie man auch am Weihnachtsbaum hinter mir sieht. Ich und meine Familie wünschen euch "Frohe Weihnachten" und ein "Guten Rutsch ins neue Jahr".
Mit freundlichen Gruß
Beate und Andy B. und ich, Daisy

Pico.jpg

Liebes Tierheim-Team,
wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesundes, gutes neues Jahr. Pico hat sich mittlerweile gut eingelebt. Er ist sehr verschmust und lieb, jedoch noch sehr geräuschempfindlich und zieht sich dann auf seinen ruhigen, selbstgewählten Platz auf dem Regal im Schlafzimmer zurück. Das wird sich aber noch geben. Er ist ja gerade mal 1 1/2 Wochen bei uns. Silvester hat er gut überstanden. Wir waren bei ihm in der Wohnung und haben ihm Normalität trotz Knallerei draußen vorgelebt. Es ist sehr schön mit ihm und wir glauben es gefällt ihm bei uns.
Liebe Grüße, Elke und Reiner Sch. mit Pico
 

Sage_und_Nessaja.jpg

Liebe Frau Reichynek,
wir wünschen frohe Weihnachten unf bedanken uns nochmals für die Vermittlung von Sage und Nessaja. Sie sind wunderbar und schon gross geworden. Siehe Anhang.
Herzlichen Dank an das ganze Team
Familie K.
 

SALT_1_09.10.17.jpg

Liebe Tierheim-Team,
allen ein erfolgreiches, gesundes und fröhliches 2019 mit vorwiegend schönen Ereignissen! Vielen Dank für die wundervolle Weihnachtskarte.
Herzlichste Grüße
Stellina, Topolino, Apollo, Luna & Frauchen aus Sinzheim
 

Tommi.jpg

Liebe Tierretter,
wir wünschen Euch und allen Bewohnern des Tierheims friedlich-fröhliche Weihnachten.
Euer Tommi, Elvis & Chefin Lily

Zorrito.jpg

Hallo liebes Team vom Tieheim Baden-Baden,
ich fühle mich hier im warsten Sinne des Wortes "SAU WOHL"! Heike und Lothar verwöhnen mich so sehr ... ich bekomme schöne, leckere und sehr weiche Mahlzeiten ..... hmmmmm lecker. Ich bekomme leckere Pastete .... die ich sehr gut essen kann und auch sehr gut vertrage. Wenn ich Lust habe, spielen wir zusammen ... die haben extra Spielzeug für mich gekauft. Aber wie soll es bei mir anders sein ... ich schmuuuuuse lieber, und das mit Heike und Lothar sehr sehr Ausgiebig und Intensiv.
Die haben sogar ein Aquarium .... wo ich immer ausgiebig die Fische darin beobachte. Vielleicht springt ja mal einer raus.
Ich bekomme zwischen 3 und 4 Mahlzeiten am Tag. Heike und Lothar meinen das ich erst noch langsam machen soll mit essen, nicht das ich noch brechen muss. Aber wenn ich dann so gaaaaanz lieb "MIAU" mache bekomme ich manchmal noch ein Leckerli ... so mit Lachs, Rind oder Ente.
Wenn wir dann Abends alle zusammen gegessen haben ... geht´s danach auf die Couch und dann gibt es "EXTREM CHILLING".
Den Kratzbaum den ich bekommen habe, hat genau für mich die richtige größe ... der steht direkt vor dem Wohnzimmer Fenster. Da kann ich es mir immer schön gemütlich drauf machen.
Und das beste ist ... wenn Lothar und Heike ins Bett gehen .... da darf ich mit. Da ist es sooooo schön warm.
Ich weiß auch wo meine Toilette steht. Heike und Lothar haben mich auch schon ganz dolle dafür gelobt das ich sie auch benutze. Ich denke mal das die Beiden genau so glücklich sind das sie mich haben, wie ich genau so glücklich bin das ich sie jetzt habe.
So nun genug geschrieben ... ich bin von so vielem schreiben wieder müde.
Im Anhang habe ich euch ein paar Bilder rein gepackt ... ich hoffe sie gefallen euch? Wenn ich wieder Zeit habe und nicht vom vielen Streicheln und extrem Chillen so müde bin, werde ich mich wieder melden.
Bis dahin ... euer
ZORRITTO

Anna.jpg

Hallo zusammen,
Anna ist gut in ihrem neuen Heim angekommen und geht langsam an das erkunden ihrer neuen Umgebung ran. Anbei ein Bild von ihr in ihrer neuen Unterkunft.
Viele Grüße von mir und Anna

Dori_und_Marlin.jpg

Liebes Team vom Tierheim Baden-Baden,
wir wollen es nicht versäumen - wenn auch mit ein bisschen Verspätung - Ihnen ein frohes Weihnachtsfest zu wünschen. Dori & Marlin haben sich super bei uns eingelebt. Während Marlin ein zarter kleiner Tiger ist, ist aus Dori eine kräftige große Dame geworden.
So langsam kommt auch der Freiheitsdrang und der Wille rauszukommen durch. Bei Marlin haben wir ein bisschen Angst, weil er sehr ungestüm ist und entsprechend unkontrolliert Richtung Strasse rennt, wenn er sich erschreckt od. irgendetwas entdeckt...
Dori ist da vorsichtiger - aber nicht weniger neugierig.
Und genauso wenig Scheu wie sie vor Wasser haben, haben Sie vor Schnee. Sie hatten einen riesen Spaß den Schneebällen nachzulaufen, die wir geworfen haben.
Anbei ein aktuelles Foto von den Beiden.
Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Neue Jahr.
Viele Grüße
Frank S. & Martina A.

Berlioz.jpg

Liebes Team vom Tierheim Baden-Baden,
wir bedanken uns zunächst für die lieben Weihnachtsgrüße, die uns erreicht haben, und dafür, dass Sie uns Felix (ehemals: Berlioz) anvertraut haben. Er hat sich bei uns gut eingelebt und auch das ein oder andere Gramm an Körpergewicht verloren. Am liebsten mag er es ruhig oder neudeutsch: Chillen ist angesagt!
Unser Tierarzt ist ebenfalls sehr zufrieden mit ihm, soweit wir ihn dort einfach einmal vorgestellt haben.
Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr, eine weiterhin erfolgreiche Arbeit und die Vermittlung noch vieler Tiere an neue Besitzer, die hoffentlich dann solch eine Freude haben werden wie wir mit Felix.
Liebe Grüße aus Förch
Iris K. & Andreas Klaus W.,
Tiger & Felix

Ivy.jpg

Hallo liebes Team,
anbei nochmals einBild der kleinen Maus die sich mittlerweile sehr gut eingelebt hat.
Mit meinem Kater versteht sie sich richtig gut. Die beiden sind beinahe unzertrennlich und sie kuscheln fast jeden Abend miteinander. Nochmals vielen lieben Dank für den kleinen Schatz.
Liebe Grüße
Jessica V.

Fred.jpg

Liebe Tierpfleger,
erst gestern habe ich den kleinen Fred von Ihnen übergeben bekommen und schon fühlt er sich pudelwohl. Ganz neugierig erkundet er alles und fliegt auch schon seine ersten Runden.
Liebe Grüße

Acani.jpg

Hallo zusammen,
es gibt Neuigkeiten von Acani (jetzt Luna)... sie hat sich super eingelebt und unsere Herzen im Sturm erobert...kurz gefasst.. DIE KATZE für uns...
Liebe Grüße aus Neusatz
Die H's

Loco.jpg

Liebe Tierheimmitarbeiter,
erinnert ihr euch noch an euren ehemaligen Schützling Loco (auch als "Kasper" und "Verrückter" bekannt:) Genau heute vor 3 drei Jahren haben wir diesen süßen (B)Engel zu uns nach Hause abgeholt. Wir sind sehr glücklich mit unserem Loco und möchten uns ganz herzlich bei euch für eure Arbeit bedanken. Der Loco ist immer noch ein ganz energischer und verspielter Hund, horcht aber ziemlich gut und dreht  nicht mehr durch, wenn er andere Hunde begegnet oder Stöcke findet :) Inzwischen ist der Loco 4,5 Jahre alt geworden und richtig aufgeblüht. Ein ganz kräftiger und großer Kerl. Der Loco spielt gerne Ball, schwimmt sehr gerne im See und macht gerne Urlaub in Bayern.
Liebe Grüße und ein Wuff
Daniel und Marina B. und natürlich Loco

Frida.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
zwischendurch mal wieder eine kurze Nachricht von uns. Wir waren in der Vulkaneifeil im Urlaub und wie jedes Jahr anschließend noch bei meiner Verwandtschaft am Bodensee. Wieder alles super gewesen, Frida ist jetzt noch kaputt. Zudem betreiben wir seit einiger Zeit Man Trailing, das macht richtig Spaß und unser Trainer ist total zufrieden mit Frida. Sie macht ihre Sache sehr gut. Das lastet neben dem normalen Leben mit Spaß, Wasser und Training super aus.
Viele liebe Grüße von Heike Sch.
 

Simon.jpg

Hallo ich bin´s, der Simon. Ich hoffe, ihr erinnert euch noch an mich. Wollte mich nur mal wieder melden und sagen, dass es mir sehr gut geht. Mittlerweile bin ich schon 11 Jahre und immer noch fit und lustig drauf, darf miterleben wie die Kinder aufwachsen und mit mir spielen oder rausgehen. Und auch beim Schafe hüten bin ich dabei. Aber die Hühner sind mir nicht so geheuer. Ansonsten ist mein Alltag ein bisschen ruhiger geworden, weil ich das ein oder andere Schläfchen mehr brauche in meinem Alter. Meine Familie freut sich auch nach 6 Jahren jeden Tag darüber, dass ich dabei bin und ich mich auch.
Viele liebe Grüße an meine alte Tierheimfamilie, euer Simon mit Familie
 

Mikesch.jpg

... das Bild ist einfach zu schön, als dass ich es Ihnen vorenthalten möchte ...
Mit einem herzlichen Gruß aus Karlsruhe,
Katja und Kater Mikesch

Finchen.jpg

Liebes Tierheim-Team,
 Finchen (und ihre Zweibeiner) senden viele liebe Grüße aus dem Urlaub an der Nordsee. Mit Meer kann die Kleine nicht so viel anfangen, da ist sie eher skeptisch. Dafür liebt sie den Garten, den wir hier haben. Sie ist total entspannt und auch die Autofahrt war absolut unkompliziert.
Liebe Grüße!
Melissa Sch., Alex S. und Finchen

Nudel.jpg

Hallo liebes Tierheinteam,
ich bin es die Nudel (ehemals Lisa)! Hier ein kleiner Zwischenbericht von mir und meinem neuen Zuhause! Mir geht es soweit ganz gut, ich habe zwischenzeitlich viel gelernt. Mittlerweile zeige ich meinen Herrchen's auch nicht mehr die Zähne wenn mir etwas nicht passt! Habe gelernt das ich  ein viel entspannteres und schöneres Leben habe wenn ich auf meine Dosenöffner höre! Auch im Kontakt mit anderen Hunden draußen  bin ich seit ein paar Tagen richtig gelassen im Vergleich zu vorher. Ich war in letzter Zeit sehr aufbrausend und konnte die anderen Hunde kaum leiden, wollte immer auf diese los. Ich war kaum zu bremsen, einmal bin ich sogar auf den Hund der Eltern meines Herrchen's los! Aber dank intensivem Trainings weiß ich jetzt das es auch anders geht und die mir gar nichts machen.  Und meine Dosenöffner sind schon richtig stolz auf mich. Aber ich glaube ich kann und will noch viiiiiel mehr lernen. Leider wurde bei mir eine Patellaluxazion festgestellt und ich werde Anfang Juni operiert! Danach muss ich mich 4-6 Wochen schonen, ohhhhje das gibt was da ich ja eh sooo ein Tempramentsbündel bin!! Aber auch das werde ich überstehen und dann kann ich wieder mit meinen Herrchen herum toben! Meinen Kumpel Tino halte ich auch jung, das sagen zumindest meine Dosenöffner. Ich wünsche euch allen einen super schönen Frühling und das ihr noch ganz viele eurer Schützlinge vermitteln könnt.
Ganz viele liebe Grüße aus Gaggenau wünscht euch
eure Nudel und das gesamte Rudel :-))

Ringo.jpg

Liebes Team vom Tierheim,
nun bin ich, Ringo schon die 4.Woche bei Brauns und es hat sich einiges getan. Die Amy ist noch immer etwas unzugänglich, eine eingebildete Dame halt. Dafür haben wir aber seit einer Woche mehr als doppelt soviel Platz! Die Voliere ist nun 170 x 75 x 160 cm gross und wir toben hier kräftig rum. Es gibt tolle Saaten zu essen und viel Neues zu entdecken. Meinen Kumpels John und Paul geht es hoffentlich auch gut, ich vermisse sie ein wenig.
Liebe Grüße von Ringo, Amy, Katzen Aruna und Miranda, und Andrea & Jens-Uwe B.

Hugo.jpg

Hallo Frau J. Reichyneck,
anbei wie versprochen, Hugo's neues Zuhause. Der Schweinchenstall-Umbau ist abgeschlossen, Hugo fühlt sich in seiner Familie sauwohl ;-) Jetzt hat der Unterbau eine Wohnfläche von 2,00 m x 1,35 m und der Aufbau von 2,00 m x 0,60 m. Es ist ein lustiges Treiben und Leben zu beobachten, die Mädels haben großen Spass mit ihm .......;-)
Eine schlechte Nachricht noch. Hugo hatte eine Spätkomplikation seiner Kastration. Er hatte einen Abszess im Genitalbereich entwickelt. Jetzt aber alles wieder im Griff. Dr. Parisius hat den Abszess gespalten, kräftig gespült, antibiotisch abgedeckt und ich noch stolze 120,- Euro auf den Tisch gelegt. Aber Hauptsache, Hugo geht's wieder gut.
Lb. Grüße
M. K.
 

Emil.jpg

Hallo liebe Frau Damalis, Hallo liebes Team,
Am Freitag Mittag als wir daheim angekommen sind, war er erst einmal sehr schüchtern und hat sich unterm Sofa versteckt. Nur um was zu essen ist er kurz hervor gekommen. Am Samstagmorgen war er dann schon auf Erkundungstour und hat sich bis das Wochenende vorbei war, das ganze Haus erobert. Anfangs noch etwas zurückhaltend ist er jetzt immer zutraulicher und sucht jetzt immer mehr unsere Nähe auch von sich aus. Im Moment schläft er gerade am Esstisch auf dem Stuhl neben der Tochter die am Tisch ihre Hausaufgaben macht. Er isst auch ganz gut und er macht mir beim Essen nicht den Eindruck dass seine Zahnfleischentzündung ihm Probleme bereitet. Ich werde aber vielleicht demnächst doch mal zu Dr. Götz gehen, dass er es sich angucken kann. Ich wollte Emil nur nicht diese Woche schon wieder in seine Transportbox stecken und Auto fahren, sondern ihm erst mal etwas Ruhe gönnen.
Alles Gute und liebe Grüße an alle
von Familie H. und Emil

Mommy.jpg

Hallo ihr Lieben,
Mommy geht es prima. Seit ein paar Wochen geht sie raus. Sie bleibt aber immer auf der Terrasse, erst abends geht sie ein bisschen weiter in den Garten, vielleicht hat sie einfach schlechte Erfahrungen gemacht und hat dadurch noch Angst. Es scheint als wäre sie noch unsicher mit den Geräuschen draußen. Am liebsten liegt sie bei schönem Wetter draußen und sonnt sich :) Sie schmust immer noch gerne und lässt sich kraulen.
Liebe Grüße
Judith H.

DaVinci.jpg

Hallo liebe Mitarbeiter des Tierheims Baden-Baden,
letztes Jahr haben wir Da Vinci zu uns geholt, der ja wirklich lange bei euch gewohnt hat! Jetzt möchte ich erzählen wie es uns und ihm ergangen ist. Also die ersten 2 Wochen durfte er sein eigenes Zimmer alleine bewohnen, wir haben dann an die eine Zimmerseite eine Gittertür hin gemacht, das er unseren Kater Rocky kennen lernen konnte. Schon bei den ersten Begegnungen haben wir gemerkt, dass das ne richtige Kater Freundschaft wird! Es hätte tatsächlich nicht besser klappen können, die beiden teilen so gut wie alles, wobei Rocky das ja als nicht so wirklich zugeben möchte, das er Da Vinci auch gerne hat.
Es ist einfach herrlich zu zuschauen, das Rocky keine Langeweile mehr hat und Da Vinci ein wirklich schönes zu hause gefunden hat. Raus gehen tuen beide mittlerweile auch, wobei da vinci der mutigere ist und auch ein absoluter Kletterkünstler auf unserem Schopfdach. Den ersten gemeinsamen Tierarztbesuch, haben auch beide hinter sich gebracht, mit gegenseitigem Pfötchen heben, den Pieks haben dann beide gut überstanden. Auch die Futterumgewöhnung war absolut kein Problem, wobei da vinci sowieso ein Staubsauger ist, wenn man nicht aufpasst.
Nun hoffen wir, dass Ihr euch, über Nachrichten von Da Vinci gefreut habt und bedanken uns nochmal herzlich auf diesem Weg, für die tolle Arbeit die ihr macht.
Liebe Grüße auch von den Mietzen und von Familie O.

Samu.jpg

Hallo Frau Damalis.
Hier wie versprochen die ersten Bilder von Samu bei uns zu Hause. Er ist ein richtig verspielter Schmusetiger. Vielen Dank dass Samu an unserem Leben teilhaben darf.
Liebe Grüße aus Neuried
Familie K.

3_Kaninchen.jpg

Hallo Frau Reichynek.
Erst einmal wünschen wir Ihnen und Ihren Kollegen ein gutes neues und erfolgreiches Jahr 2018. Jetzt sind es schon drei Wochen, dass wir die süßen Kaninchen haben und wir sind total begeistert. Sie sind ja so goldig und bereiten uns so viel Freude. Wir haben sie schon komplett in unser Herz geschlossen. Und sie haben sich auch schon an ihr neues Zuhause gewöhnt. Sie springen auch schon in der ganzen Wohnung herum und auch im Gehege geht als die Post ab. Aber sie sind auch so lieb, verschmust und kuscheln gerne gemeinsam. Auch Besuchern ggü sind sie sehr offen und neugierig und begrüßen die Leute gerne. Es war eine super Entscheidung mit den Drei. Gerade auch nachdem wir leider unsere beiden "alten" Kaninchen so plötzlich und so kurz hintereinander verloren haben.
Viele Grüße
Jennifer U. und Thomas H.

Fips_Emil.jpg

Liebes Tierheimteam,
fast 3 Jahre ist es nun schon her, dass wir die beiden Meerschweinchen Fips und Emil von Ihnen bekommen haben. Es geht ihnen gut. Sie haben täglich über eine selbstgebaute Brücke Auslauf im Zimmer und haben auch einen großen Außenstall, in dem sie die warmen Monate des JAhres verbringen und dabei immer frisches Gras fressen können. Wir sind sehr glücklich mit den beiden. Vielen Dank nochmal.
Liebe Grüße
Sonja Sch.

Minni.jpg

Liebe Schnurr-Betreuer im Tierheim Baden-Baden,
herzlichen Dank für Eure wunderschönen Wünsche für das „Neue Jahr 2018“, über die wir uns sehr gefreut haben. Es ist ein herrliches Leben hier! Geliebt werden so wie wir in unserer eigenen Art sind, Fressen nur das, was wir lieben, ausgiebige Schlaf-und Spielstunden. Moony geht seit Ihrem 3-Tagesausflug nur noch für höchstens 20 Minuten über den Zaun, dann ist sie wieder Zuhause. Jetzt bei der Kälte und Nässe gehen wir sowieso nicht raus, kurz die Nase auf die Terrasse halten und schnell wieder ins Warme. Meine, also Minnys, Lieblingsbeschäftigungen sind über die Computertastatur laufen und beim Lesen stören, dadurch gewinne ich immer ein paar extra Aufmerksamkeiten. Außerdem „wohne“ ich auf dem Bauch von unserer innig geliebten „Servicekraft“ sobald sie sich hinsetzt,  schnurre ihr die Ohren voll und „tretel“ ausgiebig, was dazu führt, dass dadurch immer eine Decke unter mir liegen muss. Uns geht es prima, aber man munkelt, dass wir eine Diät machen sollten, aber solange Moony noch über den Zaun und auf den Tisch springen kann wird davon Abstand genommen. Mein rundliches Bäuchlein gefällt mir gut und unsere Geschwindigkeit beim Jagen hat auch darunter nicht gelitten. Unser Heim ist dank mir stets Fliegen -und Mückenfrei. Jetzt werde ich mich zu Moony auf die Couch zurückziehen und ein wenig träumen und schlafen.
Ganz herzliche Grüße von Eurer glücklichen Minny und Moony

Mia_Tommy.jpg

Hallo ihr Lieben,
Mia und Tommy haben sich bei uns von Anfang an schon gut eingelebt und fühlen sich bei uns 4 glaub richtig wohl. Tommy zickt noch ein bisschen will immer erst gelockt werden aber ansonsten alles ok. Mia ist total pflegeleicht und sehr verkuschelt.
Lg Mischèle und Rolf

Jacky.jpg

Hallo liebes Team vom Tierheim Baden Baden.
Jacky ist jetzt seit vier Monaten bei uns und hat sich schon super eingelebt. Er macht uns so viel Freude und versüßt uns jeden Tag. Auch den ganzen Rest der Familie hat er schon um den Finger gewickelt. Er ist als Teil der Familie nicht mehr wegzudenken.
Aber natürlich müssen wir auch viel mit Jacky arbeiten und trainieren. Da sind wir aber fleißig dabei und gehen immer brav in die Hundeschule.
Liebe Grüße Manuel, Kristin und Jacky

Gioia.jpg

Frohe Weihnachten und ein schönes und erfolgreiches Jahr 2018 wünschen wir allen Mitarbeitern und vor allem allen Tieren die noch im Tierheim auf ein neues Zuhause warten. Ich drücke meine Pfoten, dass alle bald ein neues Domizil finden und glücklich werden. Meine Dosenoeffnerin drückt ebenfalls die Daumen.
Viele herzliche Grüße und Gesundheit!
Gioia und Cornelia B.

Stella.jpg

Liebes Tierheim,
Sydney hat sich gut eingelebt und mit unserem Golden Retriever Welpen angefreundet, die zwei spielen und streiten miteinander, wobei Sydney sagt wo es lang geht.
Viele Grüße
Heidi und Martin N.

Greta_Dali.jpg

Die zwei fühlen sich bei uns sehr wohl.
Wünschen Ihnen frohe und erholsame Tage.
K. aus Bietigheim

Louis.jpg

Wir wünschen dem ganzen Team
Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Herzliche Grüße
Markus & Carolin & "Louis" P.

Sammy.jpg

Weihnachten, das Fest der Liebe und Zeit für die Familie. Familien kommen zusammen und der Adventskranz hat dann vier Flammen. Ein großes Mahl ist gerichtet und wird mit Genuss vernichtet. Doch dann fängt das Chaos an. Wer ist so gemein, kann das denn sein? Lass mal überlegen, wer hat was dagegen. Ein Hinweis ist schnell gefunden, sind vier Pfoten mit dem Braten entschwunden. Die Katzenpfoten sind zu klein, somit können es diese Fellnasen nicht sein. Sammy haben wir mit dem Braten erwischt, doch wer wagt zu denken, Schnuffel hat zu Weihnachten auch ein bisschen an Fina zu verschenken. Beide schmatzend über dem Braten sitzen und nach dem Festmahl sich erstmal die Schnuten putzen. Vielleicht hat den Verlust ja keiner bemerkt und wenn sie unschuldig schauen, man es ihnen auch nicht anmerkt. Was sollen wir nun verspeisen? Der Kühlschrank nur Wasser und Brot aufzuweisen. In diesem Sinne ein besinnliches Weihnachtsfest und ein frohes neues Jahr wünschen euch Katrin und Daniel, Sammy und Fina, Gismo und Mäuschen

Lisa.jpg

Hallo liebes Tierheimteam,
ich bin es die Nudel! Wollte mich mal melden und so ein bisschen erzählen wie es mir in meinem neuen Zuhause ergeht! Hier ist es wirklich schön, wenn ich zur Haustür gehe, habe ich gleich den Murgdamm vor meiner Nase. Ach hier kann ich herumtollen was das Zeug hält! Ich habe sogar ein richtig tolles Hundebett bekommen.
Mit meinem neuen Kumpel Tino verstehe ich mich auch ganz gut, am Anfang wollte ich ihm klar machen, dass ich der neue Chef hier im Haus bin allerdings fand er das nicht so toll, er hatte was dagegen und nun habe ich mich halt untergeordnet! :-)
Und jetzt stellt euch mal vor, hier gibt es so viele neue komische Regeln! Das war für mich am Anfang echt schwer die alle einhalten zu müssen. Heute will ich immer noch nicht alle einhalten, aber meine Dosenöffner bestehen darauf! Die machen dann immer Spiele und Übungen mit mir, dabei gibt es sogar Leckerli wenn ich was richtig mache - vooooll cool! :-)
Aber trotz den ganzen neuen Regeln bin ich mir sicher, dass ich hier bleiben möchte, vor allem das Spielen und die vielen Kuscheleinheiten finde ich total spitze! :-)
So nun wisst ihr ungefähr, wie es mir geht!
Nun wünsche ich euch noch einen super tollen Tag, ach ja ich soll noch ganz viele liebe Grüße von Tino und meinen Dosenöffner bestellen!
Viele liebe Grüße aus Gaggenau
Eure Nudel

Julius.jpg

Liebes Tierheim-Team!
Auch dieses Jahr möchten wir uns mit einem Bild von unserem Julius bei Ihnen melden und uns bei Ihnen bedanken. Julius ist nun schon über zwei Jahre bei uns. Wir sind so froh, ihn als Familienmitglied zu haben. Wir lieben ihn sehr. Und ihn freut es der Chef des Hauses und der Umgebung zu sein. Vielen Dank für die wichtige Arbeit, die Sie zum Wohl der Tiere ohne Zuhause leisten. Hoffentlich erhalten Sie weiterhin genügend Unterstützung, um Tiere gut versorgen und ihnen ein neues Zuhause vermitteln zu können. Ihnen und den Tieren weiterhin alles Gute und Gesundheit.
Mit freundlichen Grüßen
Familie K. (inkl. Julius)

Morla.jpg

Liebes Tierheimteam,
vor einigen Wochen habt ihr uns unsere Morla vermittelt. Sie hat sich inzwischen gut bei uns eingelebt und ist aus unserer Familie nicht mehr wegzudenken. Die fällige Spritze beim Tierarzt hat sie in großer Ruhe über sich ergehen lassen. Sie ist eine ruhige und unkomplizierte aber auch sehr neugierige Katze. Immer wieder steht sie unvermittelt neben einem und schaut was passiert. Dabei können sie auch seltsame Geräusche nicht abschrecken. Momentan verbringt sie bereits die Abend eingerollt in unserer Nähe. Wir freuen uns sehr Morla bei uns zu haben und danken Ihnen ganz herzlich, dass Sie sie uns anvertraut haben.
Herzliche Grüße
Fam. R.

Grisu.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team
Hier ein Bild von mir und meinem neuen Zuhause. Mir geht es sehr gut...am Anfang war ich sehr schüchtern, aber das hat sich komplett gelegt.
Bis Bald euer Klaus

Mogli.jpg

Liebe Grüße von uns und Mogli alias Georgie und Luna alias Perdita...
Ihr seid großartig. Marion L.

Marco.jpg

Liebes Team vom Tierheim Baden-Baden,
nun ist Marco schon einen Monat bei uns. Er hat viel gelernt in der Zeit und wird noch vieles mehr lernen müssen. Marco ist wie ein Welpe – und das mit knapp 7 Jahren- der die Welt kennenlernt. Alles ist neu und interessant. Wird Marco tatsächlich im Dezember 7 Jahre? Unsere TA schätzt ihn anhand der Zähne jünger und das würde auch sein doch sehr „Junges Verhalten“ erklären. Nun gut, das Rudel findet so langsam seinen Platz untereinander. Die Akzeptanz durch die zwei vorhandenen Hunde Ist so langsam da. Es wird schon miteinander gespielt, man legt sich auch immer näher zusammen und ab und an wird Marco dann wieder in seine Grenzen verwiesen. In solchen Momenten kommt er dann sofort hilfesuchend zu einem gerannt. Er ist ein ganz lieber Hund und weiß mit seinem Glück manchmal nicht mehr umzugehen. Besonders wenn es um die Gassigänge geht, da wird gebellt, gesprungen, hin und her gerannt, bis dann endlich alle im Auto sitzen und wir los können. Marco ist auch ein ganz toller Wachhund, manchmal etwas zu übereifrig, es wird beim kleinsten Geräusch Alarm geschlagen und dann aber lange, damit auch wirklich jeder in der Nachbarschaft Bescheid weiß!!!! Was gibt es sonst noch zu berichten. Die Allergie von Marco scheint sich in Luft aufgelöst zu haben, er frisst alles was die anderen auch bekommen, hat keine Ausschläge oder Ähnliches. Er wurde vor drei Wochen gechipt, seitdem kommt der ganze Kerl zur Ruhe und das Miteinander mit den anderen hat sich deutlich verbessert. Dann hat er vor zwei Wochen seine Goldakupunktur bekommen, hat sehr gut angeschlagen, er ist frei von Schmerzen und benötigt auch keine Schmerzmittel mehr. Bekommt weiterhin spezielle Ergänzungsmittel. Ansonsten hat er eine perfekte Hüfte, eine leichte Arthrose in den Knien und leider die Spondylose, welche schon gravierende Schäden angerichtet hat. Aber gut, davon lassen wir uns ja nicht klein bekommen. Bewegung Bewegung und nochmal Bewegung…… So, das war es jetzt erstmal.
Viele Grüße von Marco und dem Rest der Bande
Nicole L.

Frida.jpg

Hallo liebes Team vom Tierheim,
nach einiger Zeit mal wieder ein paar Grüße und Eindrücke von uns aus Weitenung.
Frida hat heute ihren 4. Geburtstag und das wird natürlich gefeiert. Soweit ist alles gut bei uns und wir hatten im Sommer einen schönen Urlaub in den Niederlanden.
Liebe Grüße
Heike Sch.

Fienchen.jpg

Liebes Tierheim-Team,
anbei einige Fotos von Fienchen in ihrem neuen Zuhause :-) Sie hat sich in den Wochen bei uns schon sehr gut eingelebt und ist hier gar nicht mehr wegzudenken. Sie bereichert wirklich unseren Alltag.
Ganz liebe Grüße und danke für alles!
Melissa Sch. & Alex S.

Mikesch.jpg

Hallo, liebes Tierheim-Team,
... im Anhang findet Ihr ein soeben entstandenes Foto von Mikesch bei einer seiner Lieblingsbeschäftigungen: Schlafen auf dem Sofa, auf seiner Lieblingsdecke, an seine Dinkel-Spelz-Maus gekuschelt und leise vor sich hin schnaufend ... Solange die Mäuse aus Stoff sind, ist alles okay, aber gerade heute in der Früh gab es wieder einmal (im Frühjahr mehrmals wöchentlich) eine kleine lebendige Haselmaus, die er dann einfach im Wohnzimmer liegen ließ, obwohl sie noch lebte, allerdings in Schockstarre verharrend. Also, Lebendfalle aufgestellt, mit Haselnussnougat-Schokolade bestückt, und eine knappe Stunde später war das Mäuschen in der Falle und ich konnte es an einem guten Ort aussetzen. Allerdings mit einem lahmen Hinterbein, wie ich feststellen musste, als sie aus der Falle sprang und davon lief auf ihren drei gesunden Beinen.
... Ja, langsam geht es auf die zwei Jahre zu (im Jan. 2018), dass ich Mikesch hier bei mir habe, und meine Lobeshymnen sind kein Gran schwächer geworden, im Gegenteil ;=) Vor einigen Wochen waren wir wg. seines entzündeten Auges (das leider nicht heilen will) bei der Tierärztin, und sie sagte, was für ein toller und cooler Kater das sei, "mit dem können Sie alles machen!", und das stimmt. Knautschen und Knuddeln und Erzählen ... er ist einfach perfekt, wie er ist.
Ich schicke einen lieben Gruß aus Karlsruhe ... Habe schon seit Längerem hier eine Tüte mit Dosenfutter stehen, die ich demnächst mal im Tierheim vorbeibringen möchte. Dann gibt es weitere Berichte!
Herzlich
Katja H. + Kater Mikesch

Maexchen_und_Moritz.jpg

Wir wollten mal ein Bild von Mäxchen und Moritz die jetzt Silas und Flecky heißen schicken. Beide haben sich gut eingelebt und machen uns sehr viel Freude.
Ganz liebe Grüße
Hans-Peter,Heiko,Silas und Flecky .-)

Sandy.jpg

Hallo Zusammen,
 
nun wollten wir uns zu dem kleinen – lustigen Agapornidentrupp zurückmelden, welcher bei uns eingezogen ist. Sie sind wirklich sehr aktiv – da herrscht den ganzen Tag ordentlich Programm und haben sich bestens eingelebt. Ich denke, wenn wir dann die Tage den Zugang zum Außenbereich öffnen im Seitenzugang der Voliere kennt das Vogelglück keine Grenzen. Auch wenn wir jetzt nicht wussten, was mit dem Zugang von SANDY – der jetzt bei uns PEACHES heißt geschieht, haben wir es ja nun einfach mal versucht. Als wir den kleinen Käfig in die Voliere gestellt hatten, während wir umgestaltet haben, um zu beobachten was geschieht, haben sich die Tiere schon gerufen und ich hatte sogar den Eindruck, der Schwarm wollte PEACHES „befreien“…zunächst wirkte es sehr hektisch, doch dann kehrte Ruhe ein. Innerhalb von 3-4 Stunden war PEACHES komplett in den Schwarm integriert und wurde sogar recht rasch von einem Erdbeerköpfchen gefüttert. Nun ist es bereits so, als wäre er schon immer dabei gewesen. Wie schön – glauben sogar, er hat einen Partner gefunden. Allerdings sind wir uns nicht so ganz sicher, wer hier mit wem kuschelt und hoffen, dass die nicht Bestimmung der Geschlechter hier keine Probleme macht. Ab und zu gibt es auch mal den üblichen Zoff, der sich aber in Grenzen hält.
Vielen Dank und viele Grüße
Oliver & Jessica
 

Wookie.jpg

Liebes Tierheim Team.
Fussel (ehemals Wookie) hat sich bei uns sehr gut eingelebt. Ich musste anfangs sehr viel Zeit mit ihr verbringen, dass sie sich an uns und ihr neues Zuhause gewöhnt. Sie ist sehr verspielt und wenn sie will, kuschelt sie sogar mal, aber meistens kommt sie nicht von alleine auf uns zu. Mit unserer anderen Katze Arielle versteht sie sich auch besser als erwartet. Anfangs hat Arielle sie noch angefaucht, aber mittlerweile sind sie ein Herz und eine Seele. Gespielt wird meistens dann wenn Fussel will und wenn Arielle wie üblich hinter der Couch ihren Mittagsschlaf hält, kuschelt sich Fussel dazu. Da wo Arielle ist, ist auch meistens Fussel. Manchmal wird es Arielle auch zu viel, aber meistens sind sie sehr gute Freunde.
Wir sind sehr froh, dass alles so gut geklappt hat.
Mfg
Familie E.

Karlo_und_Minou.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
wir haben uns mittlerweile sehr gut in unserem neuen Zuhause eingelebt. Nachdem wir am Anfang noch etwas unsicher und ängstlich waren, sind wir in der Zwischenzeit sehr neugierig, mutig und auch äußerst entdeckungsfreudig geworden. Zu unserer neuen Lieblingsbeschäftigung gehört unter anderem das Öffnen von sämtlichen Türen und Schränken sowie das Schmusen und Spielen mit Frauchen und Herrchen. Danke trotzdem für die vorherige gute Pflege im Tierheim. Wir sind nun aber sehr froh, eine neue schöne Heimat gefunden zu haben.
Viele liebe Grüße von Karlo und Minou (früher Callie) und Julia und Sven.

Minny_und_Moony.jpg

Liebe Schnurr-Betreuer im Tierheim Baden-Baden,
leider kommen wir erst jetzt zum Schreiben. Wir sind Minny und Moony und möchten Euch heute von unserem neuen Zuhause, unserem kleinen Paradies auf Erden, berichten. Minny war zu schüchtern und hatte es mir, Moony, überlassen, unser „Frauchen“ auszusuchen. Sie wollte nur eine Katze, aber wir sind doch zwei und so habe ich sie mit Maunzen, Schnurren und allem, was einer Katze wie mir zur Verfügung stand, überredet, uns zu nehmen. Sie kam dann zu uns rein und Minny schnurrte sie auch sofort an. Ihr Herz war total erobert! Ihr Schnurr-Betreuer hattet sie gewarnt, dass wir äußerst schüchtern sind und die erste Woche verbrachte sie auf dem Boden mit der Suche nach uns; zumindest tagsüber. Am Abend kamen wir dann raus, Minny legte sich auf ihren Bauch und schmuste ausgiebig mit Schnurr-Orgien und ich ließ mich kraulen und schnurrte auch vor Wonne. Langsam eroberten wir dann unser ganzes Zuhause, das sehr geräumig und für Katzen ausgesprochen ideal ist. Seit ein paar Tagen dürfen wir auch auf die Terrasse und den angrenzenden kleinen Garten. Regelmäßig machen wir unsere Katzen-Yoga-Übungen, wofür sich die Freifläche des Teppichs im Wohnzimmer sehr gut eignet. (Allerdings auch zum Krallenschärfen) Unser Kratzbaum mit Höhlen wurde wegen mir besonders groß ausgesucht, aber in der Höhle liegt meistens die kleine Minny. Jeden Abend und auch tagsüber rasen wir durch die ganze Wohnung und dabei fliegen die Teppich-Brücken durch die Gegend. Wir sind wieder richtig jung geworden und durch das Fitnesstraining auch sehr durchtrainiert. Naja, bei mir hält sich das alles etwas in Grenzen, da mein Appetit größer ist als mein Bewegungsbedarf, bin ja auch sehr groß. Schließlich sind wir ja auch schon im fortgeschrittenen Alter von 13 und 14 Jahren, was man uns aber nicht ansieht!
Unsere Schüchternheit hat sich vollkommen verloren und jeden Abend liegen wir beide bei unserem „Frauchen“ zu ihrer Freude im Bett und schnurren sie in den Schlaf. Wir haben ein Katzen-Paradies auf Erden gefunden und unser „Frauchen“ hat ihre zwei Engel mit je vier Pfoten gefunden. Sie meint, dass „Coco“, ihr verstorbener Katzen-Engel uns zu ihr geschickt hat, was wir ebenfalls annehmen.
Wir sind eine wirklich glückliche Familie und danken Euch für die Familienzusammenführung und senden Euch die herzlichsten Grüße
Eure Minny & Moony

Leo.jpg

Hallo liebes Team.
anbei ein Bild von Leo. Die ersten beiden Tage war er nur unterm Sofa und kam in der Nacht zum fressen heraus. Das mit der Toilette klappt prima. Seit gestern kommt er sobald Maximilian (mein Sohn) das Zimmer betritt. Aus dem Zimmer selbst - obgleich alle Türen offen sind, traut er sich noch nicht.
Liebe u. sonnige Grüße aus Rastatt
Ute Sch.

Sandyund_Mandy.jpg

Liebes Tierschutz-Team,
nun ist es schon fast ein Jahr her, dass wir Sandy und Mandy zu uns geholt haben. Die Zwei haben sich super bei uns eingelebt und fühlen sich pudelwohl! Letzte Woche sind Sie in Ihren neuen Käfig gezogen und waren ganz aufgeregt bei der Erkundung der vielen neuen Spielmöglichkeiten. Der alte Käfig aus Holz hat leider den Nagekräften der Chinchillas nachgegeben und wurde daher von einem Stahlkäfig abgelöst. Mittlerweile habe wir schon kleine Rituale entwickelt  wie den abendlichen Auslauf, den die Zwei sichtlich genießen. Aber auch das Einfangen klappt inzwischen super! Auch wenn Chinchilla keine Schmusetiere sind, suchen unsere Mädels täglich den menschlichen Kontakt und wir freuen uns riesig über jede Zuwendung von ihnen.
In diesem Sinne möchten wir uns nochmals bei Euch für Alles bedanken!
Liebe Grüße aus Renchen
Jessica & Edwin

Sandy.jpg

Hallo Zusammen,
nun wollten wir uns zu dem kleinen – lustigen Agapornidentrupp zurückmelden, welcher bei uns eingezogen ist. Sie sind wirklich sehr aktiv – da herrscht den ganzen Tag ordentlich Programm und haben sich bestens eingelebt. Ich denke, wenn wir dann die Tage den Zugang zum Außenbereich öffnen im Seitenzugang der Voliere kennt das Vogelglück keine Grenzen. Auch wenn wir jetzt nicht wussten, was mit dem Zugang von SANDY – der jetzt bei uns PEACHES heißt geschieht, haben wir es ja nun einfach mal versucht. Als wir den kleinen Käfig in die Voliere gestellt hatten, während wir umgestaltet haben, um zu beobachten was geschieht, haben sich die Tiere schon gerufen und ich hatte sogar den Eindruck, der Schwarm wollte PEACHES „befreien“…zunächst wirkte es sehr hektisch, doch dann kehrte Ruhe ein. Innerhalb von 3-4 Stunden war PEACHES komplett in den Schwarm integriert und wurde sogar recht rasch von einem Erdbeerköpfchen gefüttert. Nun ist es bereits so, als wäre er schon immer dabei gewesen. Wie schön – glauben sogar, er hat einen Partner gefunden. Allerdings sind wir uns nicht so ganz sicher, wer hier mit wem kuschelt und hoffen, dass die nicht Bestimmung der Geschlechter hier keine Probleme macht. Ab und zu gibt es auch mal den üblichen Zoff, der sich aber in Grenzen hält.
Vielen Dank und viele Grüße
Oliver & Jessica

romeo_und_julia.jpg

Hallo Frau Reichynek,
wie Sie sehen gehts "uns" prima. Unsere neuen "Gastgeber-Kumpels" sind noch ein bisschen zurückhaltend aber sonst verstehen wir uns gut. Mit Leo könnte es sogar ne gute "Männerfreundschaft" werden; Hexe ist, wie der Name schon sagt, etwas hinterlistig.....hat mir meine Schwanzfeder abgeknickt als ich etwas zu zudringlich war.
Vielen Dank nochmal für die gute "Zwischenstation" bei Ihnen in unserem Vogelleben.......Grüße Romeo & Julia

Minou.jpg

Hallo liebes Tierheim,
da ich gerade etwas Zeit habe, dachte ich, ich schreibe einen kleinen Bericht über Minou.
Er ist jetzt ja seit Dezember bei uns - und nicht mehr wegzudenken. Er ist unglaublich charakeristisch, verschmust und intelligent. Neue Dinge erlernt er super schnell.
Minou weiß genau wann ich Feierabend habe und wartet jeden Tag in der Hofeinfahrt auf mich und begleitet mich dann zur Tür. Besonders gerne raus mag er immernoch nicht. Wenn überhaupt, dann ist er abends mal eine Stunde weg.
Anfangs schlief er immer an meinem Bettende, doch da er mir immer die Decke klaute, beschlossen wir ihm ein eigenes Bett zu kaufen und es einfach neben Meines zu stellen. Innerhalb von zwei Tagen hatte er das Bett akzeptiert und schläft seitdem jede Nacht darin.
 
Mit freundlichen Grüßen
Melina W.

Tio.JPG

Hallo liebes Tierheim-Team,
ich habe vor ein paar Wochen den Zwerghasen "Tio" bei euch mitgenommen. Er heisst jetzt Paul. Die ersten 4 Tage waren ziemlich aufregend. Mein Weibchen hat ihn kreuz und quer durch den Raum gehetzt. Inzwischen verstehen sie sich ziemlich gut. Er ist Menschen gegenüber noch recht schüchtern, lässt sich noch nicht anfassen, frisst aber inzwischen schon aus der Hand. Aber das wird auch noch werden.
Viele Grüße
Jutta G.

Julius_1.jpg

Liebes Tierheim-Team!
Julius gehört nun schon über 1 Jahr zu unserer Familie. Wir möchten uns nochmals bedanken, dass er von Ihnen lange Zeit gut umsorgt und dann uns anvertraut wurde. Wir lieben ihn sehr und wir denken, er ist sehr gern bei uns. Er genießt Haus und Garten und wirkt sehr zufrieden, wenn er gestreichelt wird und egal ob Sessel, Sofa, Bett alles frei für sein Schläfchen nutzen darf. Bedanken wollen wir uns für Ihre so wichtige harte Arbeit im Sinne der Tiere ohne Zuhause mit diesen Zeilen aber auch einer Spende, die wir soeben überwiesen haben. Wir haben gelesen, dass gerade erst 21 Katzen bei Ihnen Schutz erhalten haben. Leider würde Julius keine andere Katze neben sich dulden, was die Nachbarskatzen alle schon merken durften. Wir wünschen Ihnen und allen Tieren alles Gute und Gesundheit und dass Sie weiterhin Ihre wertvolle Arbeit fortsetzen können und die dafür notwendige Unterstützung erhalten.
Ganz liebe Grüße von
Anja K. und Familie
(inklusive Kater Julius natürlich :))

Ella.jpg

Liebe Frau Antkowiak, liebe Frau Reichynek,
anbei ein Foto von Ella. Sie hat sich wunderbar bei uns eingelebt. Sie und Pepper haben sich von Anfang an gut verstanden. Ab und an nimmt Pepper sich mal eine halbe Stunde Auszeit im Haus und dann rennt er wieder in den Garten und grast mit seiner Freundin. Ella ist mit Peppi viel weniger dominant, als wir dachten. Da sind wir von unserem zweiten Mädel Laura ganz anderes gewohnt. Mit uns ist Ella ganz lieb, wird jeden Tag zutraulicher und wenn sie mal was nicht möchte, dann wird halt gebrummt…. Außerdem wird sie immer sportlicher, kann z.B. auf ihre Schutzhütte springen, was am Anfang unmöglich war. Ihre Größe macht sie zum Star der ganzen Nachbarschaft! Und ich mache fleißig Werbung für die Adoption von Tierheim Kaninchen. Fazit: Wir alle haben Ella sehr, sehr gerne und sie ist aus unserer Familie nicht mehr wegzudenken!
Herzliche Grüße,
Petra S. mit Familie

Vicky.jpg

Liebes Tierheim-Team,
wir wünschen Ihnen frohe und erholsame Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr. Vicky hat sich schnell eingelebt, sämtliche Vorhänge bei uns zuhause sind in Gefahr und hängen verknotet in der Höhe. Wir freuen uns sehr über unseren neuen Familienzugang.

Tommi_Elvis.jpg

Wir wünschen allen Vier- und Zweibeinern des Tierheims Baden-Baden schöne, friedliche Weihnachtsfeiertage.
Es grüßen Euch herzlich aus Karlsruhe
Tommi & Elvis

Marie.jpg

Ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest für alle Zwei- und Vierbeiner wünscht mit schnurrenden Grüßle,
Marie, die inzwischen umgetauft wurde in Bella

Wg.jpg

Frohe und besinnliche Weihnachten wünschen Freddy, Christel und Hans H.

Nala.jpg

Hallo Liebes Tierheim Team,
wie versprochen wollen wir Euch zeigen, dass es Nala bei uns gut geht und sie sich auch super macht. Sie ist immer noch sehr redselig und sehr verschmust. Wir sind sehr stolz, wie sie das alles so macht. Gerne halten wir Euch weiter auf dem Laufenden. Vielen Dank und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Liebe Grüße
L.

Mona.jpg

Hallo Frau Damalis,
Mona (jetzt Lilly) hält uns ganz schön auf Trab, aber sie ist ein ganz liebes und verschmustes Kätzchen.
Liebe Grüße
Familie B.

Aladin.jpg

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
ich hatte ja versprochen, ein paar Bilder zu schicken. Aladin hat sich gut eingelebt und fühlt sich in seinem neuen Revier sichtlich wohl. Er hat mir schon einige Mäuse gebracht. Auch mit Mimmi, der "charmanten Wohnungskatze" (2005) versteht er sich gut.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas M.

Stuart.jpg

Hallo,
der kleine Tigerkarter Stuart (wird in den nächsten Tagen noch umbenannt) hat sich erstaunlich schnell bei uns eingelebt. Er ist putzmunter, hat gute Aussichten für eine Fußballerkarriere und ist aber auch ganz toll verschmust. Wir haben viel Freude an ihm - mal sehen was er mit dem Christbaum anstellen wird - Foto folgt.
Viele Grüße und schöne Feiertage!
Martina Z.

Hope.jpg

guten tag,
hier meldet sich mal wieder der kleine hope im bild links (damals oli). wir wünschen ganz fröhliche weihnachten und einen guten rutsch ins neue jahr. liebe grüße von den damen sky und punkie
und die besitzerin bianca hodapp

Mikesch.jpg

Liebes Tierheim-Team!
 Nun ist es schon fast ein ganzes Jahr her, dass Mikesch zu mir gekommen ist. Und ich muss sagen, dass jeder Tag mit ihm ein Geschenk war - er hat so viel Wärme und Liebe in mein Leben gebracht & sich hier sehr gut verwurzelt. Ich möchte sage, er ist ein sehr zufriedener, ein rundum glücklicher Kater. Als Freigänger verbringt er viele Stunden draußen - in den Nachbargärten ist er bekannt und hat auch schon Mäuse gefangen (zum Glück erst zwei mit in die Wohnung gebracht). Der alten Dame im Erdgeschoss stattet er täglich einen Besuch ab, sitzt vor deren Terrassentür, stolziert durch ihre ganze Wohnung und nimmt ein paar Leckerlis entgegen. Außerdem hat er eine hübsche Katzenfreundin - es ist die zarte helle Katze, die ihn Ende August über die Katzenleiter nach unten in den Garten gelockt hat. Gerade vor ein paar Tagen wurde Mikesch von Nachbarn gesehen, wie er Mitternacht draußen auf der Treppe saß und wartete... dann kam die kleine helle Katze vorbei, die beiden schauten sich an und gingen zusammen weiter. Es war eine meiner besten Entscheidungen, Mikesch zu mir zu holen! Jeden Tag neu bekommt er von mir "100 Punkte". Ich hänge Ihnen ein Foto an. Es ist im Herbst aufgenommen - jetzt während der Festtage werden wir sicher neue Aufnahmen machen, dann schicke ich Ihnen noch ein aktuelles zu. Vielleicht kommen wir aber auch Ende Dez. mal bei Ihnen im Tierheim vorbei - am 26.12. ist ja "Jahrestag" - da habe ich vor einem Jahr Mikesch zum ersten Mal gesehen.
Die herzlichsten Grüße aus Karlsruhe an das gesamte Tierheim-Team & Ihnen schöne Festtage,
Katja H. & ein Katergruß von Mikesch

Gioia.jpg

An alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen,
liebe Weihnachtsgrüße von Gioia aus dem Tierheim Baden-Baden. Ich hoffe, dass im neuen Jahr alle Tiere ein schönes neues Zuhause finden. Mit freundlichen Zweibeinern. Ich drücke allen die Pfoten!
Mit herzlichen Grüßen von
Gioia B. und von meinem Menschen.
Miau!

Maeve_und_Aimee.jpg

Liebe Frau Damalis und Team, wir wünschen Ihnen und dem Team ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2017!
Wir freuen uns , das wir uns gefunden haben!
Ganz liebe Grüsse aus Südbaden!

Paulina.jpg

Liebes Team vom Tierheim Baden-Baden,
Paulina und ihre adoptierte Familie senden ganz herzliche Weihnachtsgrüße an die Zwei- und die Vierbeiner und wünschen viel Glück und Erfolg bei der anspruchsvollen Tierschutzarbeit auch im neuen Jahr! 2017!

Babou_und_Vegas.jpg

Soviel Geschenke, das macht müde!
Liebe Grüße
Babou&Vegas

Frida.jpg

Hallo liebes Tierheim Team,
es geht direkt auf Weihnachten zu, die kalte Jahreszeit ist für uns mit Frida auch eine neue Erfahrung. Umso schöner, dass unsere "Wutz" sich auch jetzt gerne in irgendwelchen Tümpeln amüsiert. Dann muss sie halt anschließend in die Badewanne, aber das kennt sie jetzt schon.
Letzten Sonntag waren wir in Achern auf der Hundewiese. Ein umzäuntes Spielareal für alle Vierbeiner. Das ist eine tolle Einrichtung. Wird privat gepflegt, da werden wir durchaus mal helfen. Siehe Bilder im Anhang.
Wir dürfen Ihnen allen, wenn auch noch früh, schon schöne Feiertage wünschen. Bis bald, liebe Grüße von Familie Schlewitz mit Frida, die im Oktober ihren 3. Geburtstag hatte.

Tommi_und_Elvis.jpg

Hallo Frau Antkowiak,
ich bin immer wieder ganz hingerissen, wie liebevoll die Hoppler miteinander umgehen... Tommi und Elvis bereiten uns viel Freude, und ich bin sehr dankbar, dass wir sie in die Familie aufnehmen durften. Einen sanften Rutsch in ein gesundes Jahr 2017 wünscht Ihnen
Barbara R.

Pepino.jpg

Hallo :)
hier wie versprochen ein Bericht über Pepino. Pepino heißt mittlerweile Minou, da sich meine Oma den Namen Pepino nicht merken konnte. Minou hört super auf seinen Namen. Anfangs war er sehr ängstlich und verschüchtert, aber mit viel Zeit und Mut machen hat er schnell dass ganze Haus erkundet. Das Herz meiner Oma hat er auch im Sturm erobert, obwohl sie anfangs Sorgen hatte, da er ca 3 Mal so groß ist wie unsere alte Katze (sie war wirklich winzig und wog nur 2 kg.) Wir alle spielen unheimlich gerne und viel mit ihm, sein Hobby ist es sich auf dem Boden rumzurollen. Nachdem wir am Anfang immer mit ihm raus sind, geht er mittlerweile alleine. Dazu muss man sagen, momentan langt es ihm einmal am Tag 1h rauszugehen. Selbst wenn man die Tür offen hat, möchte er oftmals gar nicht raus. Seit 2 Wochen schläft er nun immer neben meinem Bett. Es ist schön mit ihm morgens aufzustehen.
Lg Melina

Fima.jpg

Hallo Liebes Team :-)
Fima hat die ersten zwei Tage bei uns gut verbracht ,er spielt,er kuschelt ,er tobt und wuselt durchs Haus. Er ist natürlich noch ein bisschen durcheinander, aber er macht es wirklich gabz toll. Mit seinen neuen Hundekumpels klappt es auch gut. Die Grossen sind völlig beleidigt und ignorieren ihn und er ist völlig in dem Mops verschossen.
Das einzige was noch ein wenig Schwierigkeiten macht ist ,dass er im Haus markiert. Und zwar alles und permanent. Aber das ist nicht untypisch für die Rasse. Wir haben das ganze im Moment mit einem schicken Höschen gelöst,das er auch ohne Probleme ablässt und seitdem ist es ok. Er begeitel mich überall mit hin und verzaubert direkt alle mit seinem Charme. Wir haben ach schon ein paar Kontakte für Treffen mit anderen Windspielen geknüpft. Also ich glaube für die zwei Tage läuft es ganz gut . Öhm und ja , er hat dann auch direkt beschlossen in unserem Bett unter meiner Decke zu schlafen. Und wer freut sich denn nicht im Winter über so ein kleines Heizkraftwerk im Bett :-) Da wir uns ein bisschen schwer tun mit Fima für einen Buben, werden wir ihn evtl in Floki umtaufen.
Liebe Grüsse Sarah B. und einen Kuss von eurem Fima

Luna.JPG

Hallo, ich bin´s, Luna.
Ich bin eine Birma-Katze. Manche nennen mich auch Heilige Birma,  aber was an mir heilig sein soll weiß ich selbst nicht so genau. Da paßt schon eher Eilige Birma, denn mitunter werde ich ganz schön schnell. Meine vorherigen Menschen hatten mich im Tierheim abgegeben weil ich mich mit meinem Bruder nicht mehr vertrug.
Weil der so bös zu mir war habe ich wohl aus Versehen irgendwo hin gemacht  wo das nicht so gut war. Tut mir ja ehrlich leid und soll auch nie wieder vorkommen, versprochen. Na, jedenfalls kamen dann nach ein paar Tagen Quarantäne zwei Menschen vorbei, die sich wohl von meinem Mißgeschick nicht beeindrucken ließen. Wie sich das für eine Katze gehört präsentierte ich mich von meiner schönsten Seite (ich wollte ja hier wieder weg). Muß wohl gewirkt haben, denn ein paar Tage später kamen die beiden wieder und nahmen mich mit.
Und so begann mein neues Leben.
Also erst Mal: Auto fahren ist nicht so mein Ding,  aber für zu Fuß gehen war der Weg wohl zu weit. Jedenfalls war ich froh, als wir endlich ankamen. Die Wohnung ist riesengroß und ich kann toll herumtoben... Und da ist noch ein Mitbewohner, der Mio. Der sieht genau so aus wie ich. Sicherheitshalber hab ich den erst mal auf Abstand gehalten, hab gefaucht wenn er mir zu nahe kam.  Allerdings brachte das nicht viel: der kleine ist taub! Dafür aber lieb und völlig unproblematisch.
Ach ja, da war noch etwas, ein kleines Mißgeschick. Bei meinen Erkundungsgängen fand ich auch das Aquarium, sehr interessant und unbedingt zu erkunden.  Ich also mit einem Sprung hinauf .... aber da war keine Abdeckung, das Ding war oben offen und ich ...  mittendrin! So was Blödes! Und was machen die Menschen? Die haben gelacht! Und mich dann abgetrocknet.
Zusammengefaßt finde ich meine Menschen und den Kater ganz ok.
Und ich will hier bleiben.
Schöne Weihnachten
von Luna und ihren Menschen

Tarzan_und_Lilu.jpg

Liebes Tierheim-Personal!
Den beiden süßen Geschwisterkätzchen Lilu und Tarzan geht es prima! Und wir sind auch glücklich über unsere neuen Mitbewohner, die durch das Haus toben und das Kinderzimmer unserer Tochter "bewachen"!
Schöne Grüße aus der Cité
Familie Str./G.

Zitronella_und_Blue.jpg

An die Helfer des Tierheims Baden-Baden,
Hier endlichen kommen die versprochenen Fotos von den Wellensittichen Zitronella und Blue. Beide wurden am 14.06.16 von Sabine G. & Familie adoptiert. Inzwischen ist aus allen ein freches Quartet geworden, welches sich die meiste Zeit super versteht. Blue steht auf unsere alte Dame vom Tierheim Karlsruhe und Zitronella ist abgemeldet... Sie machen uns wirklich Freunde, vorallem weil es ein richtig bunt zusammengewürfelter Haufen unterschiedlicher Charaktere ist. Sie haben einen Vogelbaum und einen großen Käfig mit Naturzweigen. Ab und zu verlassen Sie den Käfig, meistens um außerhalb nach eßbarem zu suchen. Und alle haben schon gezeigt dass sie fliegen können. Sogar Blue ist richtig beweglich geworden. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen weiterhin viele Menschen die Ihren Tieren ein schönes Zuhause geben.
Viele Grüße
Familie G. mit Dumbli, Sandy, Zitronella und Blue

Tommi_und_Elvis.jpg

Hallo liebe Tierretter,
jetzt wird's ja allerhöchste Zeit, dass ich mich wieder mal bei Euch melde. Von Elvis soll ich Euch viele Grüße ausrichten. Er ist gerade wieder mal damit beschäftigt, Lady Luna (die Weiße) zärtlich abzulecken. Wenn Ihr mich fragt: Der Junge übertreibt's doch ziemlich mit der Fürsorge. Kein Wunder, dass ihm die Weiße ständig auf die Pelle rückt. Die beiden müssen auch immer zusammen futtern - wie die Kletten, ich sag's Euch!

Frodo.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
der kleine Frodo, den wir in Joko umgetauft haben, ist nun schon seit 10 Tagen bei uns. Er hat von der 1. Minute an die Wohnung und unsere Herzen  erobert und sich ganz schnell eingelebt.
Essen, Trinken und aufs Töpfchen gehen beherrscht er mit seinen 3,5 Monate wie ein ganz Grosser. Das Zusammenleben mit unserem 2-jährigen roten Kater Milo klappt super :) Sie spielen und raufen miteinander, der Grosse schleckt den kleinen sogar liebevoll ab. Besser geht es gar nicht :)  Wir sind sehr froh dem kleinen Joko (oder auch liebevoll "Brummbär" genannt, da er sofort schnurrt, sobald man ihn nur berührt) ein liebevolles Zuhause geben zu können :)
Unser Milo geniesst es auch sehr endlich wieder einen "Bruder" zu haben.
Ganz viele liebe Grüsse von Raffi, Freddy, Milo und Baby Joko

Max.jpg

Liebe Freunde vom Tierheim Baden Baden,
heute vor einem Jahr ist unser Max bei uns eingezogen. Yutah und Max sind startklar für einen Waldtag in der Pfalz...

Sombra.jpg

Hallo Tierheim Team,
die ersten zwei Monate sind schon vorbei. Sombra hat sich super bei uns eingelebt. Alleine bleiben funktionert einwandfrei. Einmal die Woche besuchen wir mit ihm das Hundezentrum Kuppenheim. Wir sind froh, dass wir ihn adoptiert haben.
Liebe Grüße
Melanie, Jörg und Sombra

Daisy.jpg

Liebes Tierheim-Team,
Ich möchte Ihnen kurz ein paar Sommergrüße von Daisy schicken... Meine Große fühlt sich rundum wohl und liebt unseren garten sehr. ImMoment sind die Hasen allerdings in einem abgezäunten Teil und noch nicht im ganzen Garten unterwegs.Der Hasenmann ist noch zu klein und zu dünn für den gartenzaun...ich denke aber in den nächsten wochen ist er dick genug um nicht mehr durch die Stäbe zu schlüpfen,dann haben die zwei gaaanz viel platz:-) Die beiden verstehen sich super und steigen auch immer brav in die Transportkiste damit ich sie ins Gartengehege tragen kann. Normalerweise trage ich immer einen nach dem anderen,aber manchmal sind beide so begeistert das sich alle beide in die box quetschen...
liebste grüße, aus Karlsruhe
Julia H.

Sunny.jpg

Liebes Team des Tierheim Baden-Baden,
wir schicken hier wie versprochen ein paar Bilder der kleinen Sunny, die wir in Luna umgetauft haben. Der Kleinen geht es bestens - sie ist aufgeschlossen und verschmust und hat schon das ganze Haus in Beschlag genommen. Wir freuen uns schon, wenn wir Luna endlich nach draußen lassen können. Vielen Dank nochmal, dass Luna während unseres Urlaubs noch bei Ihnen wohnen durfte. Sie ist eine ganz tolle Katze und wir sind sehr froh, dass wir der Kleinen ein neues Zuhause geben können.
Viele Grüße aus Söllingen,
Jonas & Constanze Sch.

Isabella.jpg

Liebes Tierhheimteam,
ich möchte Euch nur kurz eine Rückmeldung geben, wie der Einzug von Isabella geklappt hat. Wir haben sie und Ole erst auf neutralem Gebiet zusammen geführt. Nach kurzem Staunen haben sie sich recht bald freundlich angenähert. Nachdem die Beiden ungefähr eine dreiviertel Stunde gemütlich miteinander rumgehoppelt sind, haben wir sie ins Gehege gebracht. Für Isabella war natürlich alles neu und unbekannt, so dass sie erst mal aufgeregt war. Aber sie hat auch gleich alles neugierig erkundet. Ole ist bis jetzt nett und zuvorkommend, hoppelt manchmal zu ihr hin, schaut, was sie so macht, putzt sie ein wenig. Isabella ist natürlich uns gegenüber noch scheu, frisst jedoch schon den ein oder anderen Löwenzahn aus meiner Hand. Nur das Wiegen mag sie gar nicht. Bis jetzt hat sie nicht abgenommen und die Beiden fressen einträglich miteinander (siehe Beweisfoto). Als ich gerade vorhin nach Ole und Isabella geschaut habe, habe ich zuerst nur Ole in seiner Höhle gesehen...und dann hintendran auch Isabella. Also kuscheln sie wohl auch schon zusammen. Ole ist richtig glücklich und ich hoffe, dass sich auch Isabella bei uns wohlfühlt.
Liebe Grüße
Michaela St.

Daisy.jpg

liebes tierheim team,
die beiden langohren haben sich nun richtig gut eingelebt und machen uns so viel freude!!! jeder der zu besuch kommt ist total begeistert und ich verbringe immer viel mehr zeit bei den hasen als geplant. Ich war ja darauf vorbereitet das Hasen zeit brauchen zum füttern und ausmisten,aber in keinem hasenbuch steht das deutsche riesen jeden tag ca. eine stunde gestreichelt werden wollen. daisy ist jedenfalls eine totale schmusebacke und will soger lieber kuscheln als futtern (außer morgens,da will sie frühstück aber zack zack). den tierartzt hatten wir gleich in der ersten woche zum check eingeladen und er war sehr zufrieden,meinte nur das die beiden ordentlich heu füttern sollen. leider passt das daisy gar nicht sie will viel lieber frisches futter essen. Am liebsten frisst sie eine kletterpflanze die als unkraut im garten wächst,davon kann sie gar nicht genug bekommen, und apfelbaumzweige und kohlrabi und erdbeerblätter....Vielleicht haben sie ja einen guten tipp wie ich den hasen heu schmackhaft machen kann? ansonsten ist alles sehr gut mit den beiden, kein streit mehr und beide sind ganz entspannt und zutraulich.
ja, es geht der lieben Daisy gut! diese woche haben die zwei hasen stallruhe weil sam (der Hasenmann) einen kleinen abszess am ohr hat. ich möchte nicht, dass die fliegen drann gehen, aber nächste woche können die zwei dann hoffentlich den sonnenschein genießen und ich schicke dann auch mal ein paar hasen im garten bilder.
ganz liebe Grüße aus karlsruhe
julia h.

Sammy.jpg

Hallo liebe Tierheim-Team,
ich bin es Sammy, auch bekannt unter Rofzlöffel. Heute vor genau einem Jahr habe ich euch verlassen und bin zu meiner Familie gezogen. Mir geht es ganz gut bei meinem Herrchen und Frauchen. Sie haben halt noch einige Punkte, an denen ich aber ständig noch arbeite, sodass die Erziehung nach meinen Wünschen ist. Mein Bäuchlein könnte schon ein bisschen mehr Fressen vertragen, aber ich bin nicht verfressen, nicht dass ihr was falsches von mir denkt. Vielleicht könntet ihr auch mit meinem Herrchen und Frauchen euch mal in Verbindung setzen und denen mal erklären, dass ich morgens schlafen möchte und nicht so früh schon raus möchte, vor allem nicht, wenn es regnet. Da sind die beiden schon ganz schön anstrengend. Spielen würde ich gerne den ganzen Tag und Tümpel, Pfützen usw. liebe ich auch. Joggen gehe ich auch gerne mit meinem Herrchen und Autofahrten liebe ich auch. Sobald der Kofferraum aufgeht, muss ich mit meiner Kiste ins Auto, egal, was sich im Kofferraum befindet. Natürlich bin ich noch so manches mal ein tapsiger Rüpel, aber meine Familie weiß mich trotzdem zu schätzen. Mit dem Katze schmuse ich öfters. Sie leckt mich ab und ich sie. Der Kater hingegen ist nicht so einfach, deswegen gehe ich ihm auch aus dem Weg. Ende November letzten Jahres war es soweit, ich habe Verstärkung bekommen. Sogar ein Weibchen... Wir spielen viel miteinander vor allem im Garten. Die Wiese ist schon nicht mehr grün, hauptsache wir haben unseren Spaß. Mist bauen tut natürlich nur sie. Ich bin ja ein Engel. Aber zickig kann sie schon ganz schön sein. Manchmal kommt noch unser Freund Joshy vorbei, dann toben wir zu dritt im Garten, bis wir alle aus der Puste sind.
Liebe Grüße Sammy

Romeo.jpg

Liebes Tierheim-Team,
am 11.März durften wir Romeo mit nach Hause nehmen. Wir haben den Schmusekater Lemmy genannt, nach dem verstorbenen Sänger der Band Motörhead... weil er mit seinem geschorenen Fell genauso zerstört aussah ;-)
Er hat sich hier wirklich gut eingelebt, schmust gerne und hat die Herzen aller Hausbewohner erobert. Nächste Woche wird er beim Tierarzt die zweite Impfung erhalten. Und danach sind wir gespannt, wie er sich als Freigänger machen wird. Ob er auch die Herzen der beiden Katzendamen, die ebenfalls im Haus wohnen, erobern wird? Herzlichen Dank nochmal für die freundliche Betreuung und Ihr Vertrauen,  dass es Lemmy bei uns gut gehen wird
Liebe Grüße
Sandra W.

Bambola.jpg

Hallo Leute,
wollte mich heute mal bei Euch melden, nachdem ich vor ein paar Tagen meinen 1. Geburtstag gefeiert habe. Ich heiße nicht mehr Bambola sondern Jakko, ein Name der richtig gut zu mir passt. Mir geht es sehr gut, wie die Bilder bestimmt auch zeigen. Habe mich mit Püppi richtig toll angefreundet. Sie hat mir vieles beigebracht. Wir spielen und jagen zusammen und klettern gerne bei unserem Tütchenaufreiser aufs Dach, weil unser Frauchen sich dann immer Sorgen macht und das macht einfach Spass. Inzwischen bin ich ein großer Kater und meine Besitzer sind sehr stolz auf mich. Ich darf hier fast alles und bekomme immer leckeres Fresschen. Also Ihr seht für mich die beste Entscheidung hier einzuziehen. Vielen Dank für die 1. Wochen in meinem Katerleben.
Es grüßt Euch herzlich
Euer Jakko

lilli_ostern.jpg

Liebe Mitarbeiter vom Tierheim Baden-Baden,
Wir wollten Ihnen nochmals ein paar Infos zu Lilly geben:
Lilly hat ein neues Medikament bekommen, dass gegen ihren Bluthochdruck wirkt. Denn leider hat ein gutes medikamentöses einstellen mit Schilddrüsen-Medikamenten nicht ausgereicht, sie hatte starkes Herzrasen und sich hat ständig in die Beine gebissen, bzw. ihr Fell großflächig ausgerupft.
Mit diesem Medikament ist Lilly nun wie ausgewechselt. Sie ist kaum zu bremsen, wir können gar nicht mehr genug spielen und sie zeigt eine unfassbare Lebensfreude. Sie hat dann auch damit begonnen, vor der Terassentür zu sitzen und sehnsuchtsvoll hinauszublicken :) Durch ihre vielen Behinderungen können wir sie leider nicht mehr gefahrlos alleine raus lassen, weshalb wir jetzt mir ihr "an der Leine" raus gehen - immer wenn wir Zeit haben ;)  Sie streift dann ca. 30 Minuten durch das Gras und ist dann auch wieder froh, ihr warmes Plätzchen in Ofen-Nähe zu haben.
Im Anhang senden wir Ihnen ein paar Bilder von Lilly bei einem ihrer Ausflüge.
Wir wünschen Ihnen frohe Ostern!
Nina, Fabian, Lilly und die Meerschweine

Maeve.jpg

Liebe Frau Damalis und Team,
nachdem unsere zwei Mädels (vermutlich) erste Erfahrungen mit Schnee gemacht haben, haben sie dem Osterhasen gezeigt, wer jetzt hier die Chefinnen sind!
Sie haben sich seit sie bei uns sind in Haus, Garten und Nachbarschaft sehr gut eingelebt. Wir sind inzwischen ein gut eingespieltes Team und haben viel Spass zusammen.
Ganz herzlichen Dank für Ihr Vertrauen und
Beste Ostergrüsse von Hannelore, Michael, Maeve und Aimée.

Tequila.jpg

Hallo Ihr lieben Tierheimleute,
Ich wollte mich mal bei Euch melden! Mir geht es super in meinem neuen Zuhause! Nur muss ich immer noch warten bis ich endlich raus kann! Aber der Ausblick in den Garten lässt die Vorfreude steigen.
Liebe Grüße an Euch Alle

Mikesch.jpg

Liebe Frau Damalis,
es wirklich eine GANZ große Liebe! Vielen Dank noch einmal für die Vermittlung! Wenn ich mal wieder in Baden-Baden bin, schaue ich bei Ihnen im Tierheim vorbei; das wollte ich schon längst. Dann gibts auch wieder neue Berichte.
Mit herzlichen Grüßen aus Karlsruhe,
Katja H. & Mikesch

Gulliver.jpg

Hallo liebes Tierheimteam,
Jetzt ist Gulliver ja schon 3 Wochen bei uns :-) und da wollten Wir Euch mal ein paar Bilder schicken. Wie geht's denn Inci seinem ehemaligen Kumpan ? Unsere 2 Oldies müssen sich erst mal mit dem Jungspund anfreunden bevor wir noch so einen Teenager dazu nehmen können ;-) So sind doch ein paar mehr geworden, weil Gulliver echt ein seeeehr fotogener Kerl ist.
Liebe Grüße Familie
Vera und Serge B.
und Gulliver, Maxim und Urschel

Marilyn.jpg

Wie wunderbar, dass Marilyn und Reese nun auch endlich ein Zuhause gefunden haben!!! An ihr neues Zuhause: Ihren Bruder Santino haben wir im Dezember 2014 zu uns genommen, er war anfänglich auch extrem (!) scheu und wollte sich nicht einmal anfassen lassen. Nach ein paar Wochen Eingewöhnungszeit, in der wir ihm viel Ruhe gelassen haben, sind wir dann nicht mehr vorsichtig, sondern einfach ganz „normal“ mit ihm umgegangen und haben seine Ängstlichkeit konsequent ignoriert. Inzwischen ist er der anhänglichste und verschmusteste Kater, den man sich nur denken kann !!!

Lili_Katze.jpg

Hallo!
Lilly schickt liebe Frühlingsgrüße! Alles ist super - sie genießt das schöne Wetter :)
Viele Grüße!
Nina, Fabian und Lilly
 

Tommi&Lily.jpg

Liebe Tierretter,
der süße Tommi und Lily genießen die Sommerfrische und lassen sich den köstlichen frischen Löwenzahn schmecken :). Ich hoffe, meinem Patenkind Tio geht es gut. Nächste Woche werde ich ihn - und auch Elvis, mit dem ich gerne meine Luna verheiraten würde - wieder einmal besuchen.
Viele Grüße nach Baden-Baden
Barbara R.

Inci.jpg

Hallo,
der kleine Inci ist nun seit 9 Tagen bei mir. Er ist inzwischen sehr entspannt und seit heute kuscheln die 2 Süssen auch miteinander. Es sieht wirklich sehr gut aus, dass die Vergesellschaftung gelungen ist, was mich sehr freut. Für die kurze Zeit hat er sich wirklich schnell eingelebt. Danke für die gute Betreuung und Vermittlung von dem Kleinen. Nun ist meine Luna auch nicht mehr alleine.
Liebe Grüße
Nicole S.

Reese_und_Marilyn.jpg

Marilyn und Reise geht es gut. Leider sind sie noch immer sehr scheu. Bisher konnte ich sie noch nicht einmal streicheln.
Schade
Christof T.

Tommi.jpg

​Hallo Frau Re​ichynek, hallo Frau Antkowiak, hallo Frau Fischer,
sehr gerne berichte ich, dass ich den süßen Tommi und Lily immer öfter bei Schnupperküsschen ertappe. Leider hatte ich bisher gerade in diesen Momenten kein Handy zu Hand... Wenn Lily ihm zur arg auf die Pelle rückt - also beispielsweise zu ihm aufs Hüttchen hüpft - bekommt Tommi immer noch Panik und flüchtet, aber zum Glück hat Lily mittlerweile weniger Lust am Hinterherjagen. Ab und zu gibt es noch Jagdszenen, bei denen ein Tommi-Fellbüschel fliegt, aber insgesamt ist es deutlich besser geworden. Tommi hat einen gesegneten Appetit und findet eigentlich alles lecker - vor allem Dill und Petersilie. Wie ich sehe, sind wieder einige neue Bewohner im Kleintierhaus eingezogen :(. Ich hoffe sehr, dass sie bald neue liebevolle Besitzer finden. Liebe Grüße - auch an mein Patenkind Tio, den ich bald einmal besuche.
Barbara K.

Miri.jpg

Hallo liebes Team vom Tierheim Baden Baden,
wie versprochen, hier ein paar Bilder von Miri's neuem Heim. Sie heißt bei uns jetzt Brummi Feldhase. Meine Tochter war am Wochenende zu besuch und hat gemeint, "der Feldhase brummt mich an". So hat Miri ihren neuen Namen erhalten. Brummi hat sich schon prima eingelebt. Wir können sie auch schon aus der Hand füttern - nicht gleich morgens, aber im Laufe des Tages nimmt sie Leckerli schon vorsichtig an - Gurke z.B. Sie lässt sich auch schon gern streicheln. :)
Mit freundlichen Grüßen
Michaela W.

Miro.jpg

Hallo ihr Lieben,
anbei ein Foto vom Schmusekater....
ich denke er hat sich gut eingelebt. Frißt gut und wirkt entspannt.
 
Liebe Grüße von Fam. E.

Candor.jpg

Liebe Frau Damalis, liebe Frau Reichynek!
Heute vor einem Jahr durfte Candor bei mir einziehen. Er ist so ein wunderbarer Kater, willensstark und charmant gleichzeitig. Das Jahr war geprägt von großem Glück aber auch von Sorgen um den kleinen Kerl und Tagen an welchen es ihm gar nicht gut ging. Seine chronische Pankreatitis, Niereninsuffizienz und Schilddrüsenüberfunktion machen leider eine Dreifachmedikation notwendig, die er jedoch mit leckeren Naschereien problemlos einnimmt. An den guten Tagen, die Gott sei Dank überwiegen, geniesst er das Leben, spielt, kuschelt auf dem Sofa und ist ein Sonnenschein. Candor und ich möchten Ihnen danken, dass wir durch Sie und Ihr Team bereits ein ganzes intensiv erlebtes Jahr miteinander verbringen durften und hoffen, dass uns das Schicksal noch einige Zeit miteinander schenken will.
Ihr
Candor und Fleur Sch.

Sally.jpg

Hallihallo!
Nach den ersten paar Wochen bei mir daheim, wollte ich euch mal einen Stand melden, wie sich Sally bei mir so macht... Sehr gut soweit! ;-)
Sie hat sich gut eingelebt, benimmt sich wie die Chefin und ist bei mir alles andere als scheu geworden. Im Gegenteil.. Sie sucht Nähe, schläft immer bei mir und freut sich, wenn ich heim komme. Mag vll auch am Hunger liegen ;-) Tagsüber ist sie unheimlich lieb und stellt nix blödes an. Nur auf den Balkon will sie noch nicht freiwillig. Ist wohl noch zu kalt...
Gruß aus Geroldsau!
Wolf B.

Micky.jpg

Hallihallo,
Micky sendet liebe Grüße. Schon nach einer Woche hat der kleine Prinz sich richtig gut bei uns in Bühlertal eingelebt. Am liebsten kuschelt er sich zu einem auf das Sofa und lässt sich verwöhnen. Doch davor muss natürlich ganz viel gespielt werden. Er ist sehr zutraulich geworden und jetzt schon ein Teil der Familie.
Ganz liebe Grüße von Familie K. und Micky

Heidi_und_Peter.jpg

Heidi und Peter, jetzt Merle und Fussel sind gut bei uns zu Hause angekommen und sind so süß :-)
Danke und liebe Grüße
Corinna F.

Alfie.jpg

Guten Morgen liebes Tierheim Team,
die ersten paar Tage mit Alfie hätten wir uns kaum besser vorstellen können :-)
Da Bilder mehr als tausend Worte sagen können, seht selbst.

Abby.jpg

Liebes Tierheimteam,
vielen Dank für Ihre Weihnachtsgrüße. Mittlerweile ist es bald ein Jahr her,dass wir Abby (ehemals Sherry) zu uns holen durften. Dies war für unsere Katzengruppe die beste Entscheidung, sodass wir wieder 4 Katzen haben. Sherry musste natürlich erstmal umbenannt werden, da sie wie meine verstorbene Katze Lussy aussah und noch wie meine verstorbene Katze Sherry hieß. Somit muss sie jetzt auf Abby hören, was sie auch macht, wenn sie Lust hat. Abby hat sich innerhalb von wenigen Tagen sehr gut in die Katzengruppe eingebracht und wickelte Herrchen vom ersten Tag um den Finger. Leider mussten wir gleich am Anfang einen Tumor aus ihrem Ohr operieren lassen, der aber zum Glück gutartig war.  Ansonsten war Abby kerngesund. Leider hat Abby vor ein paar Wochen ein Hautpilz erwischt, aber auch diesen haben wir fast im Griff. Sie muss dafür nur ihr Fell lassen und behandelt werden, aber mit Kurzhaarfrisur fühlt sich Abby eh wohler. Abby ist sehr umgänglich mit unseren weiteren Katzen. Natürlich hat sie sehr schnell herausgefunden, dass Florida einen Putzfimmel hat und lässt sich jetzt jeden Tag durch Florida putzen. Selber putzen ist zu anstrengend. Spielen kann sie wie der Teufel. Mittlerweile lässt sie die Katzenangeln schneller los. Am Anfang hat sie ihre Beute nicht mehr hergegeben. Anbei noch ein paar Bilder von ihr. Ok mit den Frisuren kann sie keinen Preis gewinnen, aber für uns ist sie mit die schönste Katze der Welt. :-)
Viele Grüße
Doreen H. und Wolfgang K., die Dosenöffner

Gino.jpg

Frohe Weihnachten wünschen wir dem Tierheim-Team und seinen Schützlingen. Gino (schwarz, ehemals OZ) ist schon fast 3 Jahre bei uns und fühlt sich mit seinen Freunden super wohl. Wir sind so froh, ihn zu haben!
Liebe Grüße
Nicole S.

Griesbert.jpg

Hallo ins Tierheim, jetzt hat es unser Kater Griesbert sogar in die Zeitung geschafft, wie nett. Wir sind sehr froh mit ihm - schüchtern ist er überhaupt nicht mehr. Wir wussten gar nicht, wie viele Mäuse wir auf unserem Grundstück haben, er bringt sie uns fleissig... Wir wünschen der Tierheim-Mannschaft frohe Weihnachten, viel Erfolg und Glück im Neunen Jahr. 
Herzliche Grüße  
Georg und Waltraud M.

Ronja.jpg

Liebes Tierheim - Team,
seit fast 8 Wochen leben Ronja und Momo nun bei uns und sie haben sich sehr gut eingelebt.  Innerhalb weniger Tage haben sie das Haus erobert (Ronja hat sich auch schon auf den Dachboden geschlichen) und sich schnell an uns gewöhnt. Es wird viel getobt, gespielt und geschmust; miteinander, aber auch mit uns. Oft werden wir schon an der Haustür erwartet und besonders Momo ist ein richtiges Kuscheltier geworden. Zur Zeit denken sie, der Weihnachtsbaum ist ein neuer Kletterbaum für sie und sie werden immer neugieriger auf die Welt hinter der Fensterscheibe. Wir wünschen Ihnen allen frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!
Viele Grüße,
Sarah K. und Stefan B.

Boncuk.jpg

Hallo Frau Reichynek,
Boncuk hat sich gut eingelebt und die Beiden haben sich nach ca. 1,5 Wochen vertragen. Jetzt sind sie ein Herz und eine Seele. Sie kuscheln miteinander, putzen sich gegenseitig und fressen zusammen. Die Vergesellschaftung ist also geglückt und wir sind froh, dass wir ihn haben! Wir wünschen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch!
Viele Grüße
Marco F. und Adrian K.

Julius.jpg

Guten Tag!
Hiermit möchten wir uns bedanken, dass Sie uns Julius überlassen haben. Er ist unser verschmuster und manchmal auch frecher Liebling. Da er meine Schwester und mich gleich angeschnurrt hat und sich von uns streicheln ließ, kann man sagen, er hat sich uns ausgesucht und wir sind so froh, ihn nun in unserer Familie zu haben. Wie von unseren Vorgängern beschrieben, macht er laut kund, wenn ihm was nicht passt oder er was von uns will. Julius hat uns schon gut erzogen, so dass wir alle - Männlein wie Weiblein - gleich wissen, was seine Hoheit denn will ;) Als Dankeschön an das Tierheim, das sich so gut um Julius und andere Tiere gekümmert hat und sich dieser Aufgabe weiterhin widmet, habe ich gerade eine Spende an den Tierschutz Baden-Baden e.V. angewiesen. Vielen Dank für Ihre harte Arbeit und dass Sie Tieren in Not helfen und sie mit Umsicht an Tierfreunde weitervermitteln.
Mit freundlichen Grüßen
Anja K. und Familie und Kater Julius

Louis.jpg

Liebes Tierheimteam,
Louis und ich möchten Ihnen allen noch schöne Frohe Weihnachten wünschen, Louis hat sich sehr gut eingelebt und prächtig entwickelt.Seit ca.zwei Monaten hat er eine kleine Freundin zur Gesellschaft, das tat ihm sehr gut und er blühte noch mehr auf. Die Zwei mögen sich sehr gerne und sind stets im Doppelpäckchen unterwegs. Es ist so schön herrlich zuzusehen wie sie miteinander umgehen und spielen. Herzliche Weihnachtsgrüsse, verbunden mit den besten Wünschen für 2016 .....
Tamara G. mit Louis

GIOLA.jpg

Hallo,
ich Gioia aus dem Tierheim Baden-Baden sende Euch allen die allerherzlichsten Weihnachtsgruesse! Für 2016 wünsche ich allen Tieren ein supertolles Zuhause mit gut dressierten Dosenöffnern!

Liebe Gruesse
Gioia B.

Merlin.jpeg

Hallo liebes Tierheim-Team,
nun lebt der kleine Spencer schon ein Weile bei uns. Zum einen hat er bereits relativ schnell einen neuen Namen bekommen und heißt nun Merlin, da er auf Spencer überhaupt nicht reagiert hat und auf Merlin sofort. Der Kleine ist völlig verkuschelt und hat sich schon so ziemlich alle Unarten von seinem großen Bruder Neo angeeignet :)
Als er zu uns kam, hat er erstmal das ganze Haus inspiziert und den Speicher findet er oberklasse! Auch liebt er alle Arten von Körbchen zur Zeit ist sein Lieblingskörbchen das Brotkörbchen. Vom ersten Tag an gab es nie Krach hier, also keine Blessuren oder so, naja der eine brummte der andere fauchte aber nicht wirklich…..nach einer Weile hatten beide  beschlossen das es nun an der Zeit ist das auch Merlin  raus darf um die Gegend zu erkunden, es war 1Tag vorher wie ich es geplant hatte. Ich kam vom Arbeiten heim und schwups standen sie draussen vorm Haus dann haben sich Neo und Merlin ein Abschiedsküsschen gegeben und Merlin ist links runter zum Garten gelaufen und Neo rechts runter.
Es war gar nicht so einfach ein Foto mit beiden zusammen zu knipsen, denn immer wenn ich dann die Kamera geholt hatte sind sie nimmer zusammen gelegen,aber ich habe es hin bekommen :)
Da liegen Sie zusammen auf der Behandlungsliege, denn auch das Behandlungszimmer ist mit eines der Lieblingszimmer hier im Haus von den Beiden und klar wenn Kunden zu mir kommen sind beide völlig zutraulich und lassen sich gerne streicheln.
Ich sage immer zu all meinen Freunden, der kleine Merlin hat mir noch gefehlt in meiner „Sammlung“ und ja er hat mich voll im „Griff“ ;-)
Vielen lieben Dank nochmal, dass ich den kleinen süßen Kerl zu Neo und mir mit nehmen durfte, er ist ein gaaaanz lieber und traumhafter Kater!
 
Liebe Grüße aus dem Bühlertal, Yvonne, Neo und Merlin
 

Maggy.jpg

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tierheimes Baden Baden,
 seit nahezu  2 Wochen ist Baggi nun bei uns zu Hause. Sie hat sich sehr schnell eingelebt. Sie ist sehr zutraulich und verschmust, ist immer hungrig und folgt uns auf Schritt und Tritt.
Wir haben den Eindruck,  dass sie sich wohl bei uns fühlt. Es ist sehr schwer schöne Fotos von ihr zu machen, aber dennoch senden wir Ihnen 2 der besten Aufnahmen, die wir machen konnten.
 Herzliche Grüße aus Ebersteinburg von
 Gabriele W.und Ewald J.

MayaundJonte.jpg

Hallo,
hier eine kleine info zu den bartis maya und jonte. beide haben sich super eingelebt es gibt keine probleme mit den anderen beiden  sie verhalten sich ruhig und sind sehr lieb zueinander. maya hat ihren stammplatz oben auf dem liegeplatz und jonte versteckt sich hauptsächlich in der höhle.
sie haben hier beide einen platz gefunden wo sie bleiben dürfen so lange sie möchten.
Mfg marcel g.

Lilli-2.jpg

Liebe Tierheim-Mitarbeiter,
wir wollten im Namen von Lilly liebe Grüße senden. Den heutigen Tag hat sie fast nur mit schmusen, schlafen und fressen verbracht. Sie hat sich recht schnell beruhigt und scheint sich ganz wohl bei uns zu fühlen. Die Kinder meiner Schwester (2 und 4 Jahre alt) wollten sie willkommen heißen und Lilly hat sogar diesen Kontakt sehr gut gemeistert: nachdem sie aufgewacht ist, ist sie ist mitten durch die Legos gelaufen und hat sich streicheln lassen. Ihre Geschäfte macht sie bislang vorbildlich auf die Toiletten (groß und klein) - darüber sind wir sehr froh! Lilly schläft, wie man sieht, schon selbstverständlich in unserem Bett :)
Wir sind sehr froh, dass sie bei uns ist!
Herzliche Grüße!
Nina und Fabian

JulchenundBobby.jpg

Hallo liebes Tierheimteam!
Damit Sie wissen, daß es Bobby und Julchen gut geht: ich hoffe, man sieht es! Sie hatten keinerlei Eingewöhnungsprobleme und haben sich mit unseren Flöckchen von Anfang an verstanden.  Mal sitzen sie alle zusammen in einem Häuschen, mal jeder für sich, auch um das Futter gibt es nie Streit. Allerdings sind sie gemeinsam regelrechte Scheunendrescher und ich hoffe, dass ich nicht zuviel füttere - kann man zuviel Salat,Gurke,Möhre und Paprika geben...? Wenn sie morgens eine ordentliche Portion bekommen, pfeifen sie mich spätestens mittags wieder fordernd an,obwohl sie Heu satt bekommen und jeden Tag ein paar von den getreidefreien Pellets.Sie kriegen auch täglich Löwenzahn und Gras,da sind alle wild drauf.
Auf jeden Fall sind sie munter drauf und drei zu haben ist tatsächlich noch viel schöner als zwei. Lediglich den Standort mußten wir nochmal ändern, die Herrschaften bewohnen das Gästezimmer. Unser Boxer hat zuviel Interesse gezeigt...
Viele Grüße
Familie Sch.

shiva.jpg

Hallo Frau Peter,
wir möchten hiermit mal gerne eine kurze Info an Sie geben, wie es bisher mit Shiva gelaufen ist. Am Freitag nachdem wir sie geholt hatten, haben wir sie erst mal in unser Esszimmer gebracht und sie alleine alles inspizieren lassen. Sie ist sofort aus der Box rausgekommen. Nach ca. 30 Minuten haben wir Sie gleich mit unserer „Feli“ bekannt gemacht. Es gab ein leichtes knurren aber keine groesseren Aktionen. Die beiden sind dann erst mal wieder eigene Wegen gegangen. Mittlerweile gehen sie schon ganz gelassen miteinander um sind sogar schon zusammen auf der Fensterbank gesessen. Shiva hat dann das ganze Haus untersucht. Wir haben eine Doppelhaushälfte die über 3 Stockwerke offen ist. Sie kann beliebig hoch und runter laufen wie sie möchte. Sie hat gut gefressen und getrunken. Abends dann ist sie mit uns ins Bett und hat sich an die untere Bettkante gelegt. Wir haben nicht viel geschlafen und auch Shiva war die ganze Nacht unterwegs. Früh morgens hat sie ihre Kuscheleinheiten eingefordert – ausgiebig. Am Samstag morgen hat sie weiterhin das Haus untersucht und wollte nicht schlafen. Abends war sie dann so hundemüde, dass sie ganz schlaff am Sofa lag und wir haben uns schon etwas Sorgen gemacht. Wir sind dann früh ins Bett und sie hat sich zu uns gelegt. Die Nacht war schon ruhiger. Gegen morgen kam sie dann zu uns und wollte ihre Schmuseeinheiten. Die bekommt sie von uns immer, egal zu welcher Zeit Sie hat sich dann wieder hingelegt und ist spaeter mit uns aufgestanden. Bis jetzt haben wir noch nicht festgestellt, dass sie Nachts laut Miaut……
Am Sonntag war sie dann schon wieder viel munterer. Sie durfte auch schon bei Sonnenschein auf die Terrasse. Wir haben sie auch schon mal 2 Stunden alleine gelassen. Da kam sie ganz verschlafen aus der Ecke als wir zurückgekommen sind. Sie ist eine sehr menschenbezogen Katze und möchte den ganzen Tag schmusen und benötigt viel Aufmerksamkeit. Sie möchte immer bei den Menschen sein, aber wir bemerken jetzt schon, dass sie schon ruhiger geworden ist und sich somit auch in Ruhe schlafen legen kann. Abends beim Fernsehen ist sie natürlich auch dabei und steigt auf den Menschen – im Moment ist der Mann im Hause bevorzugt – und kuschelt sich in den Arm oder den Hals und holt sich die Zuwendung die sie benoetigt. Sie ist sehr geräuschempfindlich und achtet auf jeden fremden Ton.
Die Augen sehen übrigens ganz gut aus..
Wir sind guter Dinge – und wir gehen davon aus, dass es von Tag zu Tag noch besser mit ihr wird. Die Shiva ist eine Traumkatze. Keine Ahnung warum die Vorbesitzer nicht damit zurechtgekommen sind. Wir gehen davon aus, dass sie einfach zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat und wenn dann die Schlafzimmertür wirklich jede Nacht zu gemacht wurde, dann war das echt ein Drama für die Shiva… die muss sich ganz verloren gefuehlt haben ….
 
Liebe Gruesse
Juergen L. und Gudrun K.

Coco.jpg

Liebe Schnurrbetreuer aus dem Tierheim Baden-Baden!
Vielen Dank, dass Ihr mir mein neues Zuhause vermittelt habt! Wie Ihr seht, kommt meine Katzenschönheit richtig zur Geltung. Mein Revier ist sehr schön und abwechslungsreich, besonders seit der Anschaffung von 2 Katzentreppen. Dadurch gelange ich jetzt in alle höhergelegenen interessanten Regionen, die mir vorher aufgrund meines Alters von 17 Jahren nicht so leicht zugänglich waren. Jetzt schnurre ich ununterbrochen, schmuse und gebe „Köpfchen“. außer wenn ich schlafe, Mein Frauchen und ich sind eine einzige glückliche Schmuse-Einheit und durch mein großes Zuhause stärken sich langsam meine Muskeln, sodass ich vielleicht schon bald keine Katzentreppe mehr brauchen werde. Futtermäßig liest man mir jeden Wunsch von meinen wunderschönen Augen ab! Fliegen jagen macht mir trotz meines Alters noch immer Freude und sie entwischen mir auf Dauer nicht. Während mein Frauchen Euch schreibt, sitze ich bei Ihr und schaue dabei zu. Sogar einen eigenen großen Balkon mit vielen Blumen habe ich zur Verfügung, von dem aus ich die Umgebung wunderbar im Blick habe. Wie Ihr seht habe ich ein Katzenparadies auf Erden gefunden und möchte allen Menschen Mut machen, sich eine ältere Katze nach Hause zu holen. Meine gereifte Persönlichkeit begeistert mein Frauchen immer wieder aufs Neue! Wir wünschen uns noch viele gemeinsame glückliche Jahre, wobei wir wissen, dass jeder Tag ein Gewinn in unserem Leben bedeutet! Jetzt ist Schmusezeit angesagt und dieser Brief muss jetzt beendet werden!!!
Liebe Grüße von COCO.c c c c c c c .
PS: die kleinen Buchstaben hinter meinem Namen sind von mir geschrieben.

Max.jpg

Hallo liebe Freunde aus Baden Baden,
ich bins, Prinz Max aus Weingarten. Heute Nacht konnte ich ganz ruhig in meinem Körnchen Schlafen, ohne Ständig ans Bett meiner Eltern zu laufen, sie sind da geblieben. Meine Familie bewachte ich selbstverständlich, dafür habe ich 50a Auslauf und mit König Yutah den ganzen Tag Action. Meine Mama hat ein Fahrrad, mit dem habe ich mich angefreundet, nachdem ich es im Hof gejagt habe, Autos sind langweilig. Mitfahren macht Spaß, Oma und Opa haben einen Pool-da baden Kinder drin-das ist mir suspekt. Gestern war königlicher Badetag-jetzt duften wir beide. Vorsicht Staubsauger sind gefährlich um unseren mache ich einen großen Bogen.
Liebe Grüße, euer  Max
Anja B.

peaches.jpg

Hallo,
anbei Bilder von Peaches im neuen Zuhause, die Vergesellschaftung mit den anderen ging ohne Probleme, mittlerweile ist er voll in der Gruppe integriert.
Grüße
Fam. Sch.

Baily_und_Delfin.JPG

Liebes Tierheim-Team,
seit 5 Wochen ist Baily schon bei uns und hat uns bereits einige anstrengende Nächte beschert. Sie hat sich sehr schnell eingelebt. Leider passte ihr Spiel-Schlaf-Rhythmus anfangs so gar nicht zu uns. Nachts wurden Mülleimer ausgeräumt und Tischtennisbälle stundenlang durch die Gegend gejagt (tok-tok-tok-MIAAAAAAUUUUUU!!). Sie durfte ja anfangs nicht raus. Vorm Schlafengehen wird also nochmal getobt damit Mensch und Tier müde werden.
Baily hat ihre Zickereien sehr gut im Griff. Sie ist halt eine Diva, die weiß was ihr gefällt – und was nicht. Sie lässt sich gerne streicheln und kraulen, aber wenn genug ist, ist genug. Achtet man gut auf ihre Körpersprache, dann greift sie auch nicht an. Außer bei Frauen in Röcken und wippende Zehen – die sind für Baily eine Aufforderung zum Spielen und Jagen. Da erschrickt man schon mal, wenn Baily einem unerwartet in die Wade zwickt.
Unseren Erstkater Snoopy hat Baily auch schon kennengelernt. Das war für uns natürlich sehr aufregend und anstrengend, weil wir sie zu Anfang nicht aus den Augen gelassen haben. Wir waren jedoch erstaunt, wie souverän die beiden vom ersten Moment an miteinander umgegangen sind. Klar, sie haben sich in den unterschiedlichsten Tonlagen angegrummelt und angefaucht. Die eine oder andere Pfote ist auch geflogen - allerdings eher als Warnung und ohne das Ziel zu treffen. Aber: Sie fressen schon gemeinsam, zwar nicht Napf an Napf, aber mit nur noch 30 cm Abstand. Und sie begrüßen sich mittlerweile sogar Nase-an-Nase. Sie kuscheln nicht, aber das haben wir ja auch nie erwartet. Für 5 Wochen ist das für uns ein traumhaftes Ergebnis. Es herrscht tatsächlich Harmonie (und ein bisschen Streit gehört ja in jede gute Familie).
Vor kurzem wurde Baily gechipt (da hatte der arme Tierarzt samt Assistentin alle Hände voll zu tun, denn DAS hat unserer Diva natürlich gar nicht gefallen). Die Tortur hat sich aber gelohnt: jetzt kann Baily auch die Katzenklappe nach draußen benutzen. Das hat gestern auch auf Anhieb geklappt. Baily ist also nun endlich wieder Freigängerin und darf die Nachbarskatzen aufmischen.
Vielen Dank, dass wir Baily bei uns aufnehmen durften.
Herzliche Grüße
Christiane W.

Louis.jpg

Liebes Tierheimteam, fast eine Woche ist Louis jetzt bei mir und er hat sich gut eingelebt. Er ist wie ein kleiner Teenager neugierig und voller Energie und Tatendrang mit ziemlich viel Blödsinn im Kop und dabei so wundervoll Menschenbezogen und anhänglich. Er ist einfach ein Goldschatz. Nochmals vielen Dank. Ganz liebe Grüße  Tamara G. mit Louis. Wir werden weiter berichten...

Kukla.jpg

Liebe Mitarbeiter des Tierheims,
nun ist es schon über einen Monat her, dass ich ein neues Zuhause gefunden habe. Und mir geht es richtig gut. An den heißen Tagen gehe ich mit meinem Frauchen schwimmen und im Wasser spielen. Ich liebe das so sehr. In der Gegend sind einige Hunde wie ich unterwegs und ich habe einige Kumpels zum rumtoben gefunden. Jeden Tag sind bin ich mit Frauchen einige Kilometer unterwegs, manchmal auch mit dem Fahrrad. Wenn die Strecke zu lang ist oder im öffentlichen Straßenverkehr, lasse ich mich von ihr im Korb chauffieren und finde das prima. Im Büro darf ich ganz nah bei Frauchen in meiner "Höhle" liegen, Frauchens Chef ist ganz begeistert wie ausgeglichen ich bin und so ist unser Mini-Rudel die meiste Zeit zusammen.
Ich wünsche uns allen noch einen wunderbaren Sommer.
Eure Kukla.
Mit freundlichen Grüßen
Sibylle F.

Miky.jpg

Hallo liebes Team vom Tierheim,
mit etwas Verzögerung möchte ich gerne die ersten Eindrücke nach Mikys Umzug nach Gausbach übermitteln.
Die Fahrt am letzten Freitag war für Sie eine richtige Anstrengung. Die Hitze, die Geräusche, einfach die gesammte Situation machten Ihr richtig zu schaffen. Als wir dann nach fast einer 3/4 -Stunde Zuhause waren (ich bin wirklich extrem langsam in die Kurven gefahren ;-) ), waren wir beide glücklich angekommen zu sein.
Die ersten Stunden waren recht spannend. Nach einer kurzen "Hunde-Quarantäne" im Schlafzimmer haben sich Hund und Katze dann neugierig und mit gehörigem Respekt beäugt. Aber alles in allem hat es wundervoll funktioniert. Miky hat entdeckt, dass das Trockenfutter für Hund auch nicht schlecht ist und weshalb Lucy einen Lieblingssessel hat - auch für Katze nicht schlecht :-)
Die Hitze hat allerdings wohl zu einer wunderbar friedlichen Stimmung beigetragen: die waren Beide platt wie ein Stück Papier!
So haben wir die erste Woche aufs Wunderbarste überstanden und wie es Miky geht, sollte folgende Situation von heute früh beschreiben helfen, die ich vorhin meiner Freundin geschickt habe:
"ich sitze am bettrand. miky kommt ins zimmer. ich hoere wie sie auf dein bett springt, ueber das bett an mir vorbei, runter und zur tuer raus, den flur entlang rennt, die treppe rauf in die kurve durchs kino (getrappel ueber mir) umgedreht die treppe wieder runter den flur entlang und als sie mich eben aus dem schlafzimmer kommen sieht ein haken geschlagen und mit einem riesensatz auf den kratzbaum. vom schreiben wird mir schon schwindlig. 😂😂😂"
Da Miky auch die Katzensticks von meiner vorherigen Katze liebt und wenn ich nur den Kühlschrank aufmache schon darauf lauert, würde ich sagen es passt wunderbar.
Ich wünsche eine gute Zeit und viel Erfolg beim Vermitteln Ihrer Gäste!
Mit freundlichem Gruß,
Stefan K.

Bruno.jpg

Liebes Tierheim Team
Hier ein Bild von unserem Bruno. Wir meinen er fühlt sich wohl bei uns und kommt bis jetzt mit jedem Nachbarhund zurecht.
Liebe Grüße Familie Sch.

JuliusundMick.jpg

Liebe Frau Damalis, liebes Tierheim-Team,
es ist an der Zeit, Ihnen die Geschichte des kleinen Mick zu erzählen...
Sicher erinnern Sie sich noch an ihn - den kleinen Halbwildling, der mit ein paar Monaten zu Ihnen ins Tierheim kam und dann 2 volle Jahre Ihr Gast war. Niemand interessierte sich wirklich für ihn, war er eben kein "Schmusekater", sondern ein ängstlicher scheuer kleiner Kerl.
Nun, wir hatten im August letzten Jahres wieder zwei "Katzenplätze" bei uns frei und so durfte neben Julius auch der kleine Mick bei uns einziehen. Ich kann mich sehr gut erinnern wie ich Ihnen sagte, dass wir an ihn keinerlei Erwartungen haben - lediglich selbständig fressen und die Katzentoilette benutzen sollte er. Ansonsten dürfe er selbstbestimmt leben- auch wenn das ein Leben unter dem Bett oder Sofa bedeutete.....
Natürlich verbrachte er dann auch die ersten zwei Wochen unter dem Gästebett. Waren wir Menschen in der Nähe- von Mick keine Spur. Fühlte er sich jedoch unbeobachtete, war er mutig genug den Fressnapf und das WC zu finden. Lese- und Fernsehstunden wurden ins Gästezimmer verlegt, damit er sich an unsere Anwesenheit gewöhnt. Auch die Nächte verbrachten wir immer wieder dort - und das war der Anfang, dass er sich trotz dem wir (schlafend) im Raum waren, er den Mut hatte sich darin zu bewegen. Dieses Bewegen wurde natürlich von Leckerbissen unterstützt, die wir überall verteilt hatten. Am Morgen waren sie weg!
Darüber hinaus verbrachte ich Stunden entweder auf dem Bauch liegend oder kniend vor dem Gästebett, um ihm mit Knuspertaschen dazu zu bringen, sich in meiner Anwesenheit wenigstens unter dem schützenden Bett ein paar Zentimeter zu bewegen. Mit Speck fängt man Mäuse - mit Knuspertaschen den kleinen Mick !!!!
Wir haben viele viele kleine Schritte gemacht, manchmal natürlich auch zurück. Ein erstes Highlight für mich war, als erst das Pfötchen und dann Kopf und Körper unter dem Bett hervorkamen, um sich einen Leckerbissen zu holen. Für Mick ein riesengroßer Schritt, für mich ein bewegender Moment. Das Ganze haben wir dann soweit ausbauen können, dass er zusammen mit unseren anderen Katzen gemeinsam die Mahlzeiten in der Küche einnahm - zunächst noch im Schutze des Tisches, später dann auch ohne "Deckung". Nach ca. 10 Wochen bei uns waren wir soweit, dass ich - natürlich mit Knuspertaschen - so nah bei ihm sein durfte, um einen ersten ganz vorsichtigen Streichelversuch zu unternehmen. Man sah dem Kleinen regelrecht die in ihm tobende Widersprüchlichkeit an: die Hand, vor der er doch eigentlich immer Angst haben muss, ist gar nicht böse, sondern ihre Berührung ist gar nicht unangenehm. Ja eigentlich ganz angenehm.....
Liebe Frau Damalis, ich wünsche wirklich jedem einmal einen solchen kleinen Moment des großen Glückes erleben zu dürfen, denn für mich war es ein solcher, das Vertrauen des kleinen Mick zu spüren, der hier über sich hinausgewachsen ist und das Streicheln erst zuließ, dann mehr und mehr genoss!
Heute ist Mick knapp 9 Monate bei uns. Er hat in dieser Zeit seinen ersten Tierarztbesuch gemeistert, wurde zum Freigänger, brachte uns seine erste Maus als Geschenk ( die unser Hund dankend annahm!!!), benimmt sich gegenüber den anderen Katzen wie der Juniorchef, hat gut an Gewicht zugenommen und ist ein stolzer, fröhliche Jungkater geworden, der es in vollen Zügen genießt auf den Schoß gesetzt und ausgiebig beschmust zu werden. Davon kann er heute fast nicht genug bekommen.
Wir betrachten es als ein wirklich großes Geschenk, dass Mick bei uns ist und unser Leben so bereichert !!!
Es grüßt Sie ganz herzlich
Angela S. und Familie nebst aller Vierbeiner

Rosi.jpg

Liebes Tierheim-Team,
inzwischen ist es tatsächlich schon etwas über 1 Jahr her, daß Rosi jetzt bei uns ist. Ich muss sagen: sie hat Ruck-Zuck alle Herzen erobert!! So ist es immer noch! Wer sie sieht, wird einfach schwach! Der Blick, dazu noch einfach nur schmusig... was soll ich dazu noch sagen?? Sie ist aber auch ein richtiger Räuber!! Wenn es hier in der Gegend mal zum Aussterben der Mäuse kommen sollte, würde uns das nicht wundern ;-) Wir sind jedenfalls mehr als dankbar, daß Rosi bei uns leben darf. Sie ist eine wundervolle Katze!!
Ganz herzliche Grüsse
von
Thorsten und Silvi

Luna.jpg

an das Tierheim baden baden
sicherlich können sie sich noch an Luna erinnern es sind nun schon zwei jahre vergangen das wir Luna zu uns geholt haben,wir möchten ihnen ein paar bilder von Luna zukommen lassen damit sie sehen können wie sich Luna gemacht hat und wie sie sich ganz stolz mit ihren freund lupus zeigt. sie ist sehr glücklich sei es in der Wohnung oder beim spatzieren oder im garten wo sie viel auslauf hat.wir wünschen ihnen viel spaß beim anschauen der bilder.
mit freundlichen grüßen, a. marchetta

Candor.jpg

Liebe Frau Damalis, liebe Frau Reichynek!
Wie versprochen, möchten wir uns wieder gerne bei Ihnen melden! Candor geht es wunderbar. Er liebt Gesellschaft in jeder Art und trotz seines Alters sucht er immer die Nähe von Kindern. Sobald die ganze Familie zu Besuch ist, steht dem Kuschelparadies nichts mehr im Wege! Erfreulich ist, dass seine Schilddrüsen- und Nierenwerte stabil bleiben und wir erst im Juli wieder zur Routineuntersuchung einbestellt sind. Candor ist ein kleines Leckermäulchen und hat trotz meiner Vorträge über seine Beweglichkeit im Alter ein wenig zugenommen! Umso witziger ist es, wenn dieser tapsige kleine Senior seine katzentypischen Tagesaussetzer bekommt, alles vergißt und wie ein Irrer durch die Wohnung fegt, mit seinem Mäuschen spielt, um dann völlig erschöpft ein Schläfchen zu halten. Er ist wunderbar und auf jeden Fall ein echter, süßer Gentleman!
Ich wünsche Ihnen alles Gute und verbleibe mit den herzlichsten Grüßen
an das gesamte Team!
Bis zum nächsten Bericht!
Ihre
Fleur S.

Liz.jpg

Hallo liebes Team vom Tierheim,
im November 2014 haben wir Liz, die bei uns jetzt Lissy heißt bei Ihnen abgeholt. Am Anfang war sie sehr, sehr scheu, hat sich am liebsten im Keller oder unter den Betten versteckt. Mittlerweile schafft sie es, sich auch unten im Wohnzimmer aufzuhalten, wo sie am liebsten am Fenster sitzt und beobachtet, was draußen im Garten vor sich geht. Sie ist immer noch sehr schreckhaft und lässt sich auch nicht streicheln, aber wir merken, dass sie sich wohl fühlt. Sie hat sogar schon manches Leckerli aus unserer Hand gegessen, was wir als großen Vertrauensbeweis sehen. Auch den Garten erkundet sie Schritt für Schritt ganz vorsichtig. Wir hoffen, dass sie uns irgendwann mal ihr weiches Fell streicheln lässt und wir auch mal hören werden, dass sie schnurrt. Wenn es so weit ist, werden wir uns auf jeden Fall wieder melden.
Viele liebe Grüße sendet Familie K. aus Gaggenau

Tico.jpg

Liebes Tierheim-Team,
vor einer Woche hatte ich den munteren Wellensittich Tico bei mir aufgenommen und nun will ich Ihnen berichten, wie toll er sich bereits jetzt schon eingelebt hat: Das Foto entstand schon einen Tag später, wie Sie sehen können, hat er sich mit meinem grünen Welli Fips gleich super vertragen. Mein Fips ist jetzt auch viel munterer und es vergehen selten einige Minuten, in denen sich die zwei nichts zu erzählen hätten...
Während dem Freiflug liebt der Tico es, auf meinem Schreibtisch oder Bett zu landen und die Gegend erkunden, aber am besten sind natürlich menschliche Schultern! Da kann man nämlich wunderbar durch´s Zimmer getragen werden und den Menschen richtig laut direkt in die Ohren kreischen. Wie sie sehen, sind beide Wellis und auch ich sehr glücklich, dass wir Tico bei uns aufnehmen konnten,
Vielen Dank für alles!
Liebe Grüße,
Stella W.

Lea.jpg

Lea geht es gut. Sie hat sich gut eingelebt, das gesamte Haus in Besitz genommen. Den Aussenbereich hat sie auch schon inspiziert.

Viele Grüße und schöne Ostertage
Erika und Walter D.

Bajou.jpg

Hallo liebes Tierheimteam,
nach 3 Wochen in meiner neuen Familie wollte ich Euch mal berichten wie es mir geht. Ich fühle mich hier super wohl und habe mich sehr gut eingelebt. Meine neue "kleine Schwester" hab ich sehr lieb auch wenn sie mir manchmal den Ball klaut. Aber so sind die Kleinen halt. Mit meinen neuen Adoptiveltern habe ich es auch super getroffen. Die Beiden unternehmen sehr viel mit mir und Luna. Am liebsten flitzen wir stundenlang ohne Leine über die Wiesen und durch die Wälder. Da ich Frauchen und Herrchen so lieb habe warte ich immer brav bis die Beiden hinterherkommen. Die sind nicht so schnell auf ihren zwei Beinen aber das ist ok. Auch schwimmen waren wir schon was mir sehr viel Spass macht. Cool ist, dass es hier Vollpension gibt. Drei mal am Tag bekomm ich ne riesen Schüssel mit Fleisch und Gemüse.  Gut ich gebs zu, das Gemüse könnten sie weg lassen aber Frauchen sagt immer das ist gut fürs Fell und meine Augen- also mampfe ich es halt mit. Hier kommt auch regelmäßig Besuch was mich immer riesig freut.  Nur kapier ich nicht warum der meine Kuscheldecke nicht will obwohl ich sie jedes Mal als Geschenk mitbringe. Komisch die Zweibeiner manchmal. An sonnigen Tagen können wir im Garten toben oder faul in der Sonne liegen. Auch jede Menge Hundekumpels hab ich hier schon gefunden mit denen ich mein neues Revier unsicher mache. Ganz toll finde ich, dass Frauchen&Herrchen zu Vizslatreffen gehen. Da sehen alle Hunde  aus wie ich und Luna und wir haben ne mords Gaudi. Am Wochenende fahren wir zur ersten Badischen "Vischl-Ralley". Ich freu mich schon. Wenn der Tag dann zu Ende geht kuschel ich mich meistens kurz auf die Couch und verzieh mich dann in mein neues Körbchen. Das ist ein Luxus sag ich Euch.  Ein riesen Sofa auf dem Luna auch ab und zu Platz hat mit Kissen und Decken.  Da fallen mir ruck zuck die Augen zu und ich freue mich riesig auf den nächsten Tag. Also wie ihr seht geht es mir spitze und ich bin glücklich und zufrieden. 
Wünsche Euch frohe Ostern, viele Grüsse Bajou

Mini_und_Maxi.jpg

Hallo Frau Reichynek,
jetzt finde ich endlich Zeit, die "offiziellen Pressefotos" zu schicken.
Minnie und Maxi haben sich prima eingelebt. Innerhalb der Mausegruppe war es fast so als hätten sie schon immer dazu gehört. Und auch die Hand die immer mal wieder reinkommt haben sie inzwischen akzeptiert. Wie ich die beiden auseinanderhalte? Die eine nimmr mir die Leckerchen direkt aus den Fingern, die andere ignoriert das und knabbert viel lieber an den Fingern. Besondere Vorliebe: Fingernägel.
Ein fröhliches *Fieps*
Coco, Krümel, Maxi, Minnie und Susi

Amy_und_Garfield.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
wie schnell die Zeit vergeht, jetzt bin ich auch schon über ein Jahr bei Garfield in meinem neuen Zuhause! Wir verstehen uns ganz gut, manchmal benutzt Garfield mich als Kopfkissen - das mag ich gar nicht aber dafür fresse ich ihm dann das Futter weg.
Viele Grüße
Amy

Siri.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
es ist nun schon fast 1,5 Jahre her seit wir Siri bei euch geholt haben. Es geht ihr sehr gut und wir sind sehr glücklich sie bei uns zu haben. Seit ein paar Monaten haben wir Zuwachs da uns eine kleine Babykatze "über den Weg" gelaufen ist, die wir aufgepäppelt haben. Nun hat Siri ein bisschen Gesellschaft bekommen. Der Kleine kann zwar noch ganz schön nerven, aber sie putzt ihn ausgiebig, wenn er still hält. Siri ist jetzt auch nicht mehr die einzige Katze mit Handicap, denn der Kleine namens Kovu hat nur noch ein Auge, was ihn aber nicht großartig einschränkt.
Viele liebe Grüße aus Karlsruhe
Vanessa, Lukas, Siri und Kovu 

DaisyundDonald.jpg

Hallo, nun sind schon ein paar Wochen ins Land gezogen und Donald und Daisy fühlen sich pudel .... nein perserwohl in ihrem neuen Zuhause. Die beiden haben sicherlich ihre Größe und Gewicht verdoppelt,  in der kurzen Zeit. Sie sind neugierig,  voller Energie und Tatendrang, und dabei so wundervoll Menschenbezogen und anhänglich. Die tägliche Fellpflege wird mit einem wohligen Schnurren quittiert. Es ist uns eine große Freude, diesen beiden ein Zuhause bieten zu dürfen.  Danke!
Gruß Maldina und Horst

Candor.jpg

Liebe Frau Damalis, liebe Frau Reichynek!
Candor hat den ersten Tag in seinem neuen Zuhause als abgeklärter Katergentleman wunderbar gemeistert. Der kleine Herr braucht weder zum Erklimmen des Sofas noch des Bettes irgendeine Hilfe und erforscht nach kleinen Stärkungspausen das gesamte Haus nach den besten Plätzen!
Er ist toll und ich danke Ihnen, dass Sie Ihn so wunderbar umsorgt und behütet haben!
Mit den herzlichsten Grüßen
Candor und Fleur Sch.

Susi.jpg

Liebes Tierheim-Team,
vor 4 Wochen haben wir Susi ein neues Zuhause gegeben. Sie hat sich gut eingelebt und mit unserem Kater versteht sie sich gut. Ein bißchen zugelegt hat sie auch schon, sie ist eine gute Esserin. :-)
Mit freundlichen Grüßen
Familie N.

Maxl.jpg

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tierheims in Baden-Baden,
Maxl lebt nun schon 2 Monate bei mir und ich wollte Ihnen die versprochenen Bilder nicht vorenthalten. Er ist ein pfiffiger (so kann er z.B. Zimmertüren öffnen) und unternehmungslustiger kleiner Kerl, der sich in seiner neuen Heimat sichtlich wohlfühlt und gut eingelebt hat.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas M.

Oskar.jpg

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tierheims in Baden-Baden,
Oskar hat in seinem neuen Zuhause in Bühlertal mit seinem Schnurren und Schmusen alle Herzen im Sturm erobert und ist der absolute Star der Familie. Unser Sohn James (8) hat einen neuen Freund gewonnen und liebt den kleinen kuscheligen Kater wie verrückt.
Vielen Dank für Ihre Vermittlung.
Wir sind von Oskar alle begeistert.
Liebe Grüße,
Familie A.

Balpou.jpg

Liebes Tierheim- Team,
Balou hat sich in den 2 Wochen in denen er jetzt bei uns ist sehr gut eingelebt. Er flitzt durch die Wohnung und beansprucht jedes Zimmer für sich :-) Etwas zugenommen hat Balou auch schon, er ist ein sehr guter Esser.
Liebe Grüße aus Gaggenau,
Katharina, Christian und Balou

Trixie.jpg

Liebes Tierheim Team,
endlich ist es uns gelungen ein paar Worte für die am Anfang etwas anstrengende, aber mittlerweile wunderschöne Zeit mit unserer neuen Katze Trixi zu finden. Obwohl sie am Anfang sehr ängstlich war, entwickelte sie sich mit der Zeit immer weiter zu einem verschmusten, lieben Kuscheltier. Das Spielen mit dem "Bruder" Olli ist zur Alltäglichkeit geworden und macht beiden sichtlich sehr viel Spaß. Wir freuen uns auf weitere wunderschöne Tage mit unserem neuen Familienmitglied Trixi und wünschen dem ganzen Team alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Robert-Andreas B.

Julius1.jpeg

Liebe Frau Damalis,
seit einer Woche ist es soweit - Ihr Schützling Kater Julius schläft des Nachts mit unserem Hund Merlot gemeinsam in dessen Körbchen. Körperkontakt erwünscht !!! Da bekommt das Sprichwort " Wie Hund und Katze " eine ganz neue Bedeutung. Einfach großartig.
Herzliche Grüße
Angela S.
PS: Auch Mick entwickelt sich weiter prächtig und wird ein richtiger Schmuser !

Puppi.jpeg

Hallo Zusammen,
Emma hat sich von Anfang an bei uns wohlgefühlt. Am liebsten liegt sie auf dem Sofa oder schaut gespannt aus dem Fenster. Sie macht uns von Tag zu Tag noch mehr Freude und wird immer zutraulicher. Das lange warten auf sie hat sich wirklich gelohnt.  Emma und wir wünschen dem ganzem Team ein schönes und erfolgreiches Jahr 2015.
Vielen Dank nochmal für die Strickmütze.
Viele Grüße Marius und Sina, mit Emma

Rico_Oskar.jpg

Liebes Tierheim-Team,
vor einem Monat sind zwei junge Perser-Katzen aus Baden-Baden bei uns einzogen - höchste Zeit für eine kurze Rückmeldung: Rico und Oskar haben sich in Windeseile eingelebt, stubenrein waren sie von Anfang an und mit dem Futter gab es nie Probleme. Die beiden sind neugierig, zu allen Menschen freundlich, anhänglich und liebebedürftig. Es wird viel geschnurrt und geschmust. Unsere Wohnung ist seit Wochen ein großer Abenteuerspielplatz, der zum Herumtoben und Entdecken einlädt.
Herzliche Grüße
Klaus B.

Cleo.jpg

Hallo liebes Tierheimteam!
Endlich kommen wir dazu uns zu melden. Die letzten Wochen bei uns waren etwas turbulent. Cleo ist jetzt seit drei Wochen bei uns und wir haben glaube ich eine gute Zusammenführung erreicht. Die große Liebe ist es noch nicht, aber manchmal erwischen wir die zwei doch wie sie miteinander etwas kuscheln oder spielen und sich die Süße vom Großen putzen lässt. Wir sind inzwischen froh daß wir sie haben und sie ist zu einem Familienmitglied geworden. Wir glauben auch daß sie sich auch bei uns wohl fühlt. Selbstbewusst war sie von Anfang an (das musste sie auch bei unserem 8 Kilo Balu) und sie bewegt sich inzwischen in der ganzen Wohnung. Auf dem Balkon war sie auch schon aber daß ist ihr noch nicht so ganz geheuer. Sie ist extrem verschmusst und fordert lauthals ihre Schmuseeinheiten. Wir freuen uns die Kleine bei uns zu haben und wir wünschen allen noch ein frohes neues Jahr!
Viele liebe Grüße
Familie K.

Joeline.jpg

Liebes Tierheim-Team,
nach den ersten drei Tagen unter der Couch ohne Futter und Klogang hatte sich Joeline endlich rausgetraut und so nach und nach eingelebt.  Wir sind mittlerweile ein Dreamteam. Und wir haben festgestellt, dass sie Gänsestopfleber und Camenbert sehr liebt.  Und darum bettelt sie ganz entzückend. Auf dem Sofa hat sie neben mir abends ihren Stammplatz, gern auch auf meinen Beinen.  Leider haut sie ab, sobald Besuch kommt. Meine Söhne haben schon gemutmasst, dass es eine Phantomkatze ist. Aber alles braucht seine Zeit und ich denke sie fühlt sich wohl bei mir.
Viele Grüße
Birgit und Joeline

Santino.jpg

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter,
wie versprochen hier die ersten Bilder von Johnny! Corleone und wir rufen ihn "Santino", so dass die Wohnung jetzt wieder von zwei "Maffiosi" bevölkert wird ;-)
 Die Bilder stammen von gestern, also bereits einen Tag nach seiner Ankunft. Nachdem er und Corleone sich am Freitagabend mit "Nase geben" freundlichst (!!!!) begrüßt haben, hat Santino sich erst einmal hinter den Schreibtisch ins Arbeitszimmer zurückgezogen, um in der Nacht die Wohnung in Ruhe erkunden zu können. Am nächsten Morgen hatte er bereits die Couch im Wohnzimmer für sich entdeckt, am Abend ist er zum Schlafen in Tigers ehemaliges Bettchen (mit Tigers warmer Mini-Bettflasche hinter ihm auf dem Bild ;-)) gestiegen und in der Nacht sogar zu uns ins Bett gekommen. Den Katzenbalkon hat er heute zum ersten Mal kurz erkundet, wegen seiner Blasenentzündung haben wir ihn bei der Kälte aber erstmal wieder ins Warme zurückgelockt. Zwischen Santino und Corleone gab es nicht einen einzigen Faucher oder auch nur gestellte Haare !!! Damit hatten selbst wir nicht gerechnet... einfach traumhaft !!!!
Wie am Telefon berichtet waren wir schon am Freitagabend zur Untersuchung, Röntgen und Ultraschall bei unserem Tierarzt, um ihn nicht mit einem späteren Tierarztbesuch aus der wichtigen Eingewöhnungsphase herauszureißen. Mit den Antibiotika gegen die Blasenentzündung, dem Metacam gegen die Knochenschmerzen, den Herztabletten und dem Diabetic-Futter geht es ihm Tag für Tag zusehens besser  :-) Spätestens in 1 - 2 Tagen werden wir mit dem Insulin beginnen, was mit Sicherheit auch kein Problem sein wird, so lieb wie er ist !!!
Wir hoffen jedenfalls sehr, dass Reese und Marylin durch das schreckliche Leben in dem Stall, aus dem sie damals beschlagnahmt wurden, nicht auch so viele versteckte "Baustellen" zu ertragen haben... Aber wie schon am Telefon besprochen, könnte man das nach tierärztlicher Abklärung bei der Vermittlung ja vielleicht auch ganz besonders hervorheben, um ihre Chancen bei katzenerprobten Interessenten, die sich von erforderlichen Behandlungen nicht abschrecken lassen, zu erhöhen! Wir halten jedenfalls alle Daumen, dass die beiden "Damen", wenn schon nicht Weihnachten, dann aber vielleicht schon Ostern im eigenen Zuhause verbringen können... !
Viele Grüße von (Johnny)Santino & Corleone,
Frauke und Alexander N.

Gino.JPG

Liebes Tierheim-Team,
Frohe Weihnachten wünscht Gino und seine Freunde!
Liebe Grüße, Nicole S.

Cosimo.JPG

Dem Tierheim Baden-Baden herzliche Weihnachtsgrüsse und ein ganz grosses Dankeschön.
Wir sind glücklich!
Ev H. und Cosimo 

Nala.jpg

Frohe Weihnachten!
Nala (Flicka) und die Familie H.

Schwatzi.jpg

Liebes Tierheim Team,
gegen die Liebe auf den ersten Blick ist man machtlos.Schwatzi hat uns vom ersten Augenblick an verzaubert.Er ist so ein lieber verschmuster Kerl.Inzwischen hat er auch einge Hundefreundschaften geschlossen.Sein Motto ist auf jeden Fall: Kein Berg zu hoch, kein Weg zu weit :)
Danke für die Hilfe und Geduld das das Zusammenleben auch mit unserer Katze klappt.
Viele Grüße Annette J.

Dag.jpg

Liebes Tierheim Team,
herzliche Grüße von Dag, der es sich gaaaaanz gemütlich macht, wenn' draußen kühler wird.
Frohe Weihnachten wünscht
Gabriele M.

Quincy.jpg

Hallo liebes Team,
in meinem neuen Zuhause geht es mir gut.Inzwischen habe ich auch einen Kumpel bekommen mit dem ich jede Menge Spaß habe. Wie auf dem Foto zu sehen ist, finde ich Weihnachten nicht so toll !
Liebe Grüße
Quincy
 

Lorelei.jpg

Hallo
Es wird Zeit das wir uns mal melden. Mit der Lorelei haben wir als Katzenanfänger den Jackpot erhalten. Lorelei ist super erzogen, benutzte gleich das Katzenkloo ist verschmust und hat sich die passende Futterdose selbst aus dem Regal gekrallt.Bevorzugt Nassfutter mit Sauce. Ich glaube Ihr gefällt es ganz gut in Weisenbach,sonst wäre Sie jetzt schon über alle Berge. Seit 2 Wochen ist Sie nun wieder Freigänger und erfolgreiche Mausfängerin. Wir wollen uns für die gute Beratung bei Ihnen bedanken.
Viele Grüße aus Weisenbach Familie G.

aulchen.jpg

Hallo Frau Antkowiak,
Paulchen hat sich prächtig entwickelt. Manchmal ist er ein richtig keines Teufelchen mit ziemlich viel Blödsinn im Kopf. Doch zu sehen, wie er zusammen mit unserem Peterchen durch die Wohnung tollt, ist einfach nur schön. Ja, die beiden verstehen sich zwischenzeitlich wirklich sehr gut. Ich sage immer "Engelchen und Bengelchen".

Nigra.jpg

Liebes Tierheim-Team,
Nigra es geht es gut, sie macht uns sehr viel Freude ! Es ist ein fröhlicher kleiner Hund. Im Anhang eine neues Bild mit ihrem Lieblingssspielzeug. Wir wünschen Ihnen allen einen schönen Advent, ein gesegnetes Weihnachtsfest und für 2015 alles Gute und viel Erfolg bei Ihrer Arbeit.
Viele liebe Grüße
HIldegard R.

Oli.jpg

hallo
ich wollte mich mal melden ein bild von oli schicken.. hier ist er der kleine racker.. echt süß..
danke nochmal für alles
lg Bianca h.

Carlo.jpg

Liebe Frau Antkowiak, liebe Mitarbeiter des Tierheims,
hier kommt ein Bild von Carlo. Er erkundet seine Welt hier und ist immer zum Spielen aufgelegt. Aber manchmal ist auch genug gespielt und dann liegt er am liebsten bei mir oder meinem Mann im Sessel oder im Bett und schnurrt ganz laut! Gerade liegt er hier neben mir in der Sonne. Letzte Woche hatte er die 2. Impfung. Beim Tierarzt fand er es ganz ok, nur Autofahren ist immer noch nicht sein Ding...
Herzliche Grüße,
Barbara W.

Penny.jpg

Hallo Frau Antkowiak, liebes Tierheim Baden-Baden,
anbei ein paar Bilder von Penny. Seit letztem Wochenende heißt sie Lena. Die Kleine hat sich schon sehr gut eingelebt, zeigt überhaupt keine Scheu und ist ein munteres und fröhliches Kätzchen. Gerne ist sie auch Fotomodell – wenn’s nicht zu viel wird.

WEB_FusselLieblingsplatz.jpg

Liebe Mitarbeiter Tierheim Baden-Baden,
zuerst einmal ein Dankeschön für die Vermittlung von Fussel, wir freuen uns, dass wir ihn nun bei uns haben auch wenn er ab und zu sehr eigen ist  nun so gesagt er weiß was er will.
Wie heißt es so schön...
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Diener
dieses Motto lebt Fussel sehr gerne aus und wir leben es sehr gerne mit.
Mit freundlichem Gruß
Mario K.
 

Romeo.jpg

Liebes Tierheim-Team!
Dem blauen Wellensittich Romeo, den ich am 28. Septmeberbei mir aufgenommen habe, geht es sehr gut. Anfangs hatte mein etwas ängstlicher, grüner Wellensittich Fips noch ziemlich Panik vor so einem großen, fremden Tier im Käfig, das so ganz anders aussah wie seine leider verstorbene Freundin Kiki. Aber jetzt, 3 Wochen später, sitzen sie freundschaftlich nebeneinander, machen sich zusammen über das Gemüse her, fliegen wie die Wilden in meinem Zimmer herum und heute hat Fips dem Romeo sogar seine Wangenfedern gekrault! Wie sie sehen, haben sich zwei richtig gute Kumpels gefunden.
Ganz liebe Grüße
von Stella W., Fips und Romeo

Aura.jpg

Liebes Tierheim-Team,
wie geht es Aura? Kurz und gut: Aura ist glücklich – und wir sind es auch. Das war unsere beste Entscheidung!!! Ein Danke an Euch alle, die Ihr Euch ein Jahr lang so liebevoll um Aura gekümmert habt. Sie ist ein Goldschatz, eine Prinzessin. Traumhaft!
Liebe Grüße
Raija W. & Ralf Z.

Smokey.jpg

Liebes Tierheim-Team-Baden-Baden,
Smokey heißt jetzt Wilma und ist seit Januar 2014 bei uns und hat sich richtig gut eingelebt. Wir können es manchmal gar nicht fassen dass so eine liebe, verschmuste und hübsche Katze im Tierheim auf ein neues Zuhause warten musste. Wilma ist ein richtiges Familienmitglied und wir sind so froh dass sie bei uns ist. Anfangs war Sie nur in der Wohnung, mit unseren Überredungskünzten traut sie sich jetzt mittlerweile auch auf unseren Balkon. Bei schönem Wetter legt sie sich dann in die Sonne und man kann ihr richtig ansehen wie sehr sie es genießt.
Kurz gesagt: Wilma ist wunderbar und wir danken dem Tierheim Baden-Baden dass Wilma jetzt bei uns leben kann.
Liebe Grüße,
Frieda, Anna und Sebastian

Prinzessin.jpg

Halloechen!
Hier ein Foto von unserem Sonnenschein Patches. Sie findet das neue Bett schon mal gut....steht ja vorne auch ihr ehem. Name drauf.
Gruessle,
Alex

Clyde.jpg

Hallo Frau Damalis,
seit Mitte Juli ist Tarzan (ehemals Clyde) bei uns. Er klettert wie ein Wilder in Bäumen und über unsere Bungalowdächer! Deshalb heisst er jetzt Tarzan:-) Mit unserer Katze Maya und den Nachbarskatzen klappt alles prima. Bei unseren Nachbarn hat er sich persönlich vorgestellt und die Zimmer inspiziert. Er ist ein richtiger Schmusekater! Sobald man sitzt, ist er da und springt auf den Schoss. Schmusen,kraulen,schmusen,kraulen ... Er ist auch sehr verspielt.
Tarzan ist immer für eine Überraschung gut. Er springt immernoch überall hoch. Kein Tisch ist vor ihm sicher. Die Toilettenspülung drücken (rauscht doch so toll) gehört genau wie Klopapier abrollen, Zewa zerfleddern, in die Dusche schlüpfen und in die Spüle springen zu seinen Lieblingshobbys ;-) Zähneputzen? "Ich komm mit" ! Wasser findet er super! Auch der Wasserschlauch im Garten ist soooo interessant wenn da Wasser raus kommt! Inzwischen bringt er täglich bis zu fünf Mäuse! Damit die Herrchen auch etwas zu Essen bekommen:-)) Wir sind sehr glücklich und froh das Tarzan sich so gut eingelebt hat. Das mit den" Tischmanieren" üben wir weiter und die Badtür bleibt einfach zu. Tarzan ist ein wunderbarer Kater!
Nochmals vielen Dank!
Ganz liebe Grüsse an das gesamte Team!
Ihre zwei überglücklichen Dosen- und Türöffer
Nadine und Jörg W.

Rex.jpg

Liebes Tierheim-Team,
zuerst das Wichtigste: ich soll euch viele liebe Grüße von unserem Rex ausrichten.Er lebt sich gut bei uns ein und hat unsere Familien und Freunde fest um seine Pfoten gewickelt. Die Freude ist immer groß, wenn Besuch kommt und er dann noch mehr Streicheleinheiten (und evtl. das ein oder andere Leckerli) bekommt... Er kann auch gut alleine bleiben; manchmal kommt dann meine Schwägerin und geht mit ihm spazieren, damit es Rex nicht zu langweilig wird. Rex liebt unseren Bach und möchte immer nur im Wasser spielen. Zum Glück gibt es schwimmfähige Bälle! Hundefreundschaften hat er auch schon welche geschlossen, allerdings wird er immer wählerischer und knurrt sofort, wenn ihm ein Artgenosse nicht passt... Wir waren sogar schon in einem Biergarten und er hat sich vorbildlich verhalten! Er ist ein richtiger Goldschatz, den wir nicht mehr missen möchten!! Übrigens: Die Tierärztin sagt, er sieht immer besser aus und sein Fell am Bauch wächst nach. Wir sind zwar immer noch in der Eingewöhnungsphase, aber es entwickelt sich prima und wie man auf dem Bild sehen kann, lässt es sich Rex gut gehen. Wir wünschen euch noch viel Erfolg beim Umbau und macht weiter so! Vielen Dank für eure Arbeit und Engagement!
Viele Grüße
Fam. G. und Rex

Sashi.jpg

Liebes Tierheim-Team,
anbei ein paar schöne Fotos von Suri alias Sashi.
Sie hat sich gleich gut eingelebt, und ich freue mich jeden Tag über sie, und wie sie ständig dazulernt. Wenn sie nicht gerade ihre 5 Minuten hat, wo sie wie ein Blitz durch die Wohnung und den Balkon saust, ist sie eine sehr sanfte und aufmerksame Katze, die alles ganz genau beobachtet, und dann erst loslegt. Sie fühlt sich wohl, auch auf dem Balkon mit den vielen Pflanzen. Bald kommen wir zum Kastrieren und danach gibt es eine Katzenleiter – für den Bedarf nach Draußen.
 
liebe Grüße
C. B.

Nigra.jpg

Liebes Tierheim Team, liebe Frau Antkowiak,
mittlerweile  ist Nigra kastriert.Es hat alles gut geklappt, sie ist wieder fit. Sie macht uns viel Freude. Im Sommer waren wir 3 Wochen im Allgäu Wandern, Nigra war unermüdlich, von wegen "Hundetasche",bergrauf bergrunter mit wachsender Begeisterung. Sie ist völlig unproblematisch in der Stadt und mit anderen Hunden. Sie lernt auch sehr schnell und mit Freude. Im Anhang ein Foto aus dem Ferienhaus im Allgäu, da kam sie grad vom Hundefriseur.
Viele Grüße
HIldegard R.

Miranda.jpg

Ein Hallo ans Tierheim Baden-Baden von Miranda   
......mir geht's ganz gut und wollte mich noch für alles bei euch bedanken
Mit freundlichen Grüßen
Bernd S.

Nala.jpg

Liebes Tierheim-Team,
ich bin nun schon über einem Monat bei meiner neuen Familie und habe mich sehr gut eingelebt! Ich heiße nun nicht mehr "Flicka", sondern "Nala"! Es freut mich sehr, das ich nun Tagsüber die Natur erkunden darf und nicht nur in der Wohnung sitzen muss. Ich liebe es auf dünnen Brettern zu balancieren (siehe Bild) und über das Dach zu klettern. Ich habe sogar schonmal eine Schnecke und einen Falter gefangen! Mit den Mäusen klappt es leider nicht so gut. Meine Besitzer freuen sich, wenn ich dann wieder zurückkomme und ihnen von meinem Ausflug erzähle. Wenn ich dann mal Müde bin schlafe ich gerne auf dem Bett mit körperkontakt zu meinen Menschen-Freunde. Ich mag es nicht alleine zu sein und deswegen schaue ich gerne beim Boden putzen zu oder sitze unter dem Tisch während meine Familie isst. Gerne bin ich auch beim duschen dabei und beobachte das tropfende Wasser. Manchmal bekomme ich ein Leckerli und wenn ich mal keins bekomme, dann versuche ich die Packung selbst zu öffnen. Für Futter und Wasser ist immer gesorgt. Ich finde es hier schön und freue mich auf die weitere Zeit!
Viele Grüße
Nala (Familie H. aus Ottenau)

Geronimo.jpg

Liebes Tierheim-Team,
vielen Dank für das nette Telefonat von soeben, wie versprochen erhalten Sie ein paar Fotos von Geronimo ;-)
Ich werde Geronimo nun alleine die Gegend erkunden lassen, habe ein gutes Gefühl dabei den wir sind ein gutes Team geworden Geronimo und ich. Klar, wie immer beim "ersten Mal" pocht mein Herz und ich spreche das stille Gebet eines jeden Katzenhalters aus: lass ihn bitte schnell und heil von seiner ersten Tour zurück nach Hause kommen...
Ich melde mich bald wieder!
Viele Grüße
Sabine R.

milow.jpg

Ein liebes Hallo ans Tierheim Baden-Baden.
Milow (ehemals Bodo) möchte gerne ein Bild schicken und zeigen, dass es ihm sehr gut geht und er sich auch schon richtig dazugehörig fühlt!
Auf den neuen Namen hat er schon nach zwei Tagen voll reagiert. Die dritte Nacht hat er dann auch das erste Mal alleine in seiner mobilen Box verbracht, außerhalb vom Schlafzimmer!
Er hat Bekanntschaften mit Ziegen, Hasen und anderen Hunden gemacht. Außerdem kann er auch schon ab und zu ohne Leine laufen und apportiert seinen Dummy! Er klettert wahnsinnig gerne mit den Kindern, musste allerdings auch schon sein erstes Bad nehmen! Er hat sich leider in einem unbemerkten Moment gewälzt.....
Seinen ersten Gasthausauffenthalt hat er auch vorbildlich gemeistert.
Alles in allem ist er für uns eine große Bereicherung! Seine erste Trainingsstunde mit Hundetrainerin Sonja Paschke hatte er auch schon! Sie sagt, er macht einen entspannten Eindruck. Jetzt müssen wir nur noch üben, auch mal ne Weile alleine sein zu können......
Viele sonnige Grüße aus Bühlertal
sendet
MILOW
mit seiner Familie E.

Amy_und_Garfield.jpg

Liebes Tierheim-Team,
anbei senden wir Sommergrüße aus Balkonien. Garfield hatte im Mai sein 1-jähriges Kuscheljubiläum, aber genug geschmust hat er noch lange nicht.
Viele Grüße
Amy und Garfield

Stuart_Little.jpg

Sehr geehrte Damen und Herren.
Fam. B. möchte ihnen ein Bild von Stuart Little zusenden. Dieser kleine Röhrenbauer hat sich nach 3 Tage schon richtig eingelebt. Er fühlt sich pudelwohl.
Mit freundlichen Grüßen
Klaus B.

Murmel.jpg

Hallo Frau Reichynek,
 wie versprochen will ich heute eine kurze Rückmeldung zur Eingewöhnung von Murmel geben. Vom ersten Tag an hat alles gut geklappt. Die erste Nacht hat jeder für sich in einem eigenen Stall verbracht. Am nächsten Morgen war dann gemeinsamer Auslauf angesagt, und  -ich war total verdattert - Murmel hat die Führung übernommen.
Heute geht Murmel am Abend auch schon (fast) auf Kommando in den Stall (ab dem 2. Tag schon gemeinsamer Stall!). Morgens kann er es kaum erwarten ins Freie zu kommen, um zu rennen, Hacken schlagen, um alles was da so wächst zu probieren und um nach Wurzeln zu buddeln. Ich denke, dass er sehr glücklich ist. Und meine Luise ist es auch. Auch sie ist endlich wieder aktiv im Gehege unterwegs. Die beiden kuscheln auch zusammen- also rundum gelungen!
Vielen Dank, Sie haben 2 Hasen glücklich gemacht!
Im Anhang sende ich Ihnen ein paar Bilder.
Viele Grüße
J. H.

Marla.jpg

Hallo, liebes Tierheimteam,
 vor gut einem Monat holte ich Marla zu mir. Ihr Tagesablauf besteht darin zu fressen, schlafen, die Natur zu erkunden und ganz wichtig! mit ihrem Freund abzuhängen. Der Kater meines Vermieters traf am ersten Tag auf sie und nach einer Woche waren die beiden unzertrennlich. Ab und an bringt sie vierbeinige Geschenke mit, was solls. Marla ist ganz verrückt nach Milch und wehe, ich gehe zum Kühlschrank. Die Kleine ist sehr anhänglich. Ich denke mal, sie hat es sich verdient und wird von 2 Haushalten wie der Kater stets umhegt.
Grüsse
Angelika G.

Max_und_Bobby.jpg

Hallo liebes Tierheimteam,
ganz liebe Ostergrüße aus der Weststadt. Uns geht es großartig. Unser Gehege wird immer mal wieder umgeräumt und umgebaut, so dass uns eigentlich nie langweilig wird – wir tun auch immer so, als wäre alles total neu und interessant. Wenn alle Zuhause sind, dann dürfen wir auch im Garten frei rumrennen. Da wir immer so lecker frisches Futter und Bio-Heu bekommen, wollen wir auch gar nicht abhauen, uns gefällt es viel zu gut hier. Aber ganz trauen tun uns die Zweibeiner nicht. Max hat schon rausgefunden, wie das mit dem einen Schloss funktioniert und wir sind ganz alleine draußen rumgerannt und wieder alleine in den Stall gehoppelt. Doof nur, dass das Schloss repariert wurde. An Silvester mussten wir in den Stall im Gartenhaus, angeblich wegen dem ganzen Feuerwerk! Das war total blöd und wir haben das unseren Zweibeinern gleich zu verstehen gegeben, dass sie das nicht nochmal machen dürfen! Tierarzt und Autofahren finden wir auch nicht soooo toll, aber was sein muss… Kurzum, uns geht es echt gut.
Ganz liebe Grüße
Max und Bobby

Curly_Sue.jpg

Hallo liebes Team vom Tierheim Baden-Baden,
Wir wollten uns mal melden und von unserem neuen Heim berichten. Es sind ja ein paar Tage vergangenen, seit wir Euch verlassen haben. Die ersten Tage hatten wir viel zu tun, alles war neu und aufregend. Unsere neue Mitbewohnerin führte sich wie die Hausherrin auf, hüpfte in alle Ecken und hat uns ein bischen auf Trapp gehalten. Aber wir sind zu zweit und haben uns langsam eingelebt. Ein paar mal durften wir auch raus in den Außenstall. Da ist es wesentlich ruhiger und wenn es draußen wärmer wird bleiben wir auch mal ein paar Tage draußen. Falls es Euch auf den Bildern auffällt, wir waren beim Frisör. Na ja ich glaube er ist noch in der Ausbildung und wir mussten als Lehrstück herhalten. Es wird ja wieder wachsen. Der Speiseplan ist abwechslungsreich und ausreichend, auch wenn unser "Vielfraß" Mausi immer als erste an den Teller rennt.
Liebe Grüße, auch von unseren neuen "Eltern", Curly & Sue

Nigra.jpg

Liebe Frau Antkowiak, liebes Tierheim-Team,
hier ein neues Foto von Nigra. Wir haben viel Freude mit der kleinen Maus. Gestern waren wir zum 1.Mal in einer Kleinhundegruppe in Karlsruhe. Das hat ihr gut gefallen, sie kommt mit anderen Hunden prima zurecht . Sie ist sehr schlau und lernt schnell. Wir würden sie dann imMai/Juni kastrieren lassen, wie abgesprochen. Wir haben uns nun erkundigt, unser Tierarzt macht es auch bei so kleinen Hunden, hat auch Erfahrung. Wir haben gestern mit einem Herrchen gesprochen, der seine Jack Russel Hündin auch aus demTierheim Baden Baden hat , er hat es beim ihm machen lassen und war sehr zufrieden.
Viel Erfolg weiterhin bei Ihrer tollen Arbeit. Wir werden weiter berichten.
Herzliche Grüße
Hildegard R.

Bruno2.JPG

Liebes Tierheim-Team,
gestern durfte der grüne Ziegensittich Bruno bei seinen neuen Freunden ins Vogelzimmer einziehen. Zwar versucht ihn das alteingesessene Männchen noch manchmal zu vertreiben, aber er verhält sich ganz tapfer und weicht ihm einfach aus. Trotzdem lässt er sich nicht einschüchtern und orientiert sich schon an dem Weibchen, das bis dahin keinen Partnervogel hatte. Er ist ein sehr munterer Geselle, knabbert und klettert an den Ästen und hat das ganze Zimmer schon im Fluge erobert. Der hübsche ist auch garnicht mehr so ängstlich, er kommt mir sogar sehr selbstbewusst vor, denn er verhält sich so selbstverständlich, als würde er schon länger hier leben.
Freundliche Grüße
von Heike B. und den Ziegensittichen

Layla.jpg

Hallo, liebes Tierheimteam,
 nach nun über einem Jahr werkeln meine Menschen schon wieder an so einen grünen Baum rum. Ich kann zwar nicht ganz verstehen was das soll denn zum Gassi gehen gehe ich doch immer raus aber nachher bekomme ich wieder ein dickes Schweineohr, deshalb stelle ich mich bis dahin mal schlafend, entgehen tut mir aber bestimmt nichts. Meine Menschen haben sich im vergangenen Jahr super bei mir eingelebt. Ich konnte sie sogar soweit erziehen das ich einige Angewohnheiten von früher behalten durfte. Mit meiner generellen Erziehung waren aber sowieso einverstanden. Ansonsten könnte ich es nicht besser treffen können.
Ich danke Euch noch einmal für Eure wiederholte Hilfe und denke das wir uns mit Sicherheit nur mal zu Besuch sehen. Alles Gute, schöne Feiertage und hoffentlich ein leiser aber schöner Rutsch ins neue Jahr 2014.
Liebe Grüße  Laila
 

OZ.jpg

Liebes Tierheim -Team,
Kater Gino (ehemals Oz) ist nun schon fast ein Jahr bei uns. Er hat sich sehr schnell eingelebt und bereitet uns viel Freude. Seit Sommer hat er einen Katzenfreund, Minou ca.2 Jahre alt. Die beiden haben sich sofort gut verstanden und sind nun unzertrennlich. Sie toben gemeinsam durch Wohnung und Garten und schlafen dann wieder friedlich zusammen. Mimi kann sich jetzt von den beiden Wilden zurückziehen und hat ihre Ruhe.
Frohe Weihnachten wünscht ihnen Allen Familie S. aus Gernsbach

Siri.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
nachdem ich jetzt seit ca. 6 Wochen bei meiner neuen Familie bin, wollte ich Euch mal berichten wie es mir hier so geht:
Am Anfang musste ich leider immernoch im Kafig sitzen. Vor kurzem hat der Arzt aber gesagt, dass mein kleines Beinchen gut verheilt ist und ich jetzt ganz raus darf. Das nutze ich jetzt natürlich aus und erkunde jedes Eck in meiner neuen Wohnung. Meine Lieblingsplätze sind das Sofa, das Bett und der Stuhl. Ab und zu findet man mich aber auch in der Waschmaschine, auf der Heizung oder in einer Handtasche. Außerdem ist meine neue Familie überrascht, dass ich so gesprächig bin, da ich im Tierheim kein Ton von mir gegeben habe. Abends gehen wir immer zusammen ins Bett, am liebsten schlafe ich direkt in der Mitte oder unter der Decke. Morgens wecke ich mein Herrchen mit viel Liebe und schlecke ihm die Nasenspitze.
Frauchen und Herrchen sind super glücklich mit mir, zumindest berichten sie das Freunden und Familie. Wir kuscheln und spielen den ganzen Tag. Da ich jetzt fast gesund bin, habe ich zu Weihnachten einen Kratzbaum bekommen, worüber ich mich tierisch gefreut habe.
Ich wünsche Euch und den anderen Tieren frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. Ich hoffe, dass die Anderen auch bald ein schönes Zuhause finden in dem sie sich wohl fühlen.
Liebe Grüße aus Karlsruhe!
Eure Siri mit Vanessa und Lukas

Frodo.jpg

Liebes Tierheim-Team,
vor ziemlich genau einem Jahr ist Frodo bei uns eingezogen. Es geht ihm sehr gut, er liebt seinen Freigang, ist aber auch oft und gern Zuhause und kuschelt mit seinen Freunden. Wie ihr auf dem Foto sehen könnt versteht er sich auch mit dem Hund, aber meisten liebt er seinen Katerkumpel! Auch mit den Kindern kommt er gut zurecht und sind die Kleinen doch einmal zu stürmen, dann sucht er sich eben ein anderes Liegeplätzchen.
Viele liebe Grüße und schöne Feiertage,
Eure Familie K.

mikesch.jpg

Hallo,
hier möchte ich ein Foto vom Kater Mikesch senden , der seit September bei mir lebt und es sich gut gehen lässt.
Mit freundlichen Grüßen und ein schönes Weihnachtsfest an alle Mitarbeiter
wünscht Jürgen H.

Amy_Garfield.jpg

Liebes Tierheim-Team,
heute haben wir es endlich geschafft, Amy und Garfield beim Kuscheln zu fotografieren. Amy hat sich sehr schnell bei uns eingelebt, gleich am zweiten Tagen haben Garfield und sie ihre Nasen zusammengesteckt und ohne Diskussionen entschieden, dass sie sich in Ordnung finden.
Viele Grüße, schöne Weihnachten und ein gutes Jahr 2014!

Monty.JPG

Hallo,
anbei ein Bild von Monty. Er hat sich sehr gut eingelebt und erfreut uns sehr.
Liebe Grüsse
Martina B.

Ally_Lenny.jpg

Hallo,
anbei ein paar aktuelle Bilder Ihrer beiden Pflegekinder Emilia ehemals Ally und Justus ehemals Lenny. Sie haben sich blendend bei uns eingelebt und wachsen rasend schnell. Unsere „Alt Katze“ Shari war am Anfang sehr skeptisch, aber es wird zusehends besser. Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit, ruhige Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
 Liebe Grüße
Birgit  u. Karlheinz A.

Elli.jpg

Hallo,
die Kleine Elli ist wie ein Wirbelwind und will alles erkunden. Jeder offene Schrank oder Schublade ist in ihrem Blickwinkel. Sie ist sehr verschmust. War eine sehr gute Wahl.
Mit freundlichen Grüßen
Claus-Dieter W.

Brandy.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team!
Ich weiss nicht, ob Ihr Euch noch an mich erinnern könnt...
Es ist kaum zu glauben, aber es ist heute schon 1 Jahr her, dass ich von Baden-Baden nach Tiefenbronn umgezogen bin. Da wollte ich mich doch mal kurz in Erinnerung bringen. Mir geht es prima und ich fühle mich hier sehr wohl.
Liebe Grüße von Eurer
Brandy (und Familie L.)

Luna.jpg

Hallo liebes Tierheimteam, liebe Frau Antkowiak,
wir wollten uns mal melden. Luna ist nun eine Woche bei uns und hat sich richtig gut eingelebt. Sie ist ein richtiger Feger aber auch eine kuschlige Kuschelbox. Katzenklo und Spielzeug nimmt sie super an und wir haben eine riesige Freude. Morgen ist die Impfung dran.
Viele Grüße aus Rastatt
Familie B.

Cloe.jpg

Liebes Tierheim Team,
nach langer Zeit einmal ein Statusbericht von unserer Familie: Alle drei, Neytiri (ehemals Cloe), Siddhi (ehemals Marshall) und Paulchen, der Schwarzwald-"Wildling" von hier oben, haben sich bestens eingelebt und sind nun gute Freunde geworden. Neytiri, die ja extrem scheu war, ist mittlerweile total schmusig und hat sogar das Schnurren wiederentdeckt. Alle drei sind totale Wonneproppen und wir sind eine glückliche Familie.  Danke für Ihre wundervolle tägliche Arbeit mit den Tieren!!
Herzliche Grüße von Hundsbach,
Ihre Familie S.

Felix.jpg

Hallöchen!
Hier ein kurzes Feedback von Felix. Tagsüber liegt er meist noch unter dem Bett, Nachts ist Balkonia angesagt.  Gestern Nacht hab ich dann mal ausprobiert, wie er sich verhält, wenn die Balkontür zu ist, denn wenn die Winterzeit beginnt kann ich die schlecht Nachts auflassen. "Schreien" kann er ja, hat er aber nicht gemacht. War für ihn dann wohl kein Problem, man kann sich ja auch am Kratzbaum bequem machen. Er läuft schon in der Wohnung rum wie Arnold Schwarzenegger, mit den Mädels gibt es kein Problem.
"Ausbüchsen" wollte er auch schon...hab gestern was aus dem Keller geholt und schwups,
rannte er an mir vorbei in den Hausflur. Ich habe halt immer im Hinterkopf, daß er mal Freigänger war. Ich hoffe, daß er trotzdem so zufrieden und glücklich ist oder besser gesagt bleibt.  Also bitte Daumendrücken, daß er nicht doch wieder in die Freiheit möchte........     
Liebe Grüße aus Karlsruhe

Dag.jpg

Liebe Grüße aus Achern von eurem Dag! Er ist voll und ganz in "seinem" neuen Zuhause angekommen

Shiva.jpg

Hallo zusammen,
Shiva ist ein kleiner gesprächiger Nachtschreck. Sie hat viel zu erzählen, auch wenn ich nicht alles verstehe. ;-) Auch liebt sie es mitten in der Nacht zu spielen (ist schon besser geworden, sie fängt jetzt erst um 4 Uhr an) und plötzlich aus allen möglichen Verstecken hervorzuspringen. Sie hat sich aber schon nach ein paar Wochen richtig eingelebt und ich möchte sie nicht mehr missen.
Lg Jenni

Lana.jpg

Hallo Tierheim Baden-Baden,
wir wollten uns nur mal kurz melden. Wie man sieht, unserer Lana geht es immer noch prächtig! Das einzige was sich verändert hat, ist ihr "Schnuff". Er wird immer grauer. Wünschen euch alles Gute!
Lana, Melanie und Jörg

luna_und_lupus_014.JPG

hallo ihr lieben !
es sind nun schon ein paar wochen vergangen, das wir luna geholt haben. ihr geht es sehr gut,  sie hat sich problemlos bei uns eingelebt auch mit unserem anderen hund gibt es keine probleme. sie sind so als wären sie schon immer zusammen. luna genießt es jeden tag in den weinbergen zu spazieren und vor allem im garten kann sie laufen wohin sie will. sie hat jetzt das paradies auf erden.
tschüss

Freddie.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
da Emilio, der bei uns jetzt "Freddy" heißt, jetzt schon 4 Wochen bei uns ist, wollten wir euch berichten wie es ihm geht! Nach anfänglicher Schüchternheit, hat er sich richtig gut eingelebt und fühlt sich sichtlich wohl in seinem neuen Heim. Inzwischen ist er wie besprochen kastriert und darf seit einer Woche Freigang genießen, was er total super findet!
Wir alle sind total verliebt in unseren hübschen Schmusekater...er ist nicht mehr wegzudenken!!!
Liebe Grüße und Dankeschön
Familie L. und Freddy

Bruno.jpg

Hallo liebes Tierheim Team,
wir kommen auf jeden Fall nochmal zu Besuch, dann melde ich mich auch etwas früher, dann können wir ausmachen, wann es am besten passt.
Bis dahin liebe Grüße
Silvia G.

Garfield.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
viele Grüße von Garfield dem Schmuse-Monster. Er hat sich ganz schnell in seinem Zuhause eingelebt und fühlt sich rundum wohl!
Viele Grüße!

Picco.jpg

Hallihallo!
Pitschenass bin ich soeben von einem Streifzug zurückgekehrt und kuschle nun mit Frauchen vor dem warmen Ofen. Finde ich echt gemütlich, obwohl mir das Schietwetter draußen nicht wirklich viel ausmacht. Ich bin’s, der Picco! Vor drei Monaten bin ich nach Forbach umgesiedelt und ich muss sagen, das war echt ein guter Deal. Groß bin ich geworden und mein Fell glänzt wie eine Speckschwarte. Mein Frauchen und ich – das war Liebe auf den ersten Blick. Trotz meiner Schüchternheit habe ich sie von Anfang an heftigst beschmust, an ihrem Ohrläppchen geknabbert und sie leidenschaftlich „geküsst“. Dem Namen „Schmusebacke“, wie ihr mich angepriesen habt, habe ich bis jetzt alle Ehre gemacht und ich habe auch nicht vor, das zu ändern. Viel Geduld, Einfühlungsvermögen und Liebe haben mich zu dem tollen Kerl werden lassen, der ich jetzt bin. Ein echter Hasenfuß war ich anfangs und oft habe ich mich unter dem Sofa verbarrikadiert. Frauchen hat mich aber überlistet indem sie mir  eine Decke darunter gelegt und mich immer damit vorgezogen hat. Nach und nach hab ich das ganze Haus erkundet, aber da ich vor dem Keller Angst hatte, wollte ich partout nicht durch meine Klappe, obwohl der Duft der Freiheit mich enorm lockte. Doch das ist längst Geschichte, denn seit fünf Wochen erkunde ich mit viel Freude die Welt, klettere in und auf Schuppen herum, balanciere auf Zäunen und flitze durch Gärten und Wiesen. Fremde Menschen und Lärm erschrecken mich nach wie vor und lassen mich oft blitzschnell zurück ins traute Heim sausen. Die Verpflegung hier lässt übrigens keine Wünsche offen und ich bin absolut kein Kostverächter. Trinken mag ich am liebsten aus der Badewanne und meinen Fellmäusen beiße ich erst mal den Schwanz ab, bevor ich sie komplett massakriere, aber so hat halt jeder seinen Spleen. Ganz lieb bin ich allerdings meinen Menschen gegenüber und ich habe noch nie jemanden gebissen oder gekratzt. „Quasselstrippe“ nennt mich Frauchen manchmal, womit ich ihr Recht geben muss, ansonsten heiße ich noch immer Picco oder werde ganz zärtlich Piccolino genannt.  So, dann seid ihr was mich betrifft, jetzt auf dem Laufenden. Ich sag‘  mal tschüß und danke für alles und grüß euch auch von meinem Frauchen.
Ein fröhliches „Miau“ schickt euch der glückliche Picco.

Jacky.jpg

Guten Morgen zusammen,
letzten Samstag haben wir bei Euch den Jacky für unsere Kaninchendame geholt. Ich denke, dass es Euch interessieren würde zu hören, dass es ihm gut geht und das sich die beiden gut vertragen. Anbei ein Foto, da habe ich die beiden in das Gäste WC (neutraler Ort) untergebracht. Der Jacky war natürlich erst ganz ängstlich, aber eine halbe Stunde später konnte ich dieses Foto schon machen.
Viele Grüße
Familie G

Felix_neu.jpg

Liebe Mitarbeiter, geehrtes Team vom Tierheim Baden-Baden,
anbei ein Bild von Felix, ihm geht es prächtig.

Mit freundlichen Grüßen
Werner D.

Bruno.jpg

Hallo liebes Tierheim Team,
jetzt sind schon mehr als 3 Monate vergangen und es ist wirklich Zeit, dass wir uns mal melden. Bruno (auch Brunilein oder Pupsi genannt) hat sich supergut bei uns eingelebt und wir können es uns ohne ihn gar nicht mehr vorstellen. Er ist daheim völlig unkompliziert, wenn auch dauerhungrig… d.h. dass er manchmal wenn er alleine ist auf die Suche nach Essbarem geht. Meistens findet er dabei nur leere Verpackungen, vor kurzem ist ihm allerdings ein Apfel-Streuselkuchen, der auf dem Herd stand zum Opfer gefallen, also heisst das immer schön ordentlich alles wegräumen. In der Hundeschule macht er sich meistens ganz ordentlich, Futterbeutelspiele sind allerdings für Bruno nicht so gut
geeignet, er bringt den Beutel schön wieder zurück, aber wenn man nicht sofort reagiert kann es sein, dass er sich denkt: Haalloooo…ich kann mir das Leckerli auch alleine aus dem Beutel holen…dabei hat er schon drei Beutel zerstört. Das mit den Leckerlis ist sowieso so eine Sache, eigentlich frisst er ja alles, also auch Belohnungsleckerlis in jeder Form, wenn er aber keine Lust hat z. B. beim Spaziergang was dafür zu tun, spuckt er sie wieder aus und stellt auf Dickkopf. Seine absolutes Lieblingsspielzeug ist sein Kong, damit kann man ihn auch meistens gut ablenken, wenn andere Hunde in Sicht sind, denn damit hat er immer noch so seine Probleme. Aber auch das ist schon viel besser geworden.
Man muss halt konsequent dran bleiben, dann wird es die Zeit bringen.
Wir melden uns auf jeden Fall mal wieder um zu berichten…
Bis dahin einen dicken Schlabberkuss von Bruno und
liebe Grüße von Familie G.

Joe.jpg

Guten Morgen liebes Tierheim Team,
ruckzuck sind 5 Monate vergangenen, seitdem ich, Joe, bei Familie Bimar lebe. Wollte mich nur kurz melden. Mir geht sehr gut, ich habe sogar etwas zu genommen,  mein Fell ist sehr schön und lang geworden, aber jetzt mag ich nicht so gerne gekämmt werden. Meine Spielkameraden sind toll, trotzdem habe manchmal Langeweile und dann wecke meine Menschen so zwischen 6 und 7 Uhr. Mein Frauchen gibt mir nach meinem frühen Trampelritual dann immer Leckereien. Schöne Grüße an Euch alle.
Der glückliche Joe mit Familie B.

Rocky.jpg

Liebe MitarbeiterInnen des Tierheims,
ein kurzer Gruß von Eurem Rocky. Wie Ihr seht, geht es mir gut.

Mikesch_und_Salomom.jpg

Liebe MitarbeiterInnen des Tierheims,
nach fast vier Wochen Eingewöhnungszeit wollen wir Ihnen, wie versprochen, eine kurze Rückmeldung geben. Kurzum: Die beiden sind KLASSE! Mikesch und Salomon (die nun Filou und Luigi heißen) haben sich sehr schnell eingelebt. Sie haben in kürzester Zeit ihr neues Revier erkundet (was nicht weiter schwer war, da Filou Türen und Luigi Schubladen öffnet).
Die beiden sind völlig unkompliziert; lebhaft und verspielt und gleichzeitig wahnsinnig verschmust. Weder werden Pflanzen abgefressen und einem vor die Füße gespuckt noch gibt es irgendwelches Markierungsverhalten. Unsauberkeit war bisher überhaupt kein Thema.
Die Jungs sind wie Pech und Schwefel. Das ist wahre Bruderliebe (s. Foto). Uns als Katzeneltern scheinen sie wohl auch nicht übel zu finden.
Tierisch viele Grüße aus Durmersheim
Sonja und Jürgen K. mit Filou und Luigi

fanny.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
nun möchten wir auch mal von Fanny berichten, die wir Ende letzten Jahres bei euch geholt haben. Wie man auf dem Bild erkennen kann, fühlt sie sich bei uns sichtlich wohl und hat sich gut eingelebt. Mit unserer schon vorhandenen Katze versteht sie sich gut, wobei die dagegen ab und zu etwas brummig reagiert. Im Großen und Ganzen geht das aber alles sehr gut, es gibt hier auch genug Platz um sich mal aus dem Wege zu gehen, und außerdem sind ja beide Freigänger. Wir sind total glücklich mit Fanny, sie ist wirklich ein sonniges Wesen, immer gut drauf. Mein erster Eindruck hat sich also bestätigt, nachdem SIE ja MICH bei euch im Tierheim ausgesucht hat. Das Foto zeigt sie in einem Karton auf dem Schreibtisch, einer ihrer Lieblingsplätze neben Sofa, Katzenbaum usw. Auch an euch noch einmal ein Lob, wir haben uns im Tierheim auf Anhieb wohl und willkommen gefühlt. Wenn mal wieder Zeit ist, schaue ich vielleicht mal wieder rein und besuche das Katzenhaus :-)
Liebe Grüße aus Weisenbach von Jens (&Melanie)
 

Wulle-Frodo.jpg

Liebes Tierheim-Team,
 vor Weihnachten haben wir “Wulle” zu uns geholt. Er hat sich sehr gut eingelebt und heißt jetzt "Frodo”. Mit unserem Kleinen hat er sich von Anfang an super verstanden, er ist ein richtiger Familienkater! Auch mit unserem Mops versteht er sich mittlerweile sehr gut. Nachdem die beiden geklärt haben, dass die Katze der Chef ist und der Hund nix zu melden hat, ist die Welt in Ordnung. Na ja und mit unserem Kater Kasimir ist es ein bisschen schwieriger, aber es wird von Woche zu Woche besser mit den beiden. Die große Freundschaft wird sich wohl nie entwickeln, aber immerhin akzeptieren sie einander!
 Seit 3 Tagen hat Frodo jetzt auch seinen vollen Impfschutz und ist gechipt. Er darf jetzt nach draußen und hat solch einen Spaß!  Er geht ganz selbstverständlich ein und aus, als hätte er noch nie woanders gelebt!
 Vielen Dank für alles und liebe Grüße aus Waldprechtsweier,
Melanie und Rafael K.
 

Dexter.jpg

Hallo ihr Lieben,
wollen euch noch alles Gute für 2013 wünschen und ein bisschen von Dex berichten. Dexter geht es suppaduppa gut und er ist quietschfidel. Dexter ist unser aller größter Schatz!! Er ist aus unserem Alltag nicht mehr Wegzudenken. Er fühlt sich hier sooo zu Hause.  Rollt sich vergnüglich auf dem Rücken, liegt meist entspannt mal auf der einen, mal auf der anderen Seite. Tollt in seinen Wachphasen herum wie ein kleiner Welpe und rennt ungestüm alles über den Haufen, was da so im Weg steht oder liegt, wenn es sein muss.
Seine Lauffaulheit ist total überwunden, er Zieht, aber auch Kommandos wie "Bei-Fuss", und Sitz (nach wie vor immer nur wenn ein Teppich in der Nähe ist!) "Stop" und sogar "Aus"- was am Anfang nicht zu dran zu denken war, weitgehend drauf. Er isst ein Energiebündel aber auch eine absolute Schlafmütze und vor allem unglaublich verschmußt, lieb und dankbar, dass er bei unserem Rudel Anschluss gefunden hat. Wir auch!!
Seit November haben wir wie vereinbart das Gelände eingezäumt und Dex liebt es da draussen ohne Leine umherzulaufen, dem Ball und der Katze hinterher zu jagen!! Oder einfach auch nur herumzuschnuffeln und leckere Gräßer zu fressen. Ich hoffe ihr freut euch über so gute Nachrichten.
Liebe Grüße
Petra D. & Familie

Cheyenne.jpg

Hallo liebes Tierheim Team,
kennt ihr mich noch? Ich bin es die wilde Cheyenne allerdings heiße ich jetzt Sky.
Ich bin jetzt schon 6 Wochen bei meiner neuen Familie und so wie Frauchen sagt mache ich mich super… ich muss viel Lernen aber da ich mal eine gut erzogene Hündin werden möchte komme ich da nicht drum herum auch wenn es mir nicht immer passt, aber dank Frauchens Ideen macht es dann doch wieder Spaß. Meine Kastration habe ich sehr gut überstanden und die Narbe sieht man auch fast nicht mehr. Die ersten 10 Tage nach der OP musste ich ein T-Shirt tragen, das war lustig. Das ich Taub bin stört hier absolut niemanden und mit meinem Ziehpapa Barny komme ich mittlerweile auch super zurecht. Manchmal weißt er mich noch in meine Schranken wenn ich zu viel Unfug im Kopf habe, danach geht es wieder, dafür klaue ich ihm immer den Kauknochen und dann schaut er ganz schön blöde aus der Wäsche. Frauchen hat gesagt sie möchte irgendwann mit mir Dog Dancing machen, ich weiß zwar nicht was das ist, aber werde es schon noch raus finden. Auf jeden fall muss ich dafür noch viel Lernen und da sind wir fleißig dabei. Jetzt wünschen meine Familie und ich Euch allen noch ein gutes neues Jahr. Irgendwann komme ich Euch besuchen

Gruß
Sky
 

Amy_und_Pixie.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
nun leben unsere beiden Kätzels Amy und Pixie seit knapp über einem Jahr bei uns...Zeit für ein Lebenszeichen! Nachdem sie ja eineinhalb Jahre in eurer Obhut waren, sind sie mit uns mindesten genauso glücklich wie wir mit ihnen! Sie haben ihr Revier vollkommen eingenommen, die Hierarchiefrage untereinander geklärt und den großen Balkon als Naherholungsgebiet entdeckt. Zu ihren absoluten Lieblingsbeschäftigungen gehört das Sonnenbad auf Balkonien. Pixie hat auch ihre kommunikativen Fähigkeiten ausgebaut, sie begrüßt und fordert und berichtet und fragt und, und, und. Allerdings ist und bleibt sie eine Nichtsportlerin. Amy hingegen ist wahnsinnig verspielt, sie freut sich riesig, wenn man sie mit ihrem Lieblingsschnürchen zum Fangen herausfordert. Und verschmust sind sie wie am ersten Tag!
Wir sind sehr, sehr froh, die beiden bei uns zu haben und wollen noch einmal Danke sagen.
Es grüßen herzlich
Monika und Steffen mit Amy und Pixie
 

Emil.jpg

Hallo liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tierheims Baden-Baden,
wir wünschen euch allen ein gutes Neues Jahr.
Auch von  „Emil“, der sich zwischenzeitlich bestens eingelebt hat und die Freiheit von 160 qm „Spielfläche“  genießt. Insbesondere die Sprints über die Treppen rauf und runter machen  „Emil“ mächtig Spaß. Der Tipp mit dem Quark war sehr gut, er macht sich zwischenzeitlich aber auch mal gerne über Brekkies her (hat er selbst entdeckt und holt sich diese selbst direkt aus der Packung; ist ja auch viel interessanter als langweilig aus dem Napf ;-)
Herzliche Grüße
Familie B. mit  „Emil“

Aphrodite.jpg

Hallo Zusammen,
die kleine Aphrodite ist wohlbehalten im neuen Zuhause angekommen. Da die Kleine ein groooooßes Vergnügen am Buddeln hat und das Aqua innerhalb kurzer Zeit total umgestaltet war, habe ich ihr zuhause mit dem meines anderen Hamstis getauscht. Dieser ist zwar auch aktiv aber buddelt nicht. Jetzt hat sie ein Buddelparadies zum austoben. Sie lebt nun auf einer Etage in meinem Eigenbau auf 1.60x60cm und hat ordentlich Spass. Vorne ist der Kletter und Sandbad und Futterbereich und links nach hinten hat sie Einstreu, Heu und Stroh auf einer höhe von 40cm zum umgestalten und graben. Sie ist eine süsse bezaubernde Maus und soooo lieb. Ich bereu keine Sekunde sie geholt zu haben.
Liebe Grüße von Aphrodite und mir
Yvonne B.

cando.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
hier ein Foto von Cando & Sandy. Sie haben sich gut eingelebt und halten uns ganz schön auf Trab. Die beiden suchen sich immer wieder neue Beschäftigung und haben schon unser Wohnzimmer in Beschlag genommen. Gerade der flauschige Teppich hat's den beiden angetan. Wir arbeiten gerade noch dran, Cando beizubringen, dass er nicht der Chef der ganzen Familie ist. Er markiert fleißig die Wohnung, aber es wird langsam besser ;-) Wir haben uns sofort verliebt, die zwei sind einfach toll und mittlerweile sind sie auch richtige Heu-Vernichter geworden! Wir freuen uns schon auf den Frühling, denn dann bekommen sie noch ein schönes großes Außengehege.
Viele Grüße von J & M S. mit Cando & Sandy

Luna.jpg

Liebes Tierheim Team,
möchte mich nach 6 Wochen nun endlich mal bei euch melden.
Mein neues Zuhause gefällt mir sehr gut. Schon nach wenigen Tagen hatte ich mich so richtig eingelebt. Nachbarskatzen kommen mich regelmäßig besuchen, sodass es hier nie langweilig wird. Mein neuer Kratzbaum ist der Hammer, aber der Radioturm ist auch sehr schön. Nur bin ich mal furchtbar erschrocken als ich mit meiner Pfote die Musik lauter gemacht habe. Das werde ich so schnell nicht wieder machen. Pfote auf Herz.
Vielen Dank an euch alle, dass ihr mich so gut gepflegt habt. Meine Dosenöffner und ich wünschen euch ein schönes neues Jahr 2013.
Eure Luna

Layla.jpg

Hallo, liebes Tierheimteam,
wir wollen auf diesem Wege einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr wünschen. Unsere Layla hat sich gut bei uns eingelebt. Besonderen Dank an Frau Peter, die uns trotz Neuanfänger zu einem Tier aus dem Tierheim geraten hat, Layla ist wie von Ihnen beurteilt eine äußerst wohlerzogene und liebe Hündin, die wie wir feststellen konnten ein Wasserliebhaber ist.
Liebe Grüße
Fam. L.

Johnny.jpg

Hallo liebes Tierheim Team,
natürlich möchten auch wir euch die neue Heimat von Johnny nicht vorenthalten. Wir haben ihn am 24.11.12 übernommen und er hat sich sehr gut bei uns eingelebt und auch mit Kairy unserer alten Katzendame, die wir ebenfalls von euch haben, versteht er sich super. Der kleine Racker bringt ganz schön Leben in die Bude und hat unsere Herzen im Sturm erobert. Er ist narrisch auf alles was sich bewegt und klappert, am besten findet er seine Spielzeumaus. Die wird verteidigt, was das Zeug hält.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien das allerbeste für das kommende Jahr und weiterhin ein Herz für Tiere.
Ihre Familie B.

Henry.jpg

Wir wünschen euch Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. So ein Fest macht richtig Spaß. Man bekommt Geschenke und darf sofort mit spielen! Naja nur zum Fotos machen bin ich nicht geschaffen. Aber mir gehts auch nach fast fünf Monaten noch richtig gut. Danke liebes Tierheim für das schöne neue Zuhause!!
 Euer Henry.......mit Anhang

Sally.jpg

Liebes Team,
hier schreibt euch Sally bzw. jetzt Tiffy.
Ihr kennt mich bestimmt noch. Ihr seid so nett gewesen und habt mich am 23.09. in ein neues Zuhause gegeben.
Dort fühle ich mich so richtig wohl, es gibt vieles zu entdecken  und meine Dosenöffner spielen auch oft mit mir. Meine Spielplätze in der großen Wohnung liebe ich und auch draußen ist es toll.
Meine Dosenöffner möchten sich bei euch nochmals für die Vermittlung bedanken und wünschen Euch einen guten Rutsch in ein glückliches Jahr 2013!
Eure Tiffy

Lea.jpg

Sehr geehrte Frau Damalis bzw. Team,
ich möchte Sie heute einfach über Lea und ihrem neuem Zuhause informieren.
Nachdem ich Lea am 22.12.12 mit nach Hause nehmen konnte, hatten wir beide eine recht schlaflose Nacht. Sie, weil sie sich in der neuen Umgebung wohl einsam fühlte, und ich, weil ich nicht wußte, ob dies nun so bleibt. Doch jeder Tag danach war ein Erfolg. Sie freundete sich gleich mit der Katzentoilette an und die ersten (vorsichtigen) Streicheleinheiten, ohne dass sie gleich die Flucht ergreift, waren bereits am 2. Tag möglich. Mein Einsatz hierzu war, mit einer Wolldecke in den Hobbyraum (Keller) zu sitzen und sich leise mit ihr zu unterhalten. Hat wohl etwas gebracht und nun nicht mehr nötig.
Zwischenzeitlich hat sie das Haus erobert und läuft mir auf Schritt und Tritt bzw. Zuruf nach. Von Streicheleinheiten kann sie nicht genug bekommen. Dabei weiß sie mitunter nicht, in welche Richtung sie sich vor lauter Genuss drehen soll.
Wenn sie nun noch nach ihrer Eingewöhnungsphase in ein paar Wochen als Freigänger auch wieder gerne nach Hause kommt, wäre Übernahme vollends geglückt.
Ich wünsche Ihnen allen einen guten Rutsch in das NEUE JAHR!
Es grüßt Sie
 Svetlana V.

filou.jpg

Liebes Tierheim-Team,
nachdem ich mich in meinem neuen Zuhause prächtig eingewöhnt habe, möchte ich dem gesamten Tierheim-Team für alles danken und allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest wünschen.
Viele Grüße von Filou und Nicole und Michael M.

Bouly_neu.jpg

Hallo, ich bin´s euer Bouly,
ich wollte euch noch ein schönes Weihnachtsfest wünschen und mich bedanken, dass ihr euch so gut um mich gekümmert habt, solange ich da war. In meinem neuen Zuhause geht es mir sehr gut. Ich habe regelmäßig meine kleinen Spaziergänge an der Baumallee der Acher. Hier gibt es viele Hunde, also viel zu riechen. Meine neuen Menschen & tierschen Mitbewohner passen ganz gut zu mir. Nur an Felix dem roten Kater knabber ich manchmal ein bisschen rum, aber nur ein bisschen. Kauknochen sind mir aber wesentlich lieber.
Ich finde es toll hier, nur die Inneneinrichtung entspricht nicht ganz meinen Vorstellungen, aber daran arbeite ich, Schuhe, Decken & Kissen arrangiere ich öfters neu.
Ich hoffe, dass auch meine älteren Kollegen bald ein neues Zuhause finden.
Frohes Fest & ein gutes Jahr 2013

Jacky.jpg

Hallo ihr Lieben,
jetzt wurde es aber Zeit, dass ich mal bei Euch melde. Seit dem 9.10.12 bin ich bei Familie B. eingezogen und habe mich sehr gut eingelebt. Laut meiner Familie habe ich mich zur Schmusekatze entwickelt und werde immer hübscher. Anbei übersende ich Euch ein Bildchen von mir. Euch allen wünschen wir besinnliche Feiertage und auch für 2013 viel Glück beim Vermitteln von Heimtieren!
Eure Jacky, sowie Isabelle, Tanja und Jürgen B.

Joe.jpg

Guten Tag
Es ist schon ein Monat vergangenen, seitdem Joe ist bei uns. Er ist ein ganz anderer Kater geworden und hat uns auch die andere Seite seines Charakters gezeigt. Er ist nicht nur lieb, sondern er kann auch sehr verrückt sein. Wir haben ihn sehr lieb. Hier schick ich ein paar Fotos.
Mit freundlichem Gruß
Joe mit Familie B.

Fergie.jpg

Hallo Ihr Lieben,
 ich bin's, Fergie. Ich wohne jetzt in Rastatt und mir geht's richtig gut.
 Meine neue Wohnung habe ich am Freitag nach meiner Ankunft gleich im Sturmschritt erforscht. Dann habe ich meine neuen Mitbewohner zu einer Schmuse-Stunde überredet, bevor ich mich auf mein Spielzeug gestürzt habe. Am Samstag durfte ich auch schon nach draußen auf die Terrasse, so richtig geheuer ist mir das aber bis heute nicht. Bin froh, dass meine Mitbewohner immer mit dabei sind, wenn ich frische Luft schnuppern gehe.  Über das Wochenende haben wir verschiedenes Essen ausprobiert. Manches schmeckt und dann haue ich auch richtig rein. Manches schmeckt auch nicht, dann mache ich so lange Theater, bis wir was Leckeres gefunden haben. Da müssen sich meine Mitbewohner halt dran gewöhnen, auch mal drei Packungen gleichzeitig aufzumachen... Ansonsten schaffe ich es auch immer wieder, mir einen Stick zu ergattern - ich dreh' echt durch, wenn ich schon das Rascheln der Verpackung höre!
Vom Essen meiner Mitbewohner würde ich ja gerne was abhaben, darf ich aber nicht. Gestern wollte ich mir was davon stibitzen, aber sie haben mich leider erwischt...
Ich glaube, ich habe die richtige Wahl getroffen mit den beiden. Euch fand ich auch toll, aber hier isses einfach noch ne Nummer besser.  Liebe Grüße auch von meinen Mitbewohnern Anja und Niels. Bis bald
Fergie

Gweni.jpg

Liebes Tierheimteam,
vor circa einem Jahr holte ich das Hamsterchen "Gweni" aus eurem Tierheim zu mir. Wir beide hatten ein sehr schönes Jahr und sie war wirklich ein wundervoller Hamster, der immer sofort auf die Hand kam und ganz anhänglich war. Der Schock und Schmerz waren sehr tief, als bei ihr ein Tumor hinter dem Auge festgestellt wurde! Am Dienstag musste ich mich dann von ihr verabschieden, was mir unendlich weh getan hat. Sie hat ein schönes Grab in meinem Garten bekommen und die Zeit mit ihr war wundervoll!
Ich wünsche dem Tierheim Baden-Baden weiterhin alles Gute!
Mit freundlichen Grüßen!
Lisa

Elias.jpg

Hallo Ihr lieben Dosenöffner ,
ich möchte Euch  ein paar Zeilen senden.
Also Fr. 19.10. bin ich weg  von Euch, 17 Uhr  angekommen in Balg, bei den neuen Dosenöffner, den Müllers dort sofort aus der Transportkiste und unter die Couch- pu Sicherheit geht über alles  nach 2 Std. hab ich ne Lücke ins Schlafzimmer gefunden und sofort unter den Kleiderschrank gezwängt- war sehr , sehr eng. Dann hat das neue Herrchen die Schubfächer rausgenommen und  mich zwangsentfernt.Hab  ganz schön gefaucht. Bin  freiwillig unter die Couch bis zum nächsten Tag. Hab mir gedacht, das ich mir schon eine 24 Stundenfrist mit meinen neuen Familienmitgliedern herausnehmen darf, die sollen gleich wissen, wer der Herr im Hause ist.
Samstag  18 Uhr hab ich mich vom herrchen verführen lassen und bin millimeterweise  unter der Couch vorgekommen. War garnicht schlimm. denn ich habe mich gleich in voller Größe vor ihn hingesetzt und dann die Wohnung inspiziert. Die Neuen haben sich ja richtig Mühe gegeben. Hab dann den Geheimtunnel, den Frauen gebastelt hat für mich entdeckt und ihn für gut befunden zum verstecken.Tolle Höhle. Die beiden habe mich dann gefangen bein Couchtisch besteigen und Zwangsgestreichelt, ja und dann noch mit so einem runden Borstevieh gestriegelt. Das tat ja irre gut, dafür hab ich sie mit dem schönsten schnurren belohnt. Die beiden lassen mir auch  meine Ruhe und respektieren mich, fauchen will ich garnicht mehr.
Am Sonntag haben sie viel mit mir gespielt, denn Spielzeug- sogar selbstgebastelt- Fangbälle am Strick und echtes Fell , das war so  toll. Ich bin gesprungen, gejagt, war ganz aus dem Häuschen. hab dann  gut gefressen, getrunken und geschlafen. Sie haben meine Herz erobert, ich lass mich freiwillig streicheln.
Am  Montag, den 22.10., übrigens heisse ich jetzt Lucky, habe ich meine Dosenöffner überrascht. Ich hab mich neben sie gelegt und hab mich beschmusen lassen.
Das wollte ich Euch schreiben und ein Bild  mitschicken. MIR GEHT ES GUT!

Rex.jpg

Hallo Ihr Lieben!!
Ich häng gerade ab und lass mir die Sonne auf den Pelz scheinen. Da kommt der Glanz meines Felles noch mehr zur Geltung! Übrigens: Meine neue Leidenschaft heiß: Autofahren. In meinem gesichterten Hartschalenkorb könnte ich den ganzen Tag nix anderes machen als mich durch die Gegend kutschieren zu lassen! Und ich hab eine neues Lieblingsspielzeug: meinen neuen knallroten Kautschuk-Knochen von Kong! Den hat mir meine liebe Familie geschenkt! Sie sind so herzallerliebst zu mir! Wir kuscheln und toben spielen Ball. Wir machen lange Spaziergänge, gehen raus in den Garten, wo ich es liebe durchs Laub zu rascheln und die Äpfel am Boden im Garten zu beschnuffeln. Alle freuen sich immer so mich zu sehen, dass ich meinen Freudentanz jedesmal aufführe wenn ich sie mal kurz nicht gesehen habe. Ich bin ja eigentlich der Adoptivhund von Serge, dem jüngsten Menschenkind meiner Familie alleine ihm habe ich es für Immer und Ewig es zu verdanken, dass meine neue Familie überhaupt jemals darüber nachgedacht hat einen Hund zu adoptieren und nach vielen Monaten, eher schon Jahren des Überlegens und Abwägens, mal in einem Tierheim - nämlich bei euch nachzusehen, ob es denn da ne Möglichkeit gäbe einen Hund kenenzulernen und da haben sie mein Foto auf eurer Homepage gesehen und waren schon voll angetan und dann spätestens nach dem ersten Kennenlernen, also mich in echt und so, war es dann um uns alle geschehen: Liebe auf den ersten Blick!!
Jo, ich fühl mich pudelwohl und bin Mopsfidel! Ich und meine Familie - ne geniale Bullyparade!!! So jetzt noch kurz weiterdösen und dann gehts auf zum Nachmittagsspaziergang! Bis bald!!
Bunte Grüße
Euer Rex

Birdie_2.jpg

Hallo liebes Team,
unsere putzige Birdie glaubt noch an Märchen und hofft wohl, einen "Kater" wach zu küssen! Wir sind wirklich happy, dass wir sie im Februar bekommen haben.
Viele liebe Grüße
Petra M.

Boo_und_Elliot.jpg

Hallo liebe Mitarbeiter des Tierheim Baden Baden,
wir sind nun schon seit zwei Monaten bei Familie P. in Bietigheim. Uns geht es rundum gut. Mit den beiden Kindern spielen wir sehr gerne und von den Eltern werden wir verwöhnt durch ganz viele Streicheleinheiten. Seit ca. einem Monat sind wir nun Freigänger und fühlen uns in der Umgebung pudelwohl. Vor kurzen hatte Boo eine Begegnung der dritten Art mit dem Nachbarshund Charly. Aber sie zeigte ihm gleich wer der Herr ist (und das ohne Kampf).
Wir wünschen Euch noch ein schönes Wochenende
Boo, Elliot und die Familie P.

Meerlis.jpg

Hallo liebes Tierheimteam!
nun endlich Fotos und Neuigkeiten von den ehemaligen Tierheimbewohnern! Mittlerweile leben in unserer munteren Meerligruppe 6 Böckchen vom Tierheim Baden-Baden! Es grüßen Jerry, Reno,Stan und Laurel(bei uns Bobby und Billy)und der Kleine aus der Zeitungsannonce(Mobbing-Opfer) Lee (bei uns Willy Wichtig), alle leben harmonisch mit 9 Weibchen zusammen und können im großen Aussengehege nicht über Bewegungsmangel klagen.
Viele Grüße aus Hügelsheim
Familie R.

Lucy_2.jpg

Hallo zusammen,
wir möchten nun endlich mal Rückmeldung über unsere liebe Lucy geben.
Sie hat sich wunderbar in unsere Familie integriert, macht alle Unternehmungen super mit und passt auf uns auf wie ein Schießhund. An ihrem Dominanzverhalten hat sich nicht viel geändert, allerdings kennt sie ihre Umgebung und Gassi-Geh-Bekanntschaften inzwischen sehr gut und belässt es meistens bei einem kurzen Brummer bzw. lässt sich sehr gut handeln im Umgang mit anderen Hunden. Dadurch, dass wir meistens 3 – 4 Mal am Tag mit ihr raus gehen, ist sie sogar ein kleiner Faulbär geworden und muss manchmal zu ihrem Glück gezwungen werden, besonders morgens. Am liebsten hat sie es, wenn die ganze Familie unterwegs ist, dann dreht sich richtig auf und tobt ausgelassen über die Felder.
Mit unserer Tochter versteht sie sich auch sehr gut, wenn es ihr mal zuviel wird, verschwindet sie in ihr Körbchen, welches sie heiß und innig liebt. Allerdings haben wir sie auch schon auf dem Sofa erwischt… Sie bleibt sehr gut allein, freut sich aber wie ein Schneekönig, wenn wir wieder da sind. Haus und Hof sind sicher, Lucy gibt auf alles Acht.
Das Schmusen kommt natürlich auch nicht zu kurz. Wenn wir es nicht besser wüssten, könnte man Lucy glatt für eine Schmusekatze halten. Eine Extraportion Streicheleinheiten gibt es an den zwei Nachmittagen, wenn sie zur Betreuung bei meinem Vater ist. Die beiden sind ein Herz und eine Seele. Ist sie der Meinung zu wenig Zuneigung bekommen zu haben, fordert sie es vehement ein, zur Not auch mit einem beherzten Sprung auf den Schoß.
Mit dem Fressen hat sie es nicht ganz so. Wir haben noch kein Futter, sei es Dose oder Trockenfutter, gefunden, dass sie auf Dauer gerne frisst. Sie würde am liebsten nur „unser Essen“ fressen, was natürlich nicht geht. Wir mischen ihr Futter inzwischen mit Nudeln, Reis, Kartoffeln oder gekochtem Gemüse, allerdings bleibt das Fleisch dann liegen… Hier sind wir für Tipps gerne offen. Am Tisch betteln ist auch eine ihrer Paradedisziplinen, sie muss wohl früher sehr oft am Tisch gefüttert worden sein, lässt sich aber gut abrufen und geht in ihr Körbchen.
Kurz um, Lucy ist ein wunderbarer Hund mit eigenem Köpfchen, der viel Spaß macht. Wir sind froh, dass wir sie gefunden haben und ihr nach über 1 Jahr bei Ihnen im Tierheim ein neues Zuhause geben durften.
Viele Grüße
Familie S.

rex.jpg

Hallo ihr Lieben!
Endlich ist Rex für immer bei uns, manchmal können wir unser Glück noch gar nicht fassen!!Rex ist ein absoluter Wonneproppen!! Ein Energiebündel! Er zeigt uns seine Zuneigung wo und wann es nur geht. Er wird auch von uns beknuddelt und beschmust was das Zeug hält!! Jeden Morgen oder auch zwischendurch, wenn er mal kurz gedöst hat und wieder jemand von uns den Raum betritt führt er, zur Freude aller, seinen Wackel-mit-dem-Popo-Tanz auf und strahlt und schnorchelt uns voller Wonne an!! Wir können uns keinen Tag ohne Rex mehr vorstellen.
Der Tagesablauf ist schön eingespielt und war von Anfang an problemlos. Wenn Rex morgens früh um 6 Uhr schon wach wird, weil alle aufstehen, um sich für die Schule oder die Arbeit oder für zu Hause fertig zu machen steht Rex nach seinem Freudentanz und der kurzen Pinkelpause auch schon gleich mit seinem Ball in der Schnauze  fürs spielen parat- für ca zehn Minuten, dann werden die Augen wieder schwer und er legt sich  wieder gemütlich auf Ohr.
Rex liebt es mit seinem Hundetennisball zu spielen, er spielt sich selber Pässe zu!! Dann wieder uns. Er hat gelernt den Ball zu holen und zu bringen und: ihn wieder herzugeben! Sitz hat er gelernt! Vorzugsweise auf dem Teppich, aber zum Leckerle geben sitzt er nun. Toll, oder? Beim Gassi gehen lernt er nun auch stehen zu bleiben, wenn wir "warten" sagen genau so bei "langsam" reagiert er immer öfter, wenn er mal wieder mächtig Gas gibt. Natürlich gibt es zur Belohnung auch Leckerle.
Jetzt hat er gerade Wasser geschlappert. Jetzt geht es noch 'ne Runde raus in die frische Herbstluft! Ich hoffe ihr freut euch für Rex und uns genauso wie wir.
Wir wünschen dem ganzen Team gute Besserung und Gesundheit!!
Ihr macht alle nen tollen Job!! Wir melden uns bald wieder.
Herzlich
Familie Dinger

Henry.jpg

Liebes Team vom Tierheim Baden Baden
Könnt ihr euch noch an mich erinnern? Ich bin es Henry! Nun bin ich schon seit zwei Wochen bei meiner neuen Familie. Und ich fühle mich hier richtig wohl. Schon vom ersten Tag an waren alle hier im Haus von mir begeistert!! Alle Nachbarn mögen mich! Naja alle bis auf den kleinen Mischling unter uns, aber dem laufen wir nur sehr selten über den Weg!
 Auch den Garten bei der Oma darf ich oft besuchen und dann wird ohne Leine ganz viel getobt.
Die Murg besuchen wir jeden Tag mindestens 4 mal,wenn wir nicht gerade mit meinem Auto zum Boxerclub fahren, wo ich viele neue  Freunde gefunden habe und mich richtig schön auspowern  kann. Zur Zeit lerne ich" bei Fuß" laufen ....nicht ganz so einfach sich immer auf etwas zu konzentrieren wenn so viel Ablenkung da ist, aber mein Frauchen übt dann immer beim spazieren gehen und sagt "du bist der beste Hund der Welt"!!
Bei so warmen Wetter geh ich auch gern mal den Fischen guten Tag sagen...leider schwimmen  die immer so schnell weg und hinterher zu kommen  ist noch nicht so mein Ding.
Das allein bleiben macht mir auch nix mehr  aus. Wir mussten zwar etwas üben ,aber das hab ich sehr schnell gelernt!  Wenn mein Herrchen und Frauchen arbeiten gehen, hab ich Zeit  mich aus zu ruhen und Kräfte zu sammeln für den Nachmittag wo dann immer lange Spaziergänge auf dem Plan stehen. Aber am meisten gefällt es mir wenn  mein Herrchen sich jeden Abend noch Zeit nimmt ,mit mir zu spielen. Nur das frühe Aufstehen mag ich nicht , da muss man mich schon mal im Liegen anziehen .
So ich gehe jetzt noch eine kleine Runde und melde mich bald mal wieder!!
Ach und von Herrchen und Frauchen einen ganz lieben Dank das ich hier einziehen durfte!!!
Bis bald euer Henry!!

Lucky.jpg

Hallo liebes Tierheim Baden-Baden, liebe Tierpfleger!
Ich wollte mich aus meinem neuen Zuhause in Bermersbach bei euch melden. Ich finde mein neues Zuhause toll. Hier habe ich zwei große zweibeinige Spielkamraden, die mit mir Spielen, Schmusen, mich füttern und ab und zu bekomme ich auch mal ein Leckerli! Toll finde ich auch, dass es im Wohnzimmer einen eigenen Sessel nur für mich gibt, so kann ich mal in Ruhe schlafen. Aber wenn ich lieber bei meinem Rudel sein möchte, lege ich mich einfach mitten auf das Sofa dazu. (Dann gibt es auch garantiert immer Schmuse-Einheiten für mich). Manchmal bringe ich mein Rudel auch zum Lachen, vor allem wenn ich mich wieder in lustigen Posen irgendwo zum Schlafen hinlege (aber Hauptsache ich finde es bequem!). Es gab auch schon etwas Ärger für mich: Ich habe mir nämlich das Ziel gesetzt, mein Zuhause „Fliegen und Mücken frei“ zu halten. Das findet mein Rudel prinzipiell ja gar nicht schlecht, als ich jedoch im Jagdfieber war und in die Gardine gehüpft bin und dabei ein paar Blumen von der Fensterbank gefegt habe, war vor allem mein weiblicher Zweibeiner nicht so glücklich. Aber ich habe sie versucht mit einem „Schmuse-Angriff“ zu trösten.
Vorletzte Woche musste ich auch ganz mutig und tapfer sein, denn ich musste zum Tierarzt. Ich wurde gegen Tollwut geimpft und bekam eine allgemeine Untersuchung. Ich fand es da toll und habe gleich mit der Tierärztin geschmust und deren Praxis untersucht. Zum Schluss bekam ich von der lieben Tierärztin sogar ein Leckerli. Ich habe hier schon viel erlebt, vor allem darf ich seit letztem Samstag raus gehen. Das ist total toll, die beiden haben mir eine Klappe in der Tür eingebaut und somit kann ich kommen und gehen wann ich möchte. Oder ich kann mich vor dem Regen in Trockene „retten“ (leider kam das schon öfter vor). Und Nachts bleibe ich meistens Zuhause und schlafe bei meinen Zweibeinern. Das ist total toll, da kann ich mich in die Mitte des Bettes legen und kann mit beiden auf einmal schmusen. Ach ja und einen neuen Namen habe ich auch bekommen. Nachdem ich auf „Pit“ nicht gehört habe und meine Zweibeiner diesem Namen auch nicht so toll fanden, heiße ich jetzt „Lucky“. Mir gefällt der Name auch und ich höre sogar darauf, wenn man mich ruft (wenn ich will natürlich  nur ;-) )
Viele Grüße Euer Lucky

Smee_und_Gracie.jpg

Hallo liebes Tierheim,
wir wollten nochmal Danke sagen, dass wir die beiden süßen Widderkaninchen Smee und Gracie seit dem 08.07.12 bei uns haben dürfen. Sie haben ihr neues zu Hause ganz Neugierig unter die Lupe genommen und haben sich sehr gut eingelebt.
Mittlerweile schaffen wir es immer mehr das Vertrauen der beiden zu gewinnen :-)
im Anhang haben wir ein paar Bilder von den Beiden hinzugefügt damit Sie Smee und Gracie in ihrer neuen Umgebung sehen können.

herzlichste Grüße aus Niederroedern
Familie B. mit Smee und Gracie

Mikesch.jpg

Hallo zusammen,
Mikesch geht es sehr gut. Er und Nemo (kam zur gleichen Zeit mit Mikesch bei mir an, allerdings ist Nemo aus dem Tierheim Ottersweier) bereiten mir und meiner Familie sehr viel Spaß. Sie machen das Haus unsicher und haben täglich neue Ideen, um uns zum Lachen zu bringen.
Mikesch war bei der Ankunft sehr schüchtern. Aber der mutige Nemo gab ihm Halt und somit erkundete er bereits nach 2stündigem Verkriechen in der Höhle die Wohnung. Mittlerweile ist Mikesch sehr frech und stellt sich auch gerne in den Vordergrund. Sie vertragen sich super und sind stets zusammen unterwegs. Noch ein paar Wochen müssen sie sich mit dem Haus und den Balkonen begnügen, aber dann dürfen sie die Natur unsicher machen.
Vielen Dank für die nette Beratung und ein großes Lob an das gepflegte Tierheim!
Viele Grüße
Carolin, Mikesch und Nemo

Waldon.jpg

Hallo liebes Tierheim -Team,
anbei ein paar Bilder von Waldon mit seiner neuen Freundin BigMama. Nach meheren Versuchen in der "Lovebox" scheint es nun zwischen den beiden "gefunkt" zu haben. Natürlich gibt es hin und wieder ein paar Reiberein - aber eher der harmlosen Art. Waldon hat sich bei uns gut eingelebt. Er ist ein ganz lieber und verschmuster Hase. Wir sind überzeugt, dass er uns noch lange viel Spass bereiten wird.
 Viele Grüße aus Ötigheim
Familie B.

Farid.jpg

Liebes Tierheim Baden-Baden,
hier, wie versprochen, eine kurze Statusmeldung. Der kleine schwarze Kater Farid lebt nun schon seit März bei uns und hat sich prima bei uns eingelebt. Auch den ersten Schreck haben wir überwunden, nachdem er am 3. Tag bei uns ausgebüchst ist und den ganzen Tag sein neues Revier erkundet hat. Er kam abends wie selbstverständlich nach Hause und hatte erst einmal Hunger. Ein kleiner Freigeist eben! Er und unsere Katze Leela sind ganz dicke Freunde geworden und machen fast alles nur noch zu zweit, wie man auf den Photos unschwer erkennen kann. Nur unser Hund Dexter ist ihm noch nicht ganz geheuer, und vorsichtshalber faucht er ihn zwischendurch immer mal wieder an, was Dexter wiederum mit stoischer Gelassenheit ignoriert. Farid scheint sich in seinem neuen zu Hause auf jeden Fall wohl zu fühlen. Er geht regelmäßig alle Nachbarn und deren Katzen besuchen (so wurde es uns erzählt) und zeigt seine Dankbarkeit in dem er uns ab und zu eine Maus nach Hause bringt. Seit seinem ersten Tag bei uns legt er sich jeden Abend zu uns ins Bett und holt sich schnurrend seine Schmuseeinheiten ein.
Ganz liebe Grüße von uns Allen und ein herzliches Danke Schön.
Caroline, Christoph, Farid, Leela und Dexter

Brad.jpg

Hallo ihr alle im Tierheim Baden-Baden,
ich wollte mich mal bei euch melden. Hier ist alles bestens, fühle mich richtig wohl. Das Katzenklo habe ich gleich gefunden und die Dosenöffner und Streicheleinheitenverteiler hier verstehen, was ich will. Spielzeug und Ruhemöglichkeiten sind auch reichlich da, hab schon alles ausprobiert. Ich sitze auch gerne am Fenster und schau mir die Gegend (und die Vögel) an, freu mich schon, wenn ich raus darf.
In der ersten Nacht habe ich noch nach euch allen gerufen, die Dosenöffner sahen am nächsten Morgen etwas müde aus..., die sollen sich nicht so anstellen, sind doch Ferien, ich hab mich jedenfalls aufs Sofa gelegt und geschlafen.
Mein neues Frauchen ist ganz stolz auf mich und sagt immer "Du passt zu uns, kleiner Räuber", ...sag ich doch.
 Anbei noch ein Foto von mir, sagt allen einen schönen Gruß, ich habe es fast aufgegeben zu rufen, bringt ja wohl nichts.
 Euer Brad

Ralf.jpg

Hallo liebes Tierheim,
ich hoffe, daß es Euch allen gut geht! Heute feieren wir meinen 1. Jahrestag in Hundsbach. Das erste Jahr hier ist wie im Fluge vergangen!!! Mir geht es sehr gut. Meine Familie und ich sind ein Herz und eine Seele. Alma (mein Frauchen) sagt immer- unser Ralf ist der schönste und brävste Hund auf der Welt. Meine Kumpels (Kater Rufus und Henry) mögen mich immer noch. Zur Zeit entspanne ich mich in meinem Korb. Hab sogar schon ein wenig abgenommen, Irgendwann kommen wir Euch mal besuchen.
Ich wünsche Euch allen einen schönen und geruhsamen Feiertag.
Bis bald
Euer Ralf

Roadie.jpg

Hallo Frau Reichynek & Co.,
anbei ein Foto von meinem kleinen Spaßfaktor.  Er ist unglaublich neugierig und nimmt Futter behutsam aus der Hand.
Anfang nächsten Monat könnte ich Gonzales dazuholen. Ich werde mich um den Zeitpunkt nochmal melden, vielleicht hat er ja sogar bis dahin ein Zuhause schon gefunden.
Liebe Grüße aus Offenburg
Andrea P.

Felix.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
nach geraumer Zeit wollen wir uns endlich bei Euch melden und berichten, wie gut sich unserer Opi Felix bei uns eingelebt hat. Er ist ein unglaublich lieber und verschmuster Kater und wir haben es keinen Tag bereut, ihn zu uns zu nehmen. Nach einer neuen Rundumfrisur und einer Zahnsanierung ist er regelrecht aufgeblüht. Mit unserem Jungkater hat er sich in der Zwischenzeit richtig gut angefreundet und mit unserem Mädel Pitty (bei Ihnen ehemals Pussy) wird er auch langsam warm. Die drei geben ein richtig süßes Trio ab, so unterschiedlich sie auch sind. Nun, wir werden jetzt weiter die gemeinsame Zeit genießen und wünschen eine gute Zeit.
Viele Grüße,
Familie B.

Simba.jpg

Liebes Tierheim-Team!
Anbei ein paar Bilder von Simba (beim Ostseeurlaub). Er ist ein ganz großer Schatz. Leider hatte er im Herbst doch noch eine Kastrations-OP, aufgrund von Hodenkrebs. Aber jetzt ist er wieder total fit und wir hoffen, dass er noch viele Jahre bei uns hat.
Bis bald, ganz herzliche Grüße
Sonja und Matthias

Degus.jpg

Liebes Tierheim-Team,
Anfang Januar haben wir die drei Degus Nala, Timon und Pumba (bei euch: Hera, Pete und Hannibal) zu uns geholt. Die drei Plüschkugeln haben sich prima eingelebt. Inzwischen klettern sie für einen Gemüsesnack ohne Probleme auf unsere Schultern, Nala lässt sich sogar schon rausnehmen und hat schon das ein oder andere Mal unser Wohnzimmer im Alleingang erkundet. Ansonsten verbringen die Drei ihre Zeit damit, aus diversen Holzgegenständen und Klorollen Konfetti herzustellen, im Haufen zu kuscheln, sich gegenseitig zu putzen oder sich ums Laufrad zu streiten (warum passen da auch nur zwei Degus rein?!?). Degu-Kino ist toll! :) Wir sind total froh, dass wir die drei Süßen zu uns geholt haben!
Viele liebe Grüße
Daniel und Danica

Champ.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
endlich komme ich dazu euch zu schreiben. Ich wohne nun ja bereits seit Wochen bei meiner neuen Familie und da gab es so viel Neues zu entdecken, dass ich mich  vorher gar nicht melden konnte. Ich habe mich schon sehr gut eingelebt und fühle mich hier richtig wohl. Im Wohnzimmer darf ich auf der Couch liegen und mir Streicheleinheiten abholen. Wenn ich meine Ruhe haben möchte lege ich mich einfach in meinen Korb. Meinen Schlafplatz habe ich in meinem zweiten Korb im Schlafzimmer meiner neuen Besitzer, direkt vor ihrem Bett. Wenn ich nachts mal raus muss, wecke ich Frauchen sanft mit meiner Schnauze, damit sie mit mir in den Garten geht:-) Dort bin ich tagsüber am allerliebsten, zum spielen und toben. Sie dürfen mich allerdings nie für längere Zeit aus den Augen lassen, da ich sonst alles mögliche anstelle. Daher passen sie immer gut auf mich auf. Ich genieße unsere langen Spaziergänge und der Höhepunkt eines jeden Tages ist, mich auf unserem großen Freilaufgrundstück auszutoben und meine Freiheit so richtig auszukosten. Damit Ihr eine kleine Vorstellung meines neuen Lebens bekommt, habe ich euch ein paar Bilder "mitangehängt".
Ganz liebe Grüße auch von meiner Familie
Euer Champ (das Riesenbaby)

Candy_März_2012_010.jpg

Liebes Tierheim-Team,
nachdem ich meine erste Autofahrt von Oberbeuern nach Ebersteinburg Mitte März 2012 gut überstanden habe und bei meinen neuen Büchsenöffnern ein tolles,warmes und ruhiges Zuhause gefunden habe, möchte ich mich doch bei Euch für die liebe Aufnahme  in der Quarantäne und Vermittlung  bedanken. Auch meinen männlichen Besitzer habe ich zwischenzeitlich lieb gewonnen,obwohl ich dieses Geschlecht ursprünglich nicht so mochte!
Allerdings muss ich noch mein neues Zuhause hüten und darf die grüne, abwechslungsreiche Garten-und Vogelwelt nur von meinem Fensterplatz aus betrachten. Ich freue mich aber unheimlich heute schon auf meinen ersten Erkundungsgang den ich Mitte April starten darf.Mal sehen,ob es hier auch nette Singles in der Nachbarschaft gibt, keine Angst, die Freude an einem netten Katerchen hat man mir bereits operativ genommen. Da ich sowieso gar keine Nachkommen haben möchte war diese Entscheidung die Ihr getroffen habt, goldrichtig.
Es grüssen aus Ebersteinburg
Candy (bei Euch hiess ich HOLLY) Rita+Günter F.

Birdie3.jpg

Hallo zusammen,
unser Temperamentsbündel Birdie hat sich super eingelebt! Mit enormer Power hat sie das Haus erkundet und nimmt jede Gelegenheit wahr, wenn es darum geht diverse Plüschmäuse oder Bälle zu jagen.
Sie ist bereits sehr anhänglich und es macht mächtig Spaß mit Ihr.
Viele Grüße aus Steinbach
Petra M

Mia.jpg

Liebes Tierheim-Team,
jetzt ist es schon weit über ein Jahr her, dass die Liesel, die beiIhnen Mia hieß, bei mir wohnt; es ist also allerhöchste Zeit, einenkleinen Bericht zu senden.Die Liesel lässt sich noch immer nicht anfassen, und ich bezweiflelangsam, dass dies je der Fall sein wird. Vielleicht will sie ganzeinfach nie wieder eingefangen werden, vielleicht steckt auch ganz einfach ein Stückchen Wildkatze in ihr. Meine Recherchen haben ergeben,dass einige Merkmale bezüglich der Fellfärbung und des Körperbaus daraufhindeuten könnten, und es gilt als erwiesen, dass Wildkatzen niehunderprozentig handzahm werden - aber das alles macht nichts, weil ich trotzdem sehr viel Freude an der hübschen Katzendame habe, denn die Liesel ist von ihrem Wesen her ausgesprochen fröhlich: Sie spielt ausgelassen (Lieblingsspiel: Leckerlifangen), ist gerne dabei und genießt überhaupt alle Vorzüge, die ein festes Heim bieten kann. So schläft sie z.B. mit Vorliebe im Bett - sobald der Mensch aufgestanden ist und dieses freigegeben hat! Auch den Platz am Ofen findet sie sehr kommod.
Aber am glücklichsten ist die Liesel, wenn ihr Max, das schwarze Katerle zugegen ist. Hier ist der Plan mehr als aufgegangen, der da war, eine Katze aus dem Tierheim zu holen, damit Max sein Dasein nicht als Einzelkater fristen muss. Maxens Bemühen, nächtelang quietschend und
gurrend vor dem Bett zu verbringen, unter dem Liesel in der ersten Zeit Versteck und Zuflucht gefunden hatte, um das Kätzchen herausuzulocken, hat reichlich gefruchtet. Liesel liebt Max über alles. Die beiden Katzen sind so nett miteinander, wie ich es selbst bei Geschwisterkatzen
bislang kaum erlebt habe. Da wird gekuschelt und sich abgeschleckt - und überhaupt sind die beiden fast nur noch als "Doppelpack" unnterwegs. Manchmal aber ist der Max ein richtiger Saukerl - übermütig und frech - und jagt und zwickt die Liesel. Diese ist aber auch Katz genug, murrend ihren Unmut zu zeigen. Meistens lässt sie den Kater in solchen Situaltionen einfach stehen und geht. Wenn sie dann zurückkommt, wird wieder geschmust ...
Kurzum: Für die beiden Tiere war es ein großer Glücksfall, einander "gefunden" zu haben. Und auch für mich ist es so. Auch wenn es sehr, sehr langsam geht, so gewinnt die Liesel doch Stückchen für Stückchen an Zutrauen, und ich habe Zeit - uns sie ihren Max!
Anbei ein Bild von meinen Kuschelbären - leider nur durch die Scheibe aufgenommen, um die beiden nicht zu erschrecken. Demnächst werde ich Ihnen noch ein schönes Foto für Ihre Pinwand schicken oder vorbeibringen.
Mit den besten Grüßen
Petra Buchdunger

Paul.jpg

Hallo liebe Frau Peter, hallo liebes Team,
wir hatten letzte Woche mit Paul den Wesenstest und ....BESTANDEN !!
Auch wenn wir uns sicher waren, dass er bestehen würde waren wir doch alle sehr nervös. Es stand ja doch viel auf dem Spiel. Aber trotz der ganzen Aufregung, bei der er nicht ganz das zeigte, was er eigentlich an Grundgehorsam und Befehlen kann, konnten alle erkennen, dass er ein ganz lieber Hund ist.
So ist es jetzt offiziell, er darf bei uns bleiben, und das ist die Hauptsache.
Ganz liebe Grüße an alle von
Michael und Eva H. mit Paul

Paulchen_Liennuss.jpg

Hallo liebes Tierheim Team !
Endlich habe ich einmal Zeit gefunden euch zu schreiben. Unsere Katzen Paulchen ( der große ) und Liennus  ( kleiner schwarzer ) haben sich sehr gut eingelebt. Beide sind putzmunter und fühlen sich sehr wohl in ihrer neuen Heimat. Paulchen wird nun bald kastriert und im März darauf Liennus . Wir wollten nicht mehr ohne die beiden sein. Paulchen hat sich zu einer richtigen Wasserratte entwickelt, er liebt Wasser und Liennus ist ein kleiner Schmusekater und Racker geworden. Er ist gesund und hat sich sehr gut entwickelt.
Ende März werden dann beide Freigänger , was noch einmal sehr aufregend für alle werden wird.
Liebe Grüße von Familie S. mit Paulchen + Liennus

Filou.jpg

Hallo liebes Tierheimteam,
ich bins, der Filou!
Wollte euch mitteilen, dass es mir wunderbar in meiner Männer-WG geht. Bin jetzt 1,5 Wochen hier und hab mich mit Sam richtig gut angefreundet. Unsere Vergesellschaftung war wie aus dem Bilderbuch. Fell ist fast keins geflogen. Wir haben einfach beschlossen wir sind beide Chef. Wir streiten nicht mal ums Futter sondern teilen brüderlich.
Es ist sehr schön einen Freund zu haben mit dem man kuscheln und spielen kann. Die Fellpflege ist mit einem Freund auch viel einfacher.
Liebe Grüße
Filou und sein Personal

Tom.jpg

hallo liebes tierheimteam,
nachdem die fahrt überstanden war (ich wurde schon heiser) konnte ich mein neues reich und meinen menschen endlich in beschlag nehmen.
ich musste von anfang an auf ihn aufpassen, nebenan war wohl eine menschenskind-geburtstagsfeier und immer wenn da eins abgeholt wurde, klang es bedrohlich durch die wohnungstür. ich habe diese aber immer im auge gehabt, und wenn mein oliver in ein anderes zimmer gegangen ist, war ich höchstens 2 schritte von ihm weg. er konnte also nicht entführt werden.
als ruhe eingekehrt war habe ich den rest der wohnung besichtigt, ich war ganz zufrieden.
wir haben dann gekuschelt und sind aber bald schlafen gegangen, wobei ich aber noch was eigenartiges erlebt hatte.
da war doch tatsächlich ein anderer kater im kleiderschrank und hat mich frech angegrinst.
dem bin ich natürlich auf den grund gegangen, davon aber später, jetzt gibt es erstmal ein gemeinsames mittagsschläfchen :-)
liebe grüße
euer tom

Gwen.jpg

Liebes Tierheimteam,
dieses süße Photo von Gweni wollte ich euch nicht vorenthalten! Die Kleine ist sehr anhänglich und neugierig, sobald man seine Hand in ihr Reich hebt, springt sie drauf und möchte rausgenommen werden! Eine ganz, ganz Süße!
Viele Grüße von Lisa und den drei Hamsterchen.

Daphne1.JPG

Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest wünscht Daphne mit Familie D. der gesamten Mannschaft. Sie ist jetzt über 1 Jahr bei uns und eine richtige Schmusekatze wie Ihr auf dem Foto sehen könnt. Wir haben viel Freude mit ihr.

Josie.jpg

Liebes Tierheimteam,
jetzt lebt Josie schon drei Wochen bei uns und es kommt uns vor als wäre sie schon immer bei uns gewesen. Die kleine Katzendame hat es uns vom ersten Tag an leicht gemacht und war sehr zutraulich und verschmust. Sie wollte auch keinen Monat warten nach draußen zu gehen und erkundet seit einer Woche unseren Garten und die Umgebung. Die Jungs sind mächtig stolz auf unser neues Familienmitglied und geniessen es jetzt endlich eine Katze zu haben. Vielen Dank noch einmal für die liebevolle Beratung für uns als "Katzenanfänger".
Wir hoffen und denken, dass sie sich bei uns auch wohl fühlt.
viele Grüße aus Iffezheim von Annette, Oskar, Lennart & Stefan

Babette.JPG

... dieses Foto von Babette (ehemal Lyra) wollen wir Euch nicht vorenthalten.
Aus dem kleinen, zierlichen Mädchen, das im vergangenen Sommer bei uns eingezogen ist, wurde eine selbstbewußte Miez, die sich doch offensichtlich ganz wohl bei uns fühlt :)
Viele Grüße
Nina M.

Smiley.jpg

Hallo Tierheim-Team in Baden-Baden,
alles gute zum Neuen Jahr und anbei Bilder von Smiley im neuen Zuhause mit Joschi .
Sie hat gleich alles im Joschi nachgemacht und konnte am ersten Tag schon alleine in den Käfig fliegen. Und natürlich wieder raus. Joschi ist wieder richtig aufgeblüht mit ihr. Sie quatschen miteinander, ärgern sich und kraulen sich gegenseitig.
Viele Grüße aus Durlach

Amy.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
 wir können nicht anders, wir MÜSSEN einfach schon nach zwei Tagen eine Rückmeldung von unserem Zusammenleben mit unseren zwei neuen Kätzels, Amy und Twixi (die jetzt in Pixie umbenannt ist), an euch geben!
Die beiden haben so ziemlich sofort einen „sicheren Ort“ in der neuen Umgebung gefunden: ihren Kratzbaum. Den lieben sie heiß und innig. Vor allem Amy verbringt, wenn sie nicht gerade umherstreift und mit Pixie im Schlepptau die restliche Wohnung erforscht, ihre Zeit entweder schlafend (es schnarcht dann von ganz oben herab), schmusend (mit uns Menschen, juchu!) oder mit der Spielmaus tollend auf dem Teil. Sooo süß! Und Pixie…die ist einfach umwerfend! Im wahrsten Sinne des Wortes: wenn sie schmust, dann kullert sie sich und manchmal legt sie sogar einen Purzelbaum hin. Sie kommt auch schon auf die Couch, sie kommuniziert (mrrriaouw!) mit uns und fordert ganz, ganz viele Streicheleinheiten ein. Und sie nimmt auch schon am Spiel-dich-fit-Training teil, allerdings eher gemächlich.
Die beiden sind zwei wirklich wunderbare, so liebe, entspannte Katzen und wir sind sehr, sehr glücklich, sie bei uns zu haben! Vielen Dank an euch, an eure Pflege, so dass Amy und Pixie die eineinhalb Jahre so gut und unbeschadet überstehen konnten. Danke aber auch für die problemlose Vermittlung und die freundliche Beratung!
Sobald die beiden wieder schlank sind (FALLS uns das gelingt ;-)) gibt es nochmal Fotos. Bis dahin werden es die beiden tun müssen…
Viele liebe Grüße von
Monika und Steffen mit Amy und Pixie
 

Harry.jpg

Hallo liebe Freunde!
Ich wünsche Euch allen ein schönes neues Jahr!
Mir geht es immer noch sehr gut! Ich fahre immer noch 1-2 mal im Jahr nach Dänemark an die Nordsee. Meine kleine Freundin Mia wird bald 2 Jahre alt, wir schmusen miteinander und ich darf in ihrem Sandkasten liegen. Seit einem halben Jahr habe ich einen neuen Freund. Er heißt Gandalf und ist ein kleiner Kater. Wir mussten uns erst kennen lernen, aber nun sind wir Freunde!
Vor etwa einem Jahr sind wir von unserer Wohnung in ein eigenes Haus gezogen, mit großem Garten und am Stadtrand. So kann ich jeden Tag drei mal auf die Wiesen und in den Wald.
Ich spiele immer noch gerne mit meinem Herrchen und renne mit den Mädels (3 Bobtails von der Mutter meines Frauchens) nach Äpfeln und über die Wiesen.
Ich hoffe es geht Euch allen genauso gut wie mir und viele meiner Freunde haben das gleiche Glück wie ich!
Es grüßt Euch ganz herzlich
Euer Harry

FinnundFiete.jpg

Hallo
Ich wollte euch mal ein paar Bilder von den beiden Räubern zuschicken.
Die beiden haben sich mitlerweile gut eingelebt, die anfängliche Schüchternheit ist verflogen. Nur bei Fremden sind die beiden Anfangs noch zurückhaltend, legt sich aber nach ca. 10 min. Dann siegt die Neugier :-)
Wie man auf dem Bild sieht, spielen, anschmusen und miteinander Blödsinn machen, macht den Tag nicht langweilig.
Abends kommen beide aufs Sofa hoch, legen sich zu uns und lassen sich durchkraulen. Kalte Füße im Bett sind auch Schnee von gestern, denn da nächtigen die Beiden.
Wir sind echt froh das wir sie beide genommen haben, denn wenn der eine keine Flausen im Kopf hat, dann hat sie der andere und es wird nachgemacht :-)
Soviel zu jetztigen Stand, und im neuen Jahr gehts dann zum ersten mal raus auf die Wiese.
Viele Grüße
Mirco und Yasim mit Fyte und Finn

Mura.jpg

Hallo liebes Tierheim Team,

Ich (Mura) bin nun seit fast 4 Wochen bei meiner neuen Familie und nach der anfänglichen Scheu bin ich ganz schön neugierig, folge meinen Zweibeinern auf Schritt und Tritt und spiele fürs Leben gern Verstecken (an allen möglichen und unmöglichen Orten), um dann alle zu erschrecken.
Macht riesig Spaß ;-)). Manchmal, wenn ich meine knappen 5 Minuten habe, dann renne ich wie eine "Irre" durchs Haus und springe in den Wäschekorb (der rutscht dann immer so schön)... um dann gleich wieder mit einem Affenzahn eine Runde zu drehen.

Heute durfte ich das erste Mal raus, das war mir noch nicht so geheuer (speziell bei diesem windigen und regnerischen Wetter), aber es interessiert mich schon brennend, was es da draussen noch alles gibt. Na ja, ich habe ja noch genug Zeit, alles in Ruhe zu erkunden;-).

So, nun wünsche ich Euch allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Eure Mura

Gweni_Zeitung.jpg

Hallo zusammen,
nun ist es schon fast 2 Wochen her, dass ich die kleine Gwen, euren Zeitungsstar, zu mir genommen habe.
Wir waren schon ab dem ersten Tag ein Herz und eine Seele! Es lief so gut, dass ich sie ein paar Tage später gleich in den Auslauf nehmen konnte. Sie krabbelte sofort auf mir herum und ist besonders von meinem Rücken angetan, da sie von dort oben eine schöne Aussicht hat!
Die kleine Gwen hat einen guten Appetit, so dass man sie fast immer an der Futterschale antreffen kann, wenn sie nicht gerade in ihrem Laufrad die Kalorien abstrampelt! :) Aber kleine Hamster müssen ja bekanntlich wachsen!
Noch ein großes Lob an euch: Gweni war von Anfang an zahm und verspielt! Sie hat keine Angst davor, wenn man sie anfassen möchte und ist sehr sehr neugierig. Ich bin so froh, die Kleine zu haben!
Viele liebe Grüße von Lisa, Gweni und den anderen beiden Hamsterchen Linny und Bruno.

Jerry.jpg

Hallo liebe Leute vom Tierheim!
Nun endlich wollen wir uns mit lieben Grüßen melden und Fotos von uns in unserem neuen Heim schicken!
Wir beide, Jerry und Reno haben uns prächtig eingelebt. Wir leben in einer Gruppe von 12 Meerlis, davon sind 4 Böckchen (uns einbegriffen) und 8 Weibchen. Alles sind "Notmeerschweinchen" verschiedenen Alters, aber wir haben uns prima arrangiert, bzw. zusammengerauft......
Viele Grüße aus Hügelsheim, auch von unseren Menschen!

Fleckie.jpg

Guten Tag,
nachdem wir ihr Kaninchen Fleckie jetzt 2 Tage haben, wollte ich ihnen eine kurze Rückmeldung geben, wie alles so läuft. Zunächst möchte ich betonen, dass sich Fleckie sehr gut eingelebt hat und alles sehr gut aussieht. Ich habe die beiden heute das erste Mal gemeinsam frei in unserem Esszimmer laufen lassen und Fleckie hat sehr neugierig seine Unfeld erkundet. Nachdem die erste Nacht ein wenig unruhig verlaufen ist (die Machtkämpfe müssen schließlich ausgetragen werden), war die 2. Nacht schon bedeutend ruhiger und allmählich scheinen die beiden sich über ihre Rangordnung klar zu werden. Für unseren Schnuffi ist es wohl nicht ganz einfach, sein Revier zu teilen, doch mittlerweile ist er (sie) nicht mehr aggressiv gegen Fleckie und der Frieden kehrt langsam zurück.
Nochmals vielen Dank dafür, dass sie uns den Fleckie anvertraut haben. Er hat es gut bei uns und behauptet sich ganz gut.
Liebe Grüße,
Oliver P.

IdefixundFrodo.jpg

Hallo liebes Tierheimteam!
 Nun bin ich schon eine Woche in meinem neuen Zuhause.
Hier ist es richtig toll. Musste mich zwar erst an Frodo gewöhnen, sind aber jetzt ganz dicke Kumpels. Frodo ist wie ein großer Bruder für mich. Wir spielen fangen durch die ganze Wohnung, einmal bin voraus und das anderemal der Frodo. Wir kämpfen auch als ganz doll miteinander und wenn es mir zuviel wird, fange ich an zu quietschen und dann lässt mich Frodo los. Ab und zu werde ich auch von Frodo durchgeputzt, ich glaube, dies macht ihm viel Freude.
 So ich schlafe jetzt mal eine Runde, um Kraft zu tanken. Melde mich bald mal wieder und wünsche Euch viel Spaß.
Viele liebe Grüße
Idefix, Fodo und Frauchen

Lilly.jpg

Liebes Tierheim Team,
nachdem Lilly zunächst fuer etwas Unruhe in der Voliere gesorgt hat, hat sie sich nun mit unseren anderen Krummschnäbeln Thommy (hellblau), Pauline (gelbgruen) und Pontus (gelb) angefreundet. Sie badet gerne und hat angefangen den geliebten Salat auch aus der Hand unserer Tochter zu fressen. Wir freuen uns, dass sie bei uns ist.
Herzliche Grueße, Familie D.

Charly.jpg

hallo zusammen,
endlich schaffe ich es mal ein paar bilder von charly in seinem neuen zuhause zu senden. er hat sich prächtig eingewöhnt, es geht ihm blendend und er verträgt sich bestens mit Kimba, ist halt einfach ein liebes lebendiges kerlchen :)
viele grüße aus neuweier
Brigitte K.

Pussy.jpg

Hallo liebe MitarbeiterInnen vom Tierheim Baden-Baden,
nach etwas mehr als zwei Tagen im neuen Zuhause nehmen wir uns die Zeit Ihnen eine Auswahl an Bildern der ersten beiden Tage zuzusenden. Pitty hat sich sehr schnell bei uns eingewöhnt und war extrem schnell zutraulich zu uns, als ob wir uns schon lange kennen würden. Sonnenbäder auf dem Balkon hat sie schon einige genossen, aber vor allem ist sie uns kaum von der Seite gewichen und hat sich sehr viel beschmusen lassen. Es ist unglaublich. Die Wohnung hat sie schon vollkommen für sich eingenommen und sich die verschiedensten Schlafplätze ausgesucht.
Bis auf ein paar Unsicherheiten ist sie schon vollkommen in unserer Familie angekommen.
Viele Grüße aus Weisenbach
Familie B.

tony_ziva2.jpg

Liebes Tierheimteam,
seit Februar haben ich Ziva (eure Pisa) und mein heißgeliebter Freund Tony (euer Buck) ein schönes großes neues Zuhause. Wir jagen Fliegen, spielen verstecken, gehen auf Entdeckungstour auf dem Dachboden, schlafen, putzen uns gegenseitig, schmusen und fressen. Naja Tony schläft sehr viel und braucht ab und zu eine besondere Einladung, halt typisch Mann. Und wenn der überhaupt nicht will, geh ich zu meinem Zweibeiner und schau was es da so interessantes gibt. Wir vermissen Euch ja schon ein wenig, aber wir bleiben lieber hier...
Viele liebe Grüße aus Baden-Baden / Oos
Ziva, Toni und Jacqueline H. 

Leila.jpg

Hallo zusammen,
nachdem nun einige Wochen ins Land gegangen sind, können wir Euch endlich ein paar schöne Fotos zukommen lassen. Leila hat sich prima eingelebt und gehört dazu als ob es nie anders gewesen wäre. Was Ihre "Freundschaften" mit Mensch oder Tier angeht ist sie etwas wählerisch, aber alles in allem ist sie eine sehr liebe und umgängliche Hündin.
Ehrlich gesagt waren wir anfangs, ihr Alter betreffend, ein wenig skeptisch, sind nun aber doch sehr froh über unsere Entscheidung und würden es wieder tun. Wir hoffen auf noch möglichst viele und schöne Jahre mit ihr!
Schöne Grüsse aus Mitteltal von Leila mit Familie :-)

Larissa.jpg

Hallo Tierheimteam,
Larissa hat sich nun so richtig eingelegt, sie wird immer schmusiger, entdeckt aber immer noch jeden Tag Neues und erlebt kleine Abenteuer.

Timba_auf_dem_Kratzbaum.jpg

Hallo liebe MitarbeiterInnen vom Tierheim Baden-Baden,
heute finde ich (Kater Timba) endlich mal Zeit, Euch zu schreiben. Es ist kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Am Sonntag, 25.03.11 werden es schon 5 Wochen, wo ich in meinem neuen Zuhause wohne und mich wohlfühle. Ich habe einen prall gefüllten Terminkalender: Aufstehen, Frühstück, Toilette, putzen, spielen, ausruhen, schlafen, Mittagessen, putzen, ausruhen, Vesper, ausruhen, Abendessen, spielen, ausruhen, schlafen... Zwischendurch Fotoshooting (für das Bild hier), Tierarztbesuch etc. Bald darf ich auch raus und die Nachbarskatzen anschauen. So, nun muss ich mich ein bißchen ausruhen.
Herzliche Grüße
Euer Kater Timba und Familie

ORORA.jpg

Hier eine kurze Info über die Katze Orora (jetzt Nora). Sie hat sich ganz gut eingelebt. Die anfängliche Panik hat sich gelegt. Wir dürfen sie jetzt sogar schon anschauen, ohne daß sie wegrennt. Unser Kater versteht sich toll mit ihr.
Viele Grüße aus Bühl  
Brigitte S.

Timor2.jpg

Liebe Mitarbeiter des Tierheim Baden-Baden !!!
Einen ganz herzlichen Dank für unser wundervolles neues Familienmitglied. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit von ca. 1/2 Stunde hat Zorro (vorher Timor) sein neues Zuhause im Sturm erobert. Das gilt aber nicht nur für sein Zuhause sondern auch für die Herzen aller Besucher, die ihn mittlerweile begrüßt haben. Er schläft natürlich auch überall, nur nicht an den Plätzen, die wir ursprünglich für ihn vorgesehen haben. Nochmal ein ganz dickes Dankeschön für Zorro.
Es grüßen Angela, Andreas, Yannick und Zorro

Rocco.jpg

Hallo an das gesamte Team vom Tierheim,
erst mal Grüße aus Kappelwindeck. Rocco hat sich schon sein neues Reich angesehen und anscheinend für toll befunden. Er fühlt sich sichtlich wohl in seinem Garten und hat schon gestern mit uns gespielt. Ein echt toller Kerl, der bisher keine größeren Zicken hat.
Heute waren wir schon ausgiebig wandern und er hat viel Spass gehabt teilweise im Schnee herumzutollen. Was man sofort merkt, er geht jeder Spur nach und hat anscheinend eine echte Spürnase. Aber er reagiert schon toll wenn man ihn zurückruft und an der Leine läuft er schon super mit uns. Er hat uns schon in sein Herz geschlossen. Und mit viel Liebe (und natürlich Bestechungsleckerle für jedes richtige Verhalten) werden wir und natürlich auch er sicher noch jede Menge Spass zusammen haben. Er hat auf dem Heimweg auch schon seine neue Freundin Sandy (der Hund der Eltern von Olaf) kennengelernt. Wie bisher natürlich ohne Probleme, die beiden haben sich gleich echt gut verstanden. Er hatte mehr Interesse an den Hühnern im Garten, wir denken so was hat er bisher noch nicht gesehen, da ist noch Arbeit nötig damit er nicht auf dumme Gedanken kommt. Wir können nur noch mal Danke sagen für diesen tollen Hund, dass ihr uns das Vertrauen geschenkt habt und uns Rocco so schnell gegeben habt. Wir werden alles nur Mögliche tun, um ihm ein schönes Leben zu bescheren. Also bis bald…mit mehr Neuigkeiten..
Grüße von Olli und Ines und natürlich von Rocco

Richelieu.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team!
Nun bin ich schon fast zwei Wochen in meinem neuen Zuhause. Ich habe mich schon toll eingelebt und bin ein ganz Braver. Frauchen und Herrchen können es kaum glauben und denken immer, da muss doch noch was kommen. Meine Spielsachen habe ich schon in Beschlag genommen und es wird auch immer viel mit mir gespielt, wenn ich Lust habe. Ich schmuse viel lieber und lasse mich verwöhnen. Ganz toll ist es, wenn ich auf Frauchen liegen kann, was ich auch immer darf. Von der Couch aus oder von meinem Katzenbaum kann ich ganz toll die vier Wellies beobachten. Herrchen sagt dann immer, ich würde mir eine Kochsendung im Fernsehen ansehen. Toll ist es auch Herrchen zuzuschauen, was er am Laptop macht, sehr interessant. So nun lass ich Frauchen mal weiterschreiben und kuschel mich auf meine Couch.
Bis Bald!
Euer Frodo

Rocco_und_Kyra.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team,
nachdem Rocco nun schon 5 Wochen bei uns wohnt, möchte ich euch einige Bilder von ihm zukommen lassen. Er hat sich prächtig eingelebt, Kyra und Rocco haben sich "gesucht und gefunden"! Gemeinsames Spielen ist ein absolutes MUSS!! Anschl. ein bisschen Ruhen, das tut beiden gut. Sie liegen immer recht nah beieinander, aber die stundenlangen Spaziergänge sind auch genial, vor allem gibt es danach immer tolle Leckerlis!!! Rocco´s Neugierde ist sehr groß. Viele Tagesabläufe kennt er nicht, aber er ist immer dabei und schaut zu!
 Rocco ist ein Traum. Er ist super lieb, gehorsam, dankbar und versteht sich mit Kyra und anderen Hunden prächtig (nur verschiedene Rüden mag er nicht so gerne).
Liebe Grüße Anja Robinet mit Rocco

Libby.JPG

Hallo liebes Tierheim-Team!
Wir haben Libby jetzt seit fast einer Woche und es ist super! Sie war zwar am Anfang sehr schreckhaft, aber wenn sie rauskommt, schmust sie wie ein Weltmeister. Inzwischen versteckt sie sich nur noch selten, außer es kommt Besuch, den sie nicht kennt.
Vielen Dank für die superliebe und schmusige Katze, sie ist genau die richtige für uns!
Herzliche Grüße auch an Frau Reichynek, die sich damals beim Aussuchen so viel Zeit für uns genommen hatte.
Anja Schneider mit Jule und Rieke

Noah.jpg

Hallo Ihr Lieben,
es sind nun schon 3 Wochen seit meinem Auszug bei Euch vergangen. In meinem neuen Zuhause geht es mir rundum gut. Habe alles was ich brauche und auch Schmuseeinheiten rund um die Uhr. Anbei noch ein paar Bilder von mir.
Viele liebe Grüße aus der Pfalz
Noah

Tiger.jpg

Liebes Tierheim-Team,
vor knapp 3 Monaten habe ich mein neues Domizil bei Marion und Alex bezogen und fühle mich inzwischen „katerwohl“. Anfangs war ich furchtbar schüchtern, da ich aus einer Massenkatzenhaltung kam. Leider hat meinen Herrchen mein alter Name „Bud“ nicht gefallen und so wurde ich zu „Tiger". Die beiden sind aber ganz in Ordnung. Ich darf überall rumliegen, werde ausgiebig gekrault und mit spielen wird nicht gegeizt. Die ruinierte Tapete fanden sie zwar nicht so toll, aber dafür habe ich jetzt so viele schöne Kratzmöglichkeiten, dass mich Wände gar nicht mehr interessieren. Ich freue mich schon auf das Frühjahr, dann kann ich endlich raus und mein Revier einrichten. Bid dahin muss ich mich mit Nachbarkater Willy begnügen, der mich hin und wieder besucht und sich von mir anschmusen lässt. Er mag mich!
Ein herzlicher Maunzer
Euer Tiger und Herrchen

Bubele.jpg

Liebes Tierheim-Team,
hier kommt ein Lebenszeichen von Bubele, der inzwischen 2 Monate bei uns lebt und jetzt Börne heißt. Er hat die Kastration gut überstanden, es geht ihm sehr gut. Er ist gechipt, seine Zähne wurden gereinigt, er ist sozusagen „runderneuert“. Unser Börne ist sehr lieb, anhänglich, verschmust und spielt gerne. Was er nicht kennt, schaut er sich einfach bei seiner großen Hündin ab. Er hat sich gut bei uns eingelebt und macht uns viel Freude. Wir lernen uns jeden Tag etwas näher kennen und sind auf dem Wege, ein super Team zu werden.
Liebe Grüße in Namen der ganzen Familie
Petra Kruse

Elmo.jpg

Hallo ihr Lieben,
wieder ist ein Jahr vorbei, und ich hoffe, es geht Euch gut. Mir geht es sehr gut, ich bin putzmunter, sehr gefräßig, rotzfrech und sehr verschmust. Familie Hudak hat sehr viel Spaß und Freude an mir. Auch meinen beiden Freunden Silvio und Miki geht es gut. An manchen Tagen stellen wir die ganze Bude auf den Kopf.
Bis dann, Elmo, Silvio, Miki und Familie Hudak

Nessie.jpg

Hallo Zusammen
Kennt Ihr mich noch? Die kleine Nessy? Klein ist gut. Nun wiege ich schon 21 kg. Mann, habe ich ein Glück, bei dieser netten Familie gelandet zu sein. Mittlerweile war ich schon in der Hundeschule, Kommandos wie Sitz, Platz, Komm und Fuß kann ich schon ganz gut. Auch gebe ich schon höflich die Pfote und bleibe an meinem Platz, wenn es klingelt. Bellen brauche ich auch nicht bei diesen netten Menschen. Ich habe mich hier im Dorf schon ganz gut eingelebt, komme auch mit den anderen Spielkameraden klar. Die Kinder im Dorf kennen mich auch alle, weil Frauchen imer mit mir in der großen Pause an der kleinen Schule vorbeikommt. Da lasse ich mich auch gerne von den Kindern verwöhnen.  Vor 2 Wochen wurde ich kastriert. Mein Herrchen war aber die ganze Zeit vor und nach der Operation bei mir. Jetzt habe ich noch mehr Vertauen zu ihm und weiche nicht mehr von seiner Seite. Ach ja. Wenn ich so herumtolle sagt Frauchen immer, das dies der Hundewahn ist. Und der Hundewahn kommt noch sehr oft. Und der erste Schnee..... mann war das toll. Ich lieeeebe Schnee. So nun genug der Worte.
Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
Eure Nessy

Mockele.jpg

Hallo zusammen,
anbei sende ich Euch ein paar Bilder von Leo alias "Mockele" den wir im Juli 2009 von Euch übernahmen. Anfangs war Leo sehr scheu, er hatte ein sehr gieriges Fress verhalten, er hamsterte sich den Mund voll lief in eine Ecke  und aß es dann in Ruhe. Dieses hat sich schon etwas gelegt,da er weiß das am Futterplatz immer etwas steht.
Mit unserer Kätzin Schuschu (das Bild auf dem Stuhl) möchte er am liebsten den ganzen Tag schmusen manchmal läßt sie ihn -manchmal nicht. In den letzten Wochen kann man Ihn auch streicheln, darf im aber nicht zeigen das man Angst hat sonst wird er unsicher und schlägt aus.
Wir sind sehr zufrieden mit Ihm, das raus gehen morgen und abends klappt wunderbar.
Anbei ein paar Bilder von Leo mit Schuschu und Bläcky der schwarze  der ein Freigänger ist.
Liebe Grüße Elke Bleier

Luca_und_Arya_1.jpg

Hallo liebes Tierheim!
Luca und Arya sind gut in ihrem neuen Zuhause angekommen. Nach einem Tag Eingewöhnung hat auch das Fressen wieder geschmeckt. Beide fressen übrigens gerne Nassfutter. Luca war diese Woche etwas krank, hat gespuckt und wollte nicht fressen. Wir waren dann beim Tierarzt (bei unserem, habe die Kosten selbst übernommen, es sind ja jetzt unsere Katzen) Seit Freitag schmeckt es aber wieder, er knurrt sogar wenn Arya zu schnell an den Futternapf kommt. Jetzt gibt es eben zwei Futternäpfe. Sonst vertragen sie sich sehr gut. Luca ist sehr zutraulich, schnurrt wie ein Motor. Arya kann  das zwar auch, ist aber noch etwas scheu. Aber das legt sich bestimmt bald. Beide haben auch schnell gelernt mit Bällchen zu spielen.
Schicke euch ein Bild auf dem beide drauf sind. Da sieht man deutlich, dass Luca die Chefrolle übernimmt.
Liebe Grüße aus Vimbuch sendet
Rositha Albrecht

ELVIS.jpg

Hallo liebes Tierheim,
seit ca. 5 Wochen bin ich, Elvis (voher Baloo), bei meiner neuen Familie. Mittlerweile darf ich auch schon raus und habe andere Kater und Katzen getroffen, die leider nicht immer nett waren. Doch zum Glück beschützt mich meine Familie, denn ich habe manchmal schon Angst vor den "großen" dicken Katzen, besonders im Dunkeln. Auf jeden Fall geht es mir hier richtig gut und ich bestimme auch was gegessen wird.
Ähm ja, falls ein paar meiner Kinder, Verwandten usw. noch bei euch sind, sagt Ihnen doch bitte schöne Grüße von mir.
Mit einem miauenden Gruß
ELVIS

Lili.jpg

Liebes Tierheimteam,
seit ungefähr 5 Wochen lebe ich nun in meiner neuen Familie und ich wollte euch mitteilen, dass es mir hier richtig super geht. Mein Stiefpapi "Moggi" hat mich auch schon in sein Herz geschlossen, denn ich werde jeden Tag von ihm gründlich geputzt und gespielt wird auch den ganzen Tag. Ich durfte sogar schon nach draußen, natürlich jetzt für den Anfang nur mit Stiefpapi Moggi und meiner Katzenleine. Auf dem Bild könnt Ihr sehen, wie gut sich Lili und Moggi verstehen und wie wohl sich die kleine fühlt. Wir sind sehr froh, dass die beiden so super miteinander auskommen und dass sich Lili bei uns so gut eingelebt hat.
Viele liebe Grüße aus Selbach,
Familie Linke mit Babykatze Lili.

Rocky.jpg

Liebes Tierheimteam,
es ist jetzt rund 6 Wochen her, dass ich in mein neues Zuhause eingezogen bin und ich wollte mich nochmal melden und euch sagen, dass es mir richtig gut geht und meine Familie allen Freunden erzählt, dass ich ein richtiger Traumhund bin! Ich finde auch gar nicht mehr schlimm, wenn ich allein zuhause bin, der Kater ist ja auch noch da und der putzt mich ab und an :) Wenn grad keiner kuckt fress ich immer schnell seinen Napf leer, sein Futter schmeckt viel besser als meins! Ich benehme mich auch immer noch ganz toll und geb' mir Mühe, alles richtig zu machen, wenn ich mit Frauchen zum Joggen gehe, oder Herrchen mich mit zum  Angeln nimmt. Die haben extra eine Schleppleine gekauft, dass ich rumräubern kann und trotzdem nicht abhaue wenn ich einen Hasen sehe. Ich hab auch schon zwei Hundefreunde, einer davon ist sogar ein Rüde, die mochte ich ja nicht so gerne, aber ich hab mir schon fast abgewöhnt jeden anzubellen, dem wir beim Gassigehen begegnen! Freitags gehen wir jetzt zur Übungsstunde auf den Hundeplatz, wir haben uns zwei verschiedene angekuckt, mir hat's bei beiden gefallen und ich war dann auch ganz artig! Und beim Wochenendausflug am Bodensee war ich auch schon dabei, das war super, da durft' ich sogar mal ohne Leine rennen, ich bin aber lieber nicht zu weit weggerannt, am Ende hätten die mich da noch vergessen! Und mit wem hätte ich denn dann den ganzen Tag schmusen sollen?Jetzt muss ich aber Schluss machen, Frauchen hat die Laufklamotten angezogen, vielleicht gehen wir wieder an den See!
Liebe Grüße
Euer Rocky II

Cleo.jpg

Liebes Tierheim,
ich bin vor 8 Wochen bei Euch ausgezogen und habe mich prima in Steinbach eingelebt. Ich habe ein großes Haus zur Verfügung und einen riesigen Garten direkt an den Reben. Wenn es mir langweilig wird, unterhalten mich die drei Kinder meiner neuen Familie, aber am liebsten gehe ich nach draußen zum räubern, jagen, sonnen und ausruhen.
Auf dem ersten Foto im Grünen könnt ihr Cleo bei der Mäusejagd entdecken, wenn ihr genau hinschaut, seht ihr die Maus, die sie verfolgt (leider werden auch Vögel gejagt und gefangen).
Cleo hat von Anfang an gleich gefressen und ließ sich anfassen. Sie ist sehr verschmust, aber seid sie raus in den Garten darf, ist sie viel lieber auf Achse. Ihre Spaziergänge werden immer länger, aber sie kommt immer wieder zurück. Anderen Katzen gegenüber weiß sie noch nicht genau ob sie sich freuen oder ob sie sie verjagen soll. Insgesamt haben wir uns alle gut mit der Katze eingelebt und Cleo ist ein richtiges Familienmitglied geworden.
Viele Grüße aus Steinbach
Familie Klaus Dressler mit Katze Cleo

Nellie.jpg

Hallo,
Shellie, Nellie und Emilia haben sich prima eingelebt und verstehen sich mit allen anderen Tieren sehr gut. Romeo liebt die Kleinen und hält Wache! Romeo ist für Diego der "Große Bruder."
Viele liebe Grüße
B.Schwämmlein

Sun,Shine,Love.jpg

Liebes Tierheim-Team,
im Mai haben wir bei Euch die drei Degu-Mädels Sun, Shine und Love geholt. Allen Dreien geht es wunderbar! Die kleinste der drei hatte anfangs eine kahle Stelle im Nacken. Inzwischen sieht sie aber wieder prächtig aus. Wir vermuten, dass der Fellverlust mit dem Umzug ins neue Zuhause zusammenhing. Seit neuestem haben sie auch ein großes Holzlaufrad und sind davon völlig begeistert. Zudem sind sie schon sehr viel zutraulicher, natürlich vor allem wenn es etwas zu Fressen gibt.
Viele Grüße,
Stefan Ronecker und Christina Kötzle

Gino.jpg

Hallo,
wir haben vor ungefähr 2,5 Jahren Gino (den Bruder von Lola und Molly) aus ihrem Tierheim geholt. Wir dachten, wir schicken mal ein paar Fotos von ihm und unserem neuen Zuwachs, Kyara.Selbst mit den Häschen versteht er sich super. Wir haben es zeitlich leider nicht geschafft noch einmal vorbei zu kommen würden dies aber in naher Zukunft gerne noch einmal tun.
Mit freundlichen Grüßen Saskia & Matthias

Dex.jpg

Hallo zusammen,
wir haben hier ein paar schöne Bilder von Dex. Er fühlt sich schon richtig wohl bei uns!
Danke nochmals für den wunderbaren Dex.
Liebe Grüße
Stefan, Marianne und Yannis

Mimi.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team in Baden-Baden!
Ich möchte Ihnen ein paar Bilder zukommen lassen von meiner süßen Katze Mimi, die wir aus Ihrem Tierheim geholt haben. Sie hat sich wunderbar eingelebt und wird immer anhänglicher. Mit unserm Kater Stitch ist es auch schon viel besser geworden, aber ab und an muß sie ihm doch noch mal eine auf sein Hinterteil geben, da er noch nicht so will wie sie. Mein Mann und ich haben viel Spaß mit Mimi. Sie ist immer bei uns. Leg ich mich auf das Sofa, geht es nicht lange und Mimi legt sich dazu. Mimi fühlt sich bei uns rundum wohl und genießt das Toben in der großen Wohnung. Mimi hat einen Logenplatz am Fenster, da liegt sie am Tag immer drin und genießt die Aussicht oder die Sonne.
Liebe Grüße von Familie Müller und Mimi

Aladin.JPG

Hallo liebes Tierheim-Team in Baden-Baden!
Ich möchte Ihnen ein paar Bilder zukommen lassen von meinem Kater "Aladin" welchen ich aus Ihrem Tierheim geholt habe. Er hat sich wunderbar eingelebt und zeigt mir täglich seine Dankbarkeit mit seiner Anhänglichkeit! Meine Freundin und ich haben viel Spaß mit ihm und er ist mittlerweile nicht mehr wegzudenken aus unserem Alltag. Er fühlt sich pudelwohl und genießt seinen Freiraum in vollen Zügen.

Taylor_4.JPG

Hallo liebes Tierheim-Team,
nun ist schon einige Zeit vergangen seit Taylor bei uns ist. Taylor versteht sich sehr gut mit unserer "Scarlet"  und lässt ihr sogar das Hausrecht. Sie essen aus einem Napf, gehen zusammen auf dasselbe Klo - und das Putzen wird auch gegenseitig erledigt. Also rundum sind wir sehr glücklich über die Entscheidung Taylor zu uns zu holen....- der enorme Spieltrieb kommt ab und an noch durch - aber er lässt immer mehr seine Samtpfötchen zu!

Lilo.jpg

Hallo liebes Tierheim-Team!
In meinem neuen Zuhause kann ich (Lilo) von morgens bis abends im Esszimmer und der Küche herum hoppeln und mit Blackberry, (m)einem hübschen Zwergkaninchen-Mann beschäftigen. Wir streiten uns zwar manchmal (hauptsächlich wenns ums Futter geht), aber dafür ist das Schmusen hinterher umso schöner. Auch unser erstes Zusammentreffen verlief nahezu reibungslos. Liebe Kaninchengrüße aus Bietigheim

Kira.JPG

Liebes Tierheim,
habe mich in Rheinmünster bei meiner neuen Familie gut eingelebt. Ich erobere mein neues Zuhause jeden Tag ein Stückchen mehr. Gestreichelt werden finde ich ganz toll, noch besser ist die Bürste. Die Massage und Pflege meines Fells ist vom allerfeinsten. Schnurr.............
Nächste Woche gehe ich mal zu meinem Tierarzt. Mich mal vorstellen mal sehen wie der mich findet. Fauch...... Das Essen ist übrigens sehr lecker. Gruß, Eure Kira

Condor.jpg

Hallo liebes Tierheim Team!
Anbei haben wir euch einige Bilder von uns und Condor. In den letzten Wochen hat sich Condor sehr gut bei uns eingelebt. Er ist ein sehr verspielter junger Hund und hat immer einige Frechheiten auf Lager. Je länger er bei uns ist, um so mehr entwickelt er sich zu einem "Kampfschmusser". Viele Grüße von Familie S. und Condor aus Bühl!

Rambo.jpg

Hallo liebes Tierheim Team,
als wir bei Euch waren, haben wir "Rambo" erst übersehen. Doch gerade als wir gerade wieder gehen wollten, zeigte mein Mann auf "Rambo". Es war Liebe auf den ersten Blick. Wir nahmen ihn mit nach Hause und gleich in der ersten Nacht hat er bei uns im Bett sein Lieblingsplätzchen gefunden. Als mein Mann dann an dem ganz fiesen Novo-Virus erkrankte, wich Rambo nicht eine Minute von seiner Seite. Jetzt ist fast ein Jahr vorbei und wir sind so froh, dass wir eine Katze aus dem Tierheim geholt haben. 

Johnny.JPG

Hallöchen!
Bei meiner neuen Freundin Liese-Lotte habe ich mich sehr gut eingelebt. Gemeinsam haben wir schon ein wenig abgenommen, da wir jeden Tag in unserem Auslauf zusammen laufen. Meine Besitzer denken sich oft etwas Lustiges aus und Liese-Lotte und ich haben dann noch mehr Spaß! Euer Johnny und die Familie M. aus Bühlertal!

Paprika.JPG

Hallo!
Nachdem die meisten von uns Meerschweinchen nun schon seit ein paar Wochen bei Familie S. in Hügelsheim wohnen, wollen wir uns nochmal für die Aufnahme und liebevolle Pflege bei euch im Tierheim bedanken. Vielen Dank auch für die ausführliche Beratung von unseren Pflegern Svenja, Arian und Melvin! Viele Grüße DIE PAPRIKA-PIRATEN

Lana.JPG

Hallo liebes Tierheim - Team!
Lana hat sich in den ersten 5 Wochen, seit dem wir sie haben sehr gut eingelebt! Zwischen schlafen und ausgiebigen Spaziergängen kann sie sich mit ihrem Leckerli - Suchspiel richtig auspowern. Tägliches Schmusen und viele Streicheleinheiten stehen natürlich auch auf dem Tagesplan. Wir sind so froh, dass wir sie haben und sie ist einfach nicht mehr wegzudenken! Ganz liebe Grüsse Melanie + Jörg + Lana

Gina.jpg

Hallo liebes Tierheim Team,
jetzt ist es knapp 5 Monate her, dass ich Gina (bei Euch Chanel) übernommen habe und ich muss sagen, dass Ihr um Ihr Leben gekämpft und sie aufgepäppelt habt, hat sich wirklich gelohnt. Dafür ganz vielen Dank. Sie ist zwar eine alte Katze (meine Tierärzte schätzen sie auf 15-16 Jahre), aber diese süße kleine Maus hat es faustdick hinter den Ohren. Sie liebt es Köpfchen und Küsschen zu geben, und während man dies dann mit Ihr teilt, kommt unten eine Tatze pfeilschnell hervor und versucht am Tisch das Fleisch vom Teller zu klauen. Das versucht sie zwar immer wieder, aber jetzt habe ich sie ja durchschaut ;-). Ich hoffe wirklich, dass ich noch lange was von Gina habe und dass ich ihr ein schönes Leben geben kann.
Schöne Grüße aus Dobel